Stifte

Kampf dem Kugelschreiber-Klau

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man ist unterwegs, trifft jemanden oder gerät in eine Situation, in der das Gegenüber schnell etwas notieren möchte. "Kann ich mal kurz deinen Kugelschreiber haben?" Natürlich hilft man gerne aus und ehe man sich versieht, ist das gute Stück geradezu reflexartig in der Tasche des anderen verschwunden. Meist merkt man das erst, wenn man selber den Stift braucht.

Man kann dann natürlich das gleiche Verfahren anwenden, um wieder in den Besitz eines Kugelschreibers zu kommen ;o). Es geht aber auch anders:

Hat man Kinder im Haus, hat sich folgendes bewährt, um es gar nicht erst soweit kommen zu lassen: Man wirft keine Blei- und Buntstiftstummel mehr weg! Diese sammeln sich bei z.B. zwei Kindern schnell an. Stattdessen steckt man sie in die Tasche und wenn dann jemand schnell eine Telefonnummer etc. aufschreiben muss - bitteschön!

Von
Eingestellt am

46 Kommentare


6
#1 Pitz
8.7.12, 09:54
Gott, ich muss mich auch immer entschuldigen, weil ich keinen Kuli dabei hab. Einmal musste ich einem Mitreisendem meine Nummer per Kajal-Stift hinkritzeln. Für was so ein Schminktäschchen doch gut ist.
1
#2 Cally
8.7.12, 10:10
Sorry, aber: etwas, das ich eigentlich wegwerfen würde, nicht wegwerfen, damit ich vielleicht mal anderen, die etwas vergessen, damit aushelfen kann...? Und immer mit mir rumtragen?

Geht für mich gar nicht, weil sinnfrei.
-1
#3
8.7.12, 10:21
Sinnfrei, für mich auch die richtige Beschreibung.
6
#4
8.7.12, 10:42
@Cally und Mamamutti: Wieso? Habt Ihr denn nicht sowieso einen Stift dabei?
7
#5
8.7.12, 10:48
Bei so kurzzeitigem Verleihen, wie eben eine Tel.Nr. notieren, hat man den Kuli doch sozusagen "im Auge" und verlangt ihn zurück, sobald er "versehentlich" eingesteckt wird! Bei mir verschwinden höchstens Dinge (Kulis, Feuerzeuge), die ich irgendwo rumliegen lasse und dann bin ich selbst Schuld!
Ansonsten ist Cally´s Kommentar nichts hinzuzufügen!
10
#6
8.7.12, 10:48
Guter Tipp! So ein Mini-Bleistift nimmt keinen Platz in der Tasche weg und kann, wenn nicht für andere, für einen selbst manchmal nützlich sein.
2
#7
8.7.12, 10:59
@nellocat:

Doch. Aber keinen Bunt oder Bleistiftstummel der in der Tasche
vor sich hin bröselt.
5
#8 Cally
8.7.12, 11:09
@kitekat7:

Genau so sehe ich das auch. Zudem möchte ich niemandem, der mich um einen Stift bittet, einen zerkauten (siehe im Bild links) Stummel anbieten, den wollte ich auch von anderen nicht nehmen.

Ich respektiere natürlich wie immer ;o), wenn jemand diesen Tipp für sich verwenden möchte, deshalb schrieb ich (und bleibe dabei): für mich nix.
1
#9
8.7.12, 11:32
@kohlmeise: Wozu? Für mich selbst habe ich sogar zwei Kugelschreiber in der Tasche, falls einer mal den Geist aufgibt! ;-)
4
#10
8.7.12, 12:05
@Cally: Kein Problem. Ein Tipp ist ja nur ein Vorschlag. Falls Dir mal jemand einen abgekauten Bleistiftstummel anbietet.... - bin ich geoutet! ;o))
#11 Cally
8.7.12, 12:24
@nellocat:

Ich würde dich doch sowieso erkennen an dem Hund mit der Sonnenbrille... ;o)
3
#12
8.7.12, 12:28
Kugelschreiber werden meist gedankenlos eingesteckt.
Meine Bleistifte und erst recht die Bleistiftstummel sind um ein vielfaches anhänglicher. Ebeso verhält es sich mit meinem Füller.
1
#13
8.7.12, 12:30
Aud der Bleistiftspitze befindet sich ein kleiner Anspitzer. Er hat den Nebeneffekt, daß er nicht nur die Spitze schützt, sondern auch das Etui vor innerer Verschmutzung und Zerstörung durch die Spitze.
10
#14
8.7.12, 14:09
Von mir aus kann mein Gegenüber ruhig den Kuli einstecken.
Ich habe noch gefühlte 100 Stück zu Hause.*lach*
#15 Schnuff
8.7.12, 18:21
Ich habe mir angewöhnt,immer Visitenkarten dabei zu haben.Es gibt ein kostenloses Programm und die blanko Karten halten sich vom Preis auch in Grenzen.So kann ich die Kulis getrost zu Hause lassen.
1
#16 jojoxy
8.7.12, 19:34
ich würd mich schämen, jemandem einen ausgemusterten bleistiftstummel anzubieten.
aber mir klaut auch keiner den kuli- den behalte ich schon im blick und fordere ihn charmant wieder zurück, falls er in die tasche des anderen wandern sollte.
#17
8.7.12, 22:10
@Schnuff: Visitenkarten sind eine prima Idee! Leider hat aber nicht jeder, von dem man selbst eine Tel. Nr. haben möchte, welche und wenn derjenige dann auch keinen Kuli hat, steht man dumm da!
5
#18
8.7.12, 23:58
Ich habe immer einen Bleistiftstummel im Münzfach im Geldbeutel. Den nehme ich im Büro mit, bevor ich ihn wegwerfe. Dann wird der im Geldbeutel ausgetauscht und ich habe zumindest immer einen kleinen Stift dabei. Ich habe auch keine Bedenken, ihn jemanden auszuleihen und meine Freunde sind oftmals ganz froh, weil sie wissen, dass ich immer einen Stift dabei habe.
Und nein, er ist nicht zerkaut oder abgelutscht und es macht mir nichts aus, wenn er möglicherweise das Münzfach ein wenig verfärbt. Das ist zum einen eh dunkel, zum zweiten sind Geldmünzen auch nicht so superhygienisch.
2
#19
9.7.12, 05:55
Es hat doch fast jeder mittlerweile ein Handy, Iphone etc. Da brauchen die wenigsten noch einen Kugelschreiber. Was man mit diesen kleinen Dingern alles notieren, fotografieren kann, ganz ohne Stift. Aber abgesehen davon würde ich auch keine Bleistifte und Buntstifte mitnehnen, da die mir auch zu sehr bröseln. Ich bin ein Kugelschreiberträger *schmunzel*
1
#20 donnawetta
9.7.12, 08:29
Ich finde den Tipp insofern gut, als dass ich nie einen Kugelschreiber dabei habe, wenn ich einen brauche. Einen Bleistiftstummel im Münzfach der Portemonnaies hingegen, wie Ulrike schreibt...ja, das ist 'ne prima Idee.

Was ich an dem Tipp noch gut finde (auch wenn er es nicht beabsichtigt): Bleistifte sind umweltfreundlicher als Kugelschreiber. Wo man kann (also nicht bei Urkunden etc.), sollte man sie daher ohnehin vorziehen.
3
#21
9.7.12, 09:13
Ich habe einen Kugelschreiber an einer aufrollbaren Leine, der an der Gürtelschlaufe hängt. Gibt es z.b. bei Pearl oder Amazon (einfach mal nach "Pen rewinder" in Eurer bevorzugten Suchmaschine suchen), der ist praktisch für solche Fälle und sieht weitaus besser aus als ein alter Bleistiftstummel.
3
#22 Icki
9.7.12, 09:30
Ich finde den Tipp gut, ist ja im Grunde die Strategie, die IKEA seit Jahren fährt, angekaut muss natürlich nicht sein, ist ja auch nicht Teil der Empfehlung, aber ausgemusterte (weil kurze) Bleistifte ansich find ich nicht eklig.

Ein High-Tech-Handy hab ich auch nicht, und das, was ich habe, bleibt so oft es geht zu Hause.

Deswegen ist der Tipp für mich persönlich nicht sinnfrei.
3
#23
9.7.12, 10:15
Danke Donnawetta und Icki. Genau so war es gemeint. Ich bin durch die Ikea-Bleistifte auf diese Idee gekommen. Den nimmt man ja mit und da wars mir zu Schade ihn wegzuwerfen.

Und um mal von dem "zerkauten" wegzukommen: Diese Reste habe ich als Beispiel fotografiert, um zu zeigen, welche Größe man normalerweise wegwirft. Und wer bröselt, darf sowieso nicht mit!
3
#24
9.7.12, 11:27
Ich bin inzwischen sogar auf der Firma dazu übergegangen, mir meine Notizen mit Bleistift zu machen, weil die nicht so schnell verschwinden wie Kulis. Natürlich nur Notizen, die keinen bleibenden Wert haben, sondern nur für mich als Gedächtnisstütze dienen sollen.
3
#25
9.7.12, 11:34
Ich habe immer welche von I..A dabei, die sind klein und praktisch und auch zum Anbieten ok.
#26
9.7.12, 11:41
Jetzt soll ich wegen der Umwelt auch noch Von Kuli auf Bleistift umsteigen?
Bei aller Liebe, was zu weit geht, geht zu weit!!!
4
#27
9.7.12, 12:20
Also ich finde den Tip sehr gut :-)
Und Bleistifte haben in meinen Augen noch den Vorteil dass sie 100% nicht auslaufen können und so die (vielleicht teure)Tasche ruinieren :-)
lG und einen schönen Tag wünsche ich noch :-)
2
#28
9.7.12, 12:48
Vielen Dank für das Foto! Ohne dieses wüsste man nicht wie ein Bleistiftstummel aussieht!
#29 donnawetta
9.7.12, 12:48
@Kitekat7: Erzähl doch mal, welchen Aufwand du in Sachen Umweltschutz bereits betreibst, dass dir das Umsteigen von Kuli auf Bleistift zuviel ist. Würde mich wirklich interessieren!

@GloriaViktoria: Ich mache das genauso :-)
4
#30
9.7.12, 13:39
@donnawetta: Ich betreibe genau das, worauf eigentlich jeder heutzutage achten sollte. Eine Aufzählung würde mir jetzt hier zu weit führen und ich bin dir m.E. auch keine Rechenschaft schuldig! Das du in puncto Umweltschutz sehr eigen bist, habe ich beim Lesen deiner Kommentare schon häufig festgestellt, aber dass du jetzt schon das Benutzen von Kulis quasi als umweltschädlich einstufst, ist mir wirklich zuviel des Guten!
Ich mag nicht mit Bleistift schreiben, sondern mit Kuli oder noch lieber Gelstift, punkt aus! Wenn das (für dich) umweltschädlich ist, kann ich es eben nicht ändern!
Ich habe übrigens, vor zugegeben längerer Zeit, mal einen TV Bericht gesehen, in dem die Produktion von Bleistiften angeprangert wurde, weil dafür zuviel Holz (Bäume) verbraucht würden.
5
#31 donnawetta
9.7.12, 15:31
@kitekat7:

Keine Ahnung, warum du so aggresiv bist. Und natürlich bist du mir keine Rechenschaftschuldig. Ich finde es lediglich seltsam, wenn jemand so vehement erklärt, dass der Wechsel vom Kuli und Bleistift "zu weit geht". Ich sehe in einem partiellen Ersatz des Kulis durch einen Belsitift weder große Nachteile noch Unbequemlichkeiten und komme nicht umhin, mich zu fragen, zu welchen Zugeständnissen jemand bereit ist, der da schon empört reagiert.

Der TV Bericht würde mich sehr interessieren. Das Holz für Bleistifte wird i.d.R. von eigens dafür angelegten Plantagen gewonnen, und wenn man dann noch einen unlackierten Stift benutzt, hat er eine sehr gute Ökobilanz - im Gegensatz zum Kugelschreiber, der spätestens bei der Entsorgung Probleme macht. Und klar - wir reden hier nur von ein paar Gramm Plastik - aber eben auch nur von einer winzigen Änderung im Alltag. Mir geht das jedenfalls nicht zu weit. Im Gegenteil - gerade Kleinigkeiten wie diese kann ich doch ändern, ohne dass es mich etwas kostet.
5
#32
9.7.12, 16:15
Kugelschreiber werden nicht entsorgt: die verschwinden irgendwann in einem Paralleluniversum. Im Ernst: im Gegensatz zu z.B. Joghurtbechern usw. werden sie doch extrem lange benutzt. Eine direkte Umweltschädlichkeit der Materialien kann ich auch nicht erkennen; kommt natürlich auf den Kuli an.
1
#33 donnawetta
9.7.12, 19:07
Hallo Chris, jeder Gegenstand aus Kunststoff ist schädlich, weil er letzendlich Sondermüll wird. Es gibt keine saubere Entsorgung für Plastik. Viele der dünnen und weichen Kunststoffarten geben schon zu Verwendungszeiten permanent Chemikalien an ihre Umwelt ab, aber alle werden, wenn sie verrotten (wobei das technisch gesehen ein falscher Ausdruck dafür ist, da Plastik eher zerfällt) schlussendlich zu winzigen Kunststoffpartikeln, die in Erde und Wasser sickern - oder sie enden in der Luft und als Sondermüll in den Filtern der Müllverbrennungsanlagen. Natürlich hast du Recht - es gibt wahrlich lohnendere Projekte, wenn man Kunststoff einsparen will, aber nur wenige, die so leicht zu stemmen sind :-)
#34
9.7.12, 19:40
@Nachtfalke: Ich habe auch solch ein "JoJo" - nein mehrere Für Schlüssel, Mitarbeiterkarte, warum nich auch am Schreibwerkzeug.
1
#35
9.7.12, 20:59
@donnawetta: Ich bin nicht aggressiv, nur völlig geplättet! Es gibt ja Vieles im heutigen Haushaltseinerlei, Weichspüler. Alufolie etc., das von engagierten Umweltschützern als schädlich verteufelt wird. Bei solchen Sachen habe ich meinen Verbrauch tatsächlich stark eingeschränkt, bzw. ganz eingestellt. Aber nun auch noch Kugelschreiber? Das fällt für mich in die Rubrik "man kann alles übertreiben", zumal du ja selbst schreibst, dass es lohnendere Projekte gibt!
Ich habe es schon als Kind gehasst, erst mit Griffel und danach mit Bleistift zu schreiben, ist einfach kein schönes "Schreibgefühl"!
Allerdings benutze ich meine guten Kugelschreiber schon jahrelang, bei Bedarf wird nur die Miene ausgewechselt. Außerdem besitze ich zwei Gelschreiber von einer Markenfirma, bei denen leere Mienen ebenfalls austauschbar sind. Das muss, zumindest in meinem Fall, an Umweltschutz bei Schreibgeräten reichen!
#36
9.7.12, 21:07
@donnawetta: Sorry, kann dir zu dem TV Bericht leider keine näheren Angaben mehr machen. Wie schon erwähnt, ist es wirklich länger her, dass ich den gesehen habe. Fiel mir nur zufällig bei diesem Thema wieder ein. Ist durchaus möglich, dass sich inzwischen da einiges geändert hat.
#37
10.7.12, 00:00
Werden Handynummern oder Nummern nicht generell direkt ins Handy eingetippt? Ich meine bei mir ist es so und bei vielen anderen auch. Ich hab zwar überall Kullis, weil ich die nach der Arbeit überall verteile, aber meistens nie einen Zettel ^^'
1
#38
10.7.12, 05:05
@Shanon: Wieso Zettel? Kulischrift paßt auf den Arm. Kurzfristig auch auf die Hand.

Hat einen Riesenvorteil - Hand und Arm verkramt man nicht so leicht.
3
#39
10.7.12, 16:04
Wer mal was zum Schreiben sucht, wird sicher auch über nen Bleistiftstummel froh sein, denke ich. Bevor man lange sucht, tut´s auch ein ekliger Stummel in der Eile. Ich denke nicht, daß sich mein Gegenüber angewidert abwendet, wenn man bei dringendem Bedarf wenigstens sowas zur Hand hat.
Und was nützen Visitenkarten, wenn man anderes als die Adresse notieren will.
Im Grunde doch ein brauchbarer Tipp.
#40 Icki
11.7.12, 08:48
@kitekat7: Ich persönlich bin (noch) nicht der Meinung, dass man Umweltschutz (schon) übertreiben kann, ich denke eher, wir haben noch einen weiten Weg vor uns zum generellen Respekt vor Ressourcen, Mitmenschen und Umwelt. Dass du kleine Einschränkungen schon jetzt als zu weit gehend empfindest, entmutigt mich etwas bzgl. der Frage, ob wir diesen Weg noch schaffen.
2
#41
11.7.12, 13:54
@Icki: Ja eben, KLEINE Einschränkungen! Ich sehe einfach nicht den MINDESTEN Sinn darin, meine Kugelschreiber, die ich, wie gesagt, schon sehr lange benutze, zugunsten eines Bleistiftes entsorgen sollte!
Da habe ich wesentlich mehr für die Umwelt getan, indem ich z.B. meine Gewohnheit, meine Wäsche komplett weich zu spülen, schon vor längerer Zeit (fast) aufgegeben habe. Ich spare Wasser und Strom, wo ich kann, gehe mit Stoffbeuteln einkaufen, statt jedesmal 1-2 Plastiktüten zu nehmen, trenne Müll und beachte auch sonst noch so einiges.
Ein kompletter Öko-Freak werde ich (in wenigen Tagen 57 Jahre, kinderlos), in diesem Leben aber nicht mehr werden, sorry!
#42
11.7.12, 15:06
@kitekat7: Fehlerteufel: es muss natürlich heißen "zu entsorgen", nicht "entsorgen sollte"! :-)
#43 Icki
14.7.12, 19:29
@kitekat7: Ja, kleine Einschränkungen. Eine große Einschränkung wäre, nicht mehr warm zu duschen oder gar keinen Kunststoff mehr zu verwenden. Und nicht mehr für jeden Sch** den PC anzumachen. Aber so lange wir beide uns hier treffen, haben wir das wohl beide noch nicht drauf;-)
#44
14.7.12, 20:26
@Icki: Du wirst lachen, genau DAS habe ich auch schon gedacht! Soviel ich weiß, sind gerade PC richtige Stromfresser. Ich habe zwar nur ein Lap Top, aber ob das einen Unterschied macht?
LG
#45
15.7.12, 06:31
Ich finde diese Idee gut. Man kann ja auf die Spitze eine Hülle von einem Filzstift tun. So kann er nicht abbrechen und schützt das "Innenleben" der Tasche vor`m Bekritzeln....
#46
15.4.13, 16:52
Naja, man kann auch einfach einen Kugelschreiber benutzen, der graviert ist. Dann steht zumindest mal der Name drauf und wenn der Kuli abhanden kommt, bleibt trotzdem klar, wem der Kuli gehört. Muss ja nicht unbedingt teuer sein. Die hier haben einige im Angebot, die man gravieren kann: giffits.de/buero-schreibsets

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen