Kartoffelgemüse mit Schafskäse

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Kartoffelgemüse mit Schafskäse

Dieses Gericht ist für ca. 4 Personen

Zutaten

  • 800 g Kartoffeln (vorwiegend festkochende)
  • 1 rote und 1 gelbe Paprika
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Öl
  • 100 ml trockenen Weißwein
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Muskat, 1 Prise Kümmelpulver
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 EL Kräuter der Provence
  • 150 g Schafskäse

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln werden gewaschen, danach in Spalten geschnitten und in Salzwasser in ca. 15- 20 Minuten bissfest gekocht.
  2. Danach gießt man sie ab und lässt sie gut abtropfen.
  3. Die Paprikas waschen, entkernen, die Zucchini waschen, den Lauch putzen und die Tomaten waschen.
  4. Das ganze Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden.
  5. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und fein würfeln.
  6. Eine beschichtete Pfanne mit dem Öl erhitzen, das Gemüse dazugeben und anbraten.
  7. Danach mit dem Weißwein ablöschen und das Gemüse bissfest garen.
  8. Jetzt werden die Kartoffelspalten untergehoben und mit den Gewürzen kräftig gewürzt.
  9. Man lässt das Ganze kurz brutzeln.
  10. In der Zwischenzeit wäscht und hackt man die Petersilie und mischt sie dann unter das Kartoffelgemüse.
  11. Der Schafskäse wird kurz vor dem Servieren fein gewürfelt untergehoben.

Bitte beachten, dass das Gemüse nicht zu weich wird, sondern bissfest ist.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1 Upsi
6.10.14, 20:10
Daumen hoch, ist ganz nach meinem Geschmack und ist gespeichert, dankeschön
2
#2
6.10.14, 20:30
Schönes Rezept, schmeckt richtig lecker.

Aber: Kartoffeln roh in Spalten schneiden (ich schäle sie), mit Gemüse, Öl und Gewürzen in einen Gefrierbeutel geben, das Ganze gut durchmischen, auf ein Blech mit Backpapier schütten, im Ofen fertig backen und noch kurz mit Schafskäse überbacken geht genauso fix und man muss nicht am Herd stehenbleiben.

Oder: Schafskäse nicht drüberkrümeln, sondern einen Dip damit herstellen.

War nur ein Vorschlag, keine Kritik!

:o))
1
#3
6.10.14, 20:32
mops: toll danke :)))) lecker
#4
6.10.14, 21:40
Das klingt wirklich lecker!

Und mops, verrätst du mir bitte das Rezept für den Schafskäse Dip?
#5
6.10.14, 22:39
@Kessy: Schafskäse mit der Gabel zerdrücken, mit einer durchgepressten kleinen Knoblauchzehe mit einem Becher Sauerrahm, Schnittlauch, Salz, Pfeffer, Cumin (Kreuzkümmel), evtl ein wenig Harissa oder Sambal Oelek (für die, die es ein klein wenig schärfer mögen) und ein wenig Balsamico oder Zitronensaft mischen und etwa zwei Stunden ziehen lassen. Wer mag, kann noch ein entkerntes Stückchen Salatgurke reinraspeln / kann variiert werden mit feingewürfelter Paprika.

:o))
1
#6
7.10.14, 21:29
@mops: Dankeschön :-D

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen