Kaminglas reinigen

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Um das Kaminglas zu reinigen, benutze ich zuerst ein feuchtes Küchenkrepp- danach reibe ich die Scheibe mit Glaskeramikfeldreiniger ab.

Die eingebrannten Rußrückstände verschwinden und ich habe erneuten Einbrennschutz für ca. 2 Wochen. Ich habe festgestellt, das dadurch die Scheibe klarer bleibt.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


1
#1
30.7.14, 23:29
...keiner schreibt was...ich mach mal den ANFANG!
Meine Tochter nimmt immer Essigreiniger oder Glasreiniger dazu....ich werde ihr diesen Tipp ans HERZ legen!!!
1
#2
30.7.14, 23:29
Werde ich ausprobieren, ich mache die Scheibe immer mit feuchtem Zeitungspapier und Asche sauber. Das hält aber nicht so lange an .
#3
30.7.14, 23:34
Man braucht keine Chemie..nur einen feuchten Schmutzradierer...und alles läßt sich ohne Mühe abwischen....schwupps und wech;-)
#4
30.7.14, 23:36
@diefliegendenkatzen:
oh ja?...auch nicht schlecht!
1
#5 nenne
30.7.14, 23:41
moin,

den ofen ordentlich heiß brennen, dann verbrennt auch der ruß.

den tipp hatten wir vor einem viertel-jahr schon.
2
#6
30.7.14, 23:47
@nenne:

ich kannte das noch nicht...bei meiner Tochter ist oft Ruß dran...sie macht bestimmt nix falsch,ist ne ganz genaue.
#7
31.7.14, 10:17
Ich mache das mit kartoffelnschalen(mussen aber frisch sein), damit haben die noch einen Nutzen.
#8
2.8.14, 10:23
Ich habe auch viel verschiedene Varianten ausprobiert, von Holzasche angefangen. aber mich hat das Ergebnis nicht ?berzeugt. jetzt bin ich doch wieder bei der " Chemie " angekommen. Ich nehme den Backofenreiniger K2. Aufspr?hen und mit K?chenkrepp abwischen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen