Kalorienschock - Essverhalten aufschreiben und ändern

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Manchmal stellt man sich auf die Waage und bekommt einen mächtigen Schreck. Uff... schon wieder zugenommen, woher kommt das bloß, ich esse doch fast nichts...:-). Ich habe mir die Mühe gemacht mal einen Tag alles aufzuschreiben was ich gefuttert und getrunken habe. Jeder Bissen, jedes Leckerli, jede Salzstange und jedes Glas Saft abgewogen und am nächsten Tag mit dem Kalorienrechner ausgerechnet... Schock. Man glaubt nicht wie schnell 2000 kcal im Magen sind. Es lohnt sich wirklich sich diesen Spiegel mal vors Gesicht zu halten, dann ändert man ganz schnell sein Essverhalten.

Von
Eingestellt am

Produktempfehlungen

Xucker Light (Erythrit) in einer Dose, 1er Pack (1…
Xucker Light (Erythrit) in einer Dose, 1er Pack (1…
11,50 € 9,45 €
Jetzt kaufen bei
Xucker Premium Xylit in einer Dose, 1er Pack (1 x …
Xucker Premium Xylit in einer Dose, 1er Pack (1 x …
12,90 € 10,99 €
Jetzt kaufen bei
Biotin Haarwuchs - Ergänzungsmittel, 365 Tabletten…
Biotin Haarwuchs - Ergänzungsmittel, 365 Tabletten…
39,97 € 17,97 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller

17 Kommentare


#1
5.5.12, 09:30
Laesst sich doch gut mit 'nem Schrittzaehler kombinieren...
#2 Upsi
5.5.12, 09:50
@Hundemama: da hast du recht, bewegung macht viel aus und man staunt wieviel schritte man so macht auch ohne bewusst sport zu treiben. lg
#3
5.5.12, 19:47
@Upsi: Mit deinem Tipp hast du völlig recht. Bei mir wurde Ende März Diabetes festgestellt und seitdem passe ich auf, was und wieviel ich esse (da Essen mit dem Spritzen von Insulin verbunden ist). Es sind seither ganz schön viele kleine Zwischenmahlzeitchen weggefallen, über die ich mir früher nie Gedanken gemacht habe. Seitdem sind auch ein paar Kilos weg. Kaum zu glauben, was das ausmacht!
#4
5.5.12, 21:31
@ Upsi :Noch´n Spiegel? Mir reicht schon der eine für´s Gesicht ;-) Nein, Scherz beiseite, hast recht Upsi, man isst täglich soviel nebenbei, was hängenbleibt. An den Hüften, nicht im Hirn.
Gute Idee, sich das mal zu notieren und vor Augen zu führen! Daumen hoch!
@ hundemama :Schrittzähler habe ich noch nie gehabt. Teuer? Sportgeschäft?
lg
#5
6.5.12, 00:12
@moirita: Schrittzähler gibts z. B. bei Amazon ab vier Euronen aufwärts!
#6
6.5.12, 09:16
Schrittzaehler gibt es hier in den USA in der Drogerie. Die rechnen auch auf km um. Kostenpunkt ist unterschiedlich, meiner war nen Werbegag auf dem Krebsevent Relay for life (Lauf ins Leben) und daher umsonst. Ich find's einfach interessant mal zu gucken, wieviel man/frau an nem Tag so laeuft - ohne Sport. Kommt schon einiges an kleinen Wegen zusammen... :)
#7
6.5.12, 15:29
@ mops und @ hundemama: Danke für eure Tipps! Jetzt brauche ich nur noch einen Kalorienrechner. Die Kopf- Umrechnerei von kleinen Mengen in große, bzw. umgekehrt ist ja schweißtreibend, puh, und macht nicht wirklich Spaß. Verbraucht aber vielleicht ein paar Kalorien???? ;-)
#8 Upsi
6.5.12, 17:44
@moirita: frag mal herrn google nach kalorienrechner, bei der apothekenumschau haben sie auch einen tollen, aber es gibt überall jede menge kostenlose und einfach zu begreifen. lg
1
#9
6.5.12, 21:06
Man muss aber auch aufpassen. Bei mir hat sich aus "ein Bisschen Kalorien zählen" mittlerweile fast ne Essstörung entwickelt :/ Ich weiß, ich sollte bei meiner Größe/Gewicht maximal 1500kcal am Tag essen und nach ner Weile muss man die Sachen garnicht mehr wiegen, um zu wissen, dass man "drüber" ist. Dann noch keine Zeit für Sport haben und schon hat man sich völlig den Spaß am Essen genommen / fühlt sich wegen jedem Apfel schlecht.
#10
7.5.12, 01:06
Guter Hinweis, @ werschaf und ich hoffe, Du hast Deine Ernährung jetzt im Griff?! Warst Du mal übergewichtig? Bei mir gehts um 5 Kilo, die sich hartnäckig eingelagert haben.
@upsi: Danke, hab einen kostenlosen Umrechner gefunden!
3
#11 Upsi
7.5.12, 10:32
@werschaf: ich weiss was du meinst, so ist das auf Dauer auch nichts für die Freude am Leben. Wenn man aber weiss, wieviel man am Tag essen sollte und wie schnell das Pensum erreicht ist, ist eine gute Kenntnis über den Kaloriengehalt der Nahrungsmittel schon hilfreich. Ich kämpfe auch mit schlappen fünf Kilo, die nicht so recht weichen wollen, aber ich habe ihnen den Kampf angesagt und spätestens im Sommer hoffe ich durch viel Rad fahren und schwimmen die gemeinen Dinger loszuwerden. Ansonsten leide ich in keiner Weise Hunger und ein schlechtes Gewissen bei einem Apfel habe ich nicht, wenn ich viel Obst am Tag über gegessen habe oder mal Schokolade oder ein Eisbecher, lasse ich einfach das Abendbrot weg. Das funktioniert jedenfalls bei mir am besten. Ich bin auch realistisch und weiss, das ich mit über sechzig keine Heidi Klumm Figur mehr bekomme, aber die Gelenke und das Herz danken es einem wenn man nicht zu schwer wird und falls man mal gepflegt werden muss, bricht sich niemand das Kreuz wegen meiner Leibesfülle :-) lieben Gruß Upsi
#12
8.5.12, 17:51
FDDB.info ist dafür hilfreich.
1
#13
10.5.12, 01:15
Der Tipp kann auch in die andere Richtung ganz hilfreich sein, so war es zumindest bei mir. Ich bin ein Stück weit von meiner Angst vor zu viel Essen weggekommen, indem ich eine Woche lang aufgeschrieben habe, was ich so esse und festgestellt habe, dass ich mich absolut im Rahmen bewege und längst nicht die Massen esse, wie ich es dachte. Es kann also helfen, zwanghafte Nahrungsfixierung ein wenig zu bessern.
2
#14
13.5.12, 17:52
@mops: und was sagt Dein Hba1c? Hab mit dem Diabetes 20 kg abgenommen und bekomm ums Verrecken kein Gramm drauf. Zwischenmahlzeiten gibt es unzählige, futtere sozusagen 24 Std. durch. Irgendwie auch praktisch :-)
3
#15
15.6.12, 18:52
@ Upsi Hast volkommen Recht!
@ Werschaf: Ich hoffe du hast das wieder in den Griff bekommen...und diese ganzen Rechner sind ja nur ein Richtmaß...wenn du schwere körperliche arbeit leisten musst ist es ganz normal dass du ein paar Extrakalorien brauchst! Und wenn du kein deutliches Übergewicht hast ist das doch auch voll ok! Manche Menschen können ja auch futtern bis zum umfallen ohne kugelrund zu werden.....*klein wenig neidisch guck...*
Genau so für Leute mit ordentlich Mukkis, denn Muskeln verbrennen mehr Kalorien als Fett....
Ich muss krankheitsbedingt auch auf mein Gewicht achten....und gucke gerne mal was ich da in mich rein futtere....aber da kann man auch ein gutes Maß an Kalorien und Geschmack finden denke ich....habe zwar immernoch mein "Bäuchlein" und 4 Kg zugenommen....aber das liegt bei mir am Muskelaufbau...(die Dinger sind ja auch schwerer als Fett!!!!)
Bei Getränken sollte man aber echt aufpassen, was man sich da "nebenbei" reinzieht ist echt nicht mehr schön.....dann lieber Wasser mit nem Spritzer Zitrone, schmeckt auch und löscht besser den Durst als irgendeine "Brause"....
Und wenns nicht jeden Tag 3 Mal ist darf man auch gerne mal "zulangen"!!!
Und dann bitte nicht diese Schuldgefühle von wegen "Oh Mann ich hab gegessen und fühle mich schlecht..." NE FALSCH! Lieber so : "Hm, jetzt habe ich schön geschlemmt, aber das habe ich einfach gebraucht!" Mit diesem Psychologischen "Trick" setzt das ganze nicht an...und man konnte sich mal wieder mit Schoki, Tortellini oder co sattessen :-)
Wenn ich mit ner positiven Einstellung "hinter" meinem Heißhunger stehe.....egal was ich in großen Mengen futtern wollte setzt es nicht an!
Denn die schlechten Gefühle sorgen dafür das man dick wird.....wenn man sich selber sagt..."Das habe ich mal wieder gebraucht" dann macht das auch nicht dick, sondern glücklich und gutgewichtig.....ist zwar nicht bewiesen, aber ich habe echt den eindruck das "glückliche" Esser nicht pummelig werden.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wüsche ich Euch :-)
#16 Cally
15.6.12, 19:02
Recht hast du, Upsie! Kann man sich aber auch gut wieder abgewöhnen (das gedankenlose Nebenbei-Essen). Guck mal, wenn du Lust hast, beim Tipp "Mega-Motivator: Schrittzähler", da haben etliche Leute Erfahrungen aufgeschrieben.

Ich wundere mich gerade, dass ich diesen Tipp nicht gelesen habe, als er veröffentlicht wurde.

1
#17 Upsi
15.8.12, 19:45
@Cally: lach, deinen beitrag hier hab ich auch gerade jetzt gelesen, also man wird nicht jünger und übersieht schon mal was.ich werd mal nachsehen den tipp mit den erfahrungen mit schrittzähler. habe aber inzwischen (es ist ja zeit vergangen) mein normalgewicht erreicht. ist alles nicht so schwer, man muss nur wollen. lg

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen