Kartoffelgratin nach Horst-Johann

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kartoffelgratins - oder Aufläufe gibts wie Sand am Meer. Das, was ich grad im Ofen habe, unterscheidet sich dadurch, dass ich Schritt für Schritt erkläre, wie man´s machen KANN...... nicht muss. Und vielleicht durch die winzige Tatsache, dass bei mir mal wieder keine E-Nummern drin sind. Oder welche E-Nummer hat Schnittsellerie? *feix...

Genaue Mengenangaben sucht ihr bei mir natürlich vergebens, da jeder selbst entscheiden muss, wieviel von welcher Zutat für seine Familie richtig ist.

So, nu los.

Erst mal brat ich Hackfleisch an. Ich hab Schweinehack genommen. Das war schon gewürzt...... man ist ja nach der Arbeit faul. Ihr könnt natürlich jedes andere Hackfleisch nehmen, Rind, Geflügel, Lamm, Känguruh, oder was der Wald so hergibt (falls ihr über ne Jagdlizenz verfügt....). Pro Person rechnet man mit hundert Grämmchen. Das reicht.

Dann hab ich Gemüse geschnippelt. Kartoffeln. Logisch. Sonst wärs ja kein Kartoffelgratin. Ich nehm ne frische, festkochende Sorte. Aromatisch soll sie sein. Und roh. Und in gaaaanz feine Scheibchen geschnitten. Das geht mit der Fingerkuppenguillotine (also Gemüsehobel), aber auch - wenn man mit umgehen kann, mit einem guten Kochmesser. Das Gleiche hab ich mit ner Kohlraaabe - halt! Die Zeit iss nu vorbei, also mit ner Kohlrabi gemacht. Passt doch ganz gut, oder? Da rechne ich mit ner mittelgroßen Kartoffel und ner halben Kohlrabi pro Person. Dann Frühlingszwiebeln. Frühlingszwiebel? Na klaaar, das gibt ein herzhaftes Arömchen. Das reicht im Prinzip schon. Das kann auch jeder variieren, egal, was der Kühlschrank an Gemüse hergibt. Ob Paprika, Tomaten, Kohl, Erbsen oder Möhren, da gibt es keine Grenzen. Nur Erdbeeren sollte man nicht unbedingt nehmen. Die schmecken da drin nicht. Und was noch? Ich hab n Bund Schnittsellerie so fein wie Petersilie gehackt. Schnittsellerie sollte jeder haben, der n Garten hat. Oder im Töpfchen auf dem Küchenfensterbrett. Der ist feiner als Staudensellerie, gibt aber ein unvergleichliches Aroma ab. Kennt ihr doch.

Nun ist die Soße dran. Die wird nicht ganz unfett. Also, Kalorienzähler und Weight Watchers (unmööööglich, was?) weggelesen. Kuhfond muss dran. So würde Horst sagen. FM-ler sagen Sahne dazu. In die entsprechende Menge Sahne (die Auflaufform muss mit der Soße bedeckt sein, ich kann also nicht sagen, wieviel.....) gebt ihr saure Sahne. Das begrenzt den Fettgehalt. Der wird aber noch gesteigert, in das Gemisch kommt Käse rein. Ich hab frisch geriebenen Parmesan genommen (nee neee, nich den aus der Tüte). Da ist nun euer Geschmack gefragt. Wer es herber mag, nimmt mehr, wer es weniger herb mag, nimmt weniger oder n anderen Käse. Salz und Pfeffer müssen dann dran. Abschmecken. Eventuell noch fein gewiegter Knoblauch. Aber auch das iss Geschmackssache. Soße fertich.

Und nu? Schichten. In die Auflaufform, die ihr habt. Erst die Gehacktesklümpchen. Dann Kartoffeln. Da drüber Zwiebelchen. Kohlrabischeiben. Zwischendurch immer mal Sellerieschnipsel streuen. Kartoffeln. Grünzeug. Gemüse. So lange, bis alles alle iss, oder die Form voll. Na, fast voll. Dann kommt nämlich noch die Soße drauf. Die muss das Ganze bedecken.

Und nu schööön vorsichtig ins Rohr. Sonst könnte es ja schwappen. Das gibt Fettflecken in der Küche. 175,3 Grad. Oder so ähnlich. Fast eine Stunde, denn die Kartoffeln und das Gemüse sind nicht vorgekocht. Wie? Wisst ihr, wie rohe Kartoffeln schmecken? Bäh..... das wollen wir nicht. Also etwas länger als der Gott der Vitamine erlaubt. Ihr könnts mir glauben, da bleibt doch noch was drin.

Immer mal in den Ofen kucken. Na, nicht den Kopf in den heißen Backofen halten. Das gibt verdammt heiße Ohren. Und tut weh. Also, von AUSSEN reinkucken. Wenns oben schön braun iss, dann isses auch fertig. Alternativ kann man aber auch gegen Ende der Backzeit noch ne Scheibe Käse drüberlegen, das gibt nicht nur n lieblichen Geschmack, sondern auch n Zentimeterchen mehr auf die Hüfte. Macht sexy, glaubts mir.

Und nu? Fertig und guten Appetit

Von
Eingestellt am

52 Kommentare


#1
25.6.11, 03:17
Ich habe schon einmal geschrieben, du solltest unbedingt ein Buch Schreiben.
Ich liebe Aufläufe, bzw. Gratins, aber als Rezept ist es mir zu kompliziert zu lesen.
-Wenn ich eine Abhandlung lesen möchte, ist es sehr amüsant!.-
Lg
1
#2
25.6.11, 08:12
suuuper schöne Rezeptbeschreibung, aber vor lauter grinsen weiss ich jetzt gar nicht mehr was da alles rein soll, kann oder darf...
Horst-Johann, du bist spitze!
2
#3
25.6.11, 11:14
und da sag einer :Kochrezepte seien langweilig....
Hört sich wirkich gut an, wird ausprobiert...gaaaanz bestimmt!!!!!
-2
#4 torture
25.6.11, 12:32
Zitat: "Erst mal brat ich Hackfleisch an. Ich hab Schweinehack genommen. Das war schon gewürzt...... man ist ja nach der Arbeit faul."
Klingt ja doch ein wenig nach abgepackter Supermarktware. Und in den Gewürzen sind keine E´s drin? Abgepackt unter Stickstoff-Schutzatmosphäre, damit es selbst nach Tagen noch die Farbe behält. Ne danke, wenn ich schon Kartoffelgratin mit frischen Gemüse mache, und nichts Anderes hast Du beschrieben, dann doch bitte auch frisches Hack vom Schlachter meines Vertrauens. Im Übrigen ist dies wirklich nur das übliche Standartrezept, das fast jede Hausfrau schon einmal zubereitet hat, eben Kartoffeln und das Gemüse, das man zur Verfügung hat. Da täuscht dann auch nicht das ganze Rumgekasper beim Schreiben hinweg. Ist zwar ganz amüsant zu lesen, das Rezept macht es aber leider nicht einzigartiger. Tut mir echt leid, aber ob Du als Raabe oder als Horst schreibst, Du solltest vielleicht ein Wenig am sachlichen Inhalt feilen.
1
#5
25.6.11, 13:05
schönes Rezept ... und so lecker ... mjamm

aber der Titel führt etwas in die Irre ... in mein Kartoffelgratin kommt nämlich nix ausser Kartoffeln und Sahne ... glücklicherweise ist der Begriff nicht geschützt ;o)
3
#6
25.6.11, 13:27
@ Torture - also, warum denn immer gleich meckern? Wenn es Dir nicht gefällt, dann les drüber hinweg. Ich find es amüsant - und im großen und ganzen sind ja auch keine Es drinne.
1
#7 Murmeltier
25.6.11, 13:49
@torture: Schweinehack ist keinesfalls immer abgepackt! Man bekommt in jeder Metzgerei - nicht nur im Supermarkt - fertig gewürztes sogenanntes Thüringer Mett. Ich denke mal, genau das hat Horst-Johann verarbeitet und auch bei seiner Beschreibung gemeint.
2
#8 torture
25.6.11, 14:54
@Murmeltier: Es tut mit ausserordentlich leid, wenn Du nicht den Unterschied zwischen Thüringer Mett und vorgewürztem Schweinehack kennst. Laut Wikipedia und meinem subjektiven Verständnis ist der Unterschied: "Grobes Schweinemett wird, im Gegensatz zum handelsüblichen, gewolften Hackfleisch, meist in einem Kutter hergestellt. Um die Struktur besser zu erhalten, wird das Schweinefleisch in halbgefrorenem Zustand verarbeitet und darf laut Hackfleischverordnung während des Kutterns eine Temperatur von ca. zwei Grad Celsius nicht überschreiten. Die Verwendung von Eis zur Kühlung ist verboten."
Ausserdem finde ich es erstaunlich, dass das, was Du denkst und was jemand meint, die einzige Wahrheit ist. Wenn Horst Mett verarbeitet hätte, warum sollte er Hack schreiben? Aber schön, wenn Du Dich zu seinem Interpreter machst.
Ich werde öfter wegen meiner Kritiken von einigen Lesern angefeindet. Aber ich schreibe nichts Falsches, exaktes Lesen wird das bestätigen. Es ist insbesondere kein Meckern, wie @Raggedyanne schreibt. Wenn hier ein Beitrag geschrieben wird, der zur Belustigung dienen soll, dann soll er unter "Jokes" erscheinen. Wenn aber jemand ein einfaches Standartrezept mit lustigen Umschreibungen und viel unnötigen Ausschmückungen als "anderes Rezept" anpreist, dann seien mir kritische Worte erlaubt. Ja-Sager haben wir schon viel zu viele.
1
#9 eintoepfer
25.6.11, 15:02
Off topic:

Wenn wir gerade schon beim Erbsenzählen sind:

@ Murmeltier: Es gibt auch außerhalb von Thüringen Mett. *trotzig Kölner Fahne schwenk* ;0)

Back to topic...
2
#10 Murmeltier
25.6.11, 16:04
@eintoepfer: Weiß ich! Bin auch kein Thüringer, helfe mit beim Kölner Fahne schwenken!!!! Der genannte Ausdruck ist halt so geläufig, wir sagen ja eigentlich einfach nur zum Metzger: Jeben se mer jet vun dem Schweinemett für 2 Brütsche oder och für 4. Je nach Bedarf!
2
#11 Murmeltier
25.6.11, 16:17
@torture: Vorgewürztes Schweinehack, so wie Du es beschreibst, habe ich hier weder bei einem Metzger noch in einem Supermarkt schon mal gesehen. Lediglich das von mir beschriebene sogenannte Thüringer Mett, welches eben in unserer Gegend nicht unbedingt so heißt, sondern einfach nur Schweinemett, kauft man halt hier beim Metzger oder im Supermarkt, aber nicht abgepackt, sondern frisch!
Im übrigen ist es nicht gerade nett von Dir, mir zu unterstellen, daß ich mit meinem Posting den Anspruch auf die einzige Wahrheit erhebe. Ich habe lediglich vermutet, daß Horst-Johann mit Schweinehack Mett meinte und genau das habe ich geschrieben! Ich meine, mich zu erinnern, daß Horst-Johann auch aus dem Rheinland stammt und er somit genau das Gleiche meinte wie ich.
#12 eintoepfer
25.6.11, 16:58
@Murmeltier: ^^
-1
#13
25.6.11, 18:58
Mir platzt schon wieder der Kragen! Ich verarbeite, da ich aus NORDHESSEN stamme, kein THÜRINGER Mett, sondern GEHACKTES! Und das kommt nicht aus dem Discounter, wo dieser "Torture" offensichtlich einkauft (sonst wüsste er ja nicht die Zusammensetzung von minderwertigem Fleisch), sondern AUSSCHLIESSLICH vom Metzger! Ich schreibe hier Tips rein, damit ein Anfänger in der Küche KOCHEN lernen kann, aber wenn K***brocken hier ihre Kommentare hinschreiben, dann lass ich es bald!
1
#14 Kati
25.6.11, 19:44
Hallo Horst-Johann,

lieben Dank für Dein Rezept. Es liest sich lecker und ich werde es mir mal abspeichern, da ich Kartoffelgratin sehr gerne mag und das in jeder Variation.

Ich nehme entweder schieres Rinderhack oder halb und halb.

Dein Rezept ist genial.

Das ist die Höchstnote wert!
#15
25.6.11, 19:51
@eintoepfer: das gewürzte Mett gibt es auch in Düsseldorf, dann müssten wir auch die Fahne schwenken, .-))
1
#16 Murmeltier
25.6.11, 20:11
@Horst-Johann Lecker: Da hab ich falsch vermutet, daß Du auch im Rheinland zu Hause bist, ich hoffe, Du kannst mir verzeihen? Von den K...brocken schließe ich mich allerdings mal aus!
1
#17
25.6.11, 20:28
@torture: Hr. Lecker hat nie geschrieben, dass er ein anderes Rezept beschreibt, er hat sogar geschrieben, dass es zig Kartoffelgratins gibt& er hier in diesem Rezept nur erklärt, wie man´s machen kann - genaues Lesen hilft manchmal... Ach nein, es hieß ja: "exaktes Lesen wird das bestätigen". Sorry.....

Und ICH - und wenn ich die Kommis lese, nicht nur ich - mag diese Art der Rezeptebeschreibung. Ich koche gern und kann meiner Meinung nach auch ein bissel was auf dem Gebiet, aber es ist doch einfach nur erfrischend, auch mal Rezepte zu lesen, die so geschrieben sind. Und wenn du das nicht magst, dann "überlies" es doch in Zukunft einfach - man merkt das meist schon nach dem ersten Satz, wenn es von Herrn Lecker ist. @Hr. Lecker: Das ist ein Kompliment! ;)

Meine Meinung: Daumen hoch, nicht nur für das Rezept, sondern auch für den Stil. Bitte weiter so und nicht aufhören!
1
#18 alsterperle
25.6.11, 20:35
@Horst-Johann Lecker: Na, na, na! Sooo schlimm war die Kritik von "torture" nun auch nicht. K...brocken ist auch nicht gerade fein;) Jeder darf sich doch äußern, solange es sachlich-fachlich bleibt.
#19
25.6.11, 20:53
Jeder, der hier längere Zeit liest, weiß, dass ich ausschließlich Zutaten verwende, die ich auch meinen Kindern und Kindeskinder zum Verzehr anbieten würde, die nie, nie, nie krank machen könnten. Ich verabscheue Chemie am Essen, folglich auch - und gerade - Fleisch, was den Namen nicht mal verdient. Zu meinen, nur Thüringer Mett sei qualitativ hochwertiges Hackfleisch, und nur dieses, zeugt von Unwissenheit und grenzenloser Arroganz. Ich habe nichts gegen Thüringer, im Gegenteil habe selbst sechs schöne Jahre in diesem Bundesland verbracht, aber diese Ignoranz geht mir gegen den Zeiger. Als ob die Thüringer die Bratwurst und das Hackfleisch erfunden hätten. Selbst im Ruhrpott, der ja nicht gerade für Wurstspezialitäten bekannt ist, gibt es gutes Hackfleisch. Aber das Hackfleisch meiner Hausmetzgerei Schomberg in Fuldatal mit der Chemieplörre eines Lidl - Aldi - Netto-Marktes zu vergleichen - das grenzt schon an Blasphemie!
5
#20
25.6.11, 21:40
@Horst-Johann Lecker:
Ja, dann mach ich mich in diesem Forum mal wieder
unbeliebt. Das einzigste was mich ankotzt ist deine Arroganz.
Du machst alles nieder was dich nicht bewundert. Nur deine
Kochkunst ist das einzig Gute. eintöpferts Gratin hat uns gut geschmeckt,
wir strahlen auch nicht und torture hat sich mal getraut ihre Meinung
zu sagen. Dafür auch mal den Daumen hoch.Dich zu überlesen habe ich
versucht, aber wenn man am Abend anklickt, deine klugen Kommentare
zu Rezepten aus längst vergangen Jahren sind schon da. Hier sind sicher
viele gestandene Hausfrauen, die gut kochen können, ich zähle mich auch dazu,
Aber deine Oberlehrerhaltung kotzt jetzt mich an. Ich freue mich über jeden
guten Tipp aber deine Art ist schei.....Deine Idee, nichst mehr zu schreiben
war die beste die du je hattest. Es sei denn du legst deine Besserwisserhaltung
ab. Taxifahrer können manchmal auch nett sein. Hab ich schon erlebt.
4
#21
25.6.11, 22:42
So schlimm fand ich tortures Kommentar jetzt nicht, dass man sie/ihn gleich als K...brocken bezeichnen muss!
Ich möchte ja nicht wissen, wie eingeschnappt du wärst, wenn jemand dich hier so bezeichnen würde!

Mamamutti, bei mir hast du dich mit deinen Aussagen nicht unbeliebt gemacht;-)
Ich bin nämlich ganz deiner Meinung!
1
#22
25.6.11, 23:22
@eintoepfer: ich möchte auch erbsenzählen ;-), und schliesse mich somit an... das gewürzte schweinehack gibt es auch im münsterland... da heisst es einfach mett...
:-)
#23 eintoepfer
26.6.11, 00:20
@Myterbi:

Gewürzt heißt es ja auch Mett und nicht Gehacktes... ^^
Aber lassen wir das, sonst bekommt hier noch jemand Herzkasper oder heult in seinen Kochwein...
#24
26.6.11, 08:01
@Murmeltier:

Vorgewürztes Hackfleisch heißt bei uns "Hackepeter". Das ist für solch ein Gericht, finde ich, zu teuer, denn Hackepeter ist roh macht man aufs Brot.
Manche sagen auch Mettbrötchen dazu. Zwiebelring obendrauf muss sein.

Hackfleisch ist nur Fleisch, das durch den Wolf gelassen wurde ohne alles.
Kann man sich beim Metzger aussuchen und hacken lassen oder im Supermarkt abgepackt kaufen.

Und an alle Kritiker:
Man kann über einer Suppe so lange den Kopf schütteln, bis ein Haar reinfällt ....

Und an vovo oder yoyo (ist nicht ersichtlich):
Was soll die Beschimpfung ? Kannst dir abgewöhnen.
Übrigens: Im Englischen werden Substantive klein geschrieben oder soll dies die Größe beschreiben ?
2
#25
26.6.11, 08:29
Mamamutti und torture: Ich gebe Euch in allem absolut recht!
1
#26
26.6.11, 09:21
Das Rezept klingt super und den Schreibstil find ich ebenfalls klasse.
Ob nu Thüringer oder Hackepeter oder sonst was, es steht jedem doch frei, das Hack zu nehmen, wie man mag. Genauso frei wie es jedem steht, die Rezpte von Herrn Lecker zu lesen oder sich doch lieber den sachlichen, genau aufgelisteten Rezepten zu widmen und sich über etwas Abwechslung und Spaß aufzuregen. Im übrigen heißt das "küchenfertige Schweinehack" halt vielleicht "Thüringer Mett", weil es auch "Wiener Würstchen" "Berliner Pfannkuchen" und und und auch gibt?!

Nichts desto trotz, in meine Sammlung kommt das Rezeptt rein und ich werde es ganz sicher ausprobieren.

Und ich würde mich über mehr in dieser Art geschriebene Rezepte sehr freuen.
2
#27
26.6.11, 10:12
Hallo? - Wieso wird hier so agressiv geschrieben? Das Rezept macht Spass zum Lesen und man kann das doch so stehen lassen!! Wieso diese Spitzfindigkeiten? Geniesst doch diesen wunderschöen Sonntag. Am Abend macht dann jeder seinen Gratin wie er will und zwar ohne Stress, vielleicht mit ein paar Tipps von Horts Johann. Schönen Tag noch
#28 eintoepfer
26.6.11, 11:15
@yoyo:

Oh, I know, but it doesn´t trouble me anyway. I can live with that fact pretty well.
But what´s the special occasion for your post? Would you please be so kind and explain your opinion just a little bit more precise?
#29
26.6.11, 11:46
@yoyo: wer deutsch lesen kann, sollte auch deutsch schreiben.
2
#30
26.6.11, 11:46
erstmal, bevor das untergeht: TOLLER Beitrag, Horst-Johann :)))

und mir ging´s beim anklicken des "Rezeptes" nicht um Deine Variante, sondern GERADE um die Art, wie Du schreibst :D

immer wieder farbreich und witzig und den "grauen" Alltag auflockernd - bitte NICHT aufhören, höchstens damit, auf dumme Kommentare zu antworten und dazu komme ich jetzt:
#31
26.6.11, 13:09
@torture: zum Kommentar #4

1. selbst WENN das Hackfleich so abgepackt wird, wie SIE es beschrieben haben, ist es dennoch FRISCH, oder nicht???
2. ich würde darauf wetten, daß SIE nicht ALLES wissen, was der "Metzger Ihres Vertrauens" macht :D
3. wo steht hier bitteschön, daß das Rezept den Anspruch erhebt, einzigartig zu sein ? UND. ich habe nirgendwo in den Regeln gelesen, daß hier nur einzigartige Rezepte veröffentlicht werden sollen - vielmehr war doch der Grundgedanke dieses Forums der, "Anfängern" und nicht so "Superschlauen" den Umgang mit den täglichen Herausforderungen eines Haushaltes zu erleichtern.
4. ich hab das mit dem "aber ob Du als Raabe oder als Horst schreibst..." nicht so ganz verstanden, aber wenn SIE diesen Namen und die Beiträge schon vorher kannten, wäre es doch ein Leichtes, diese Beiträge gar nicht erst anzuklicken und uns Allen ein dummes "Kognak" - ach nee, "Rummeckern" :) zu ersparen. SIE können ja IHRERSEITS peinlich korrekt geschriebene Rezepte einstellen und dann eigene Meckerkommentare verfassen ...
5. Im Übrigen, wenn ich jemanden nicht mag, dann rede ich diesen Jemand nicht mit "Du" an, oder sollten Sie zusammen die Schulbank gedrückt haben? Auch eine Möglichkeit, am Text zu feilen .... lol
-3
#32
26.6.11, 13:14
@torture: kommentar #8

und genau HIER hätten wir das Beispiel eines nicht nur "ungefeilten" Beitrages, sondern auch noch den, eines Ungehobelten :)
1. was, bitteschön, ist denn nun der Unterschied zwischen "Thüringer Mett" und "vorgewürztem Schweinehack"???
SIE kündigen zwar die Erklärung an, was jedoch folgt ist im Groben eine nicht vollständige und mehr als irreführende Aussage über eine Verordnung, die es nicht mehr gibt!
-Der Ausdruck "grobes Schweinemett" ist ein örtlich bedingter Ausdruck. "METT" ist i.d.R. IMMER gröber als Hackfleich, es gibt aber keine gesetzliche Aussage hierzu. Im Laufe der Jahre hat sich das Angebot dahingehend geändert, daß für den ungegarten Direktverzehr auch das Mett feiner wird(mag auch daran liegen, daß 35% Fettanteil ja doch sehr sichtbar sind, je gröber die Masse um so mehr und wir leben ja heute in einem "Fettarmen Wahn") Ich denke mal, das ist das, was SIE mit "Um die Struktur besser zu erhalten" ausdrücken wollten.
-Die Aussage , daß es in halbgefrorenem Zustand verarbeitt wird, würde ich im Rahmen der Gesetzmäßigkeit als FALSCH bezeichenen und an Ihrer Stelle, würde ich hier die Quelle auch nicht bekannt geben, da es sich im Falle der Mett- und/oder Hackfleischzubereitung schlichtweg um einen GesetzesVERSTOSS handelt, dann: zubereitet werden darf N U R F R I S C H E S Fleisch!!!
-Ich sagte es ja schon, die "Hackfleischverordung"(die übrigens Teil meiner Ausbildung war- ich bin gelernte Fachverkäuferin im Fleischerhandwerk mit Abschluß s"sehr gut" :D ) gibt es nicht mehr. Bei Wikipedia findet sich nur eine kurze Seite, die die von IHNEN angegebenen Informationen NICHT enthält und Fleisch muß bei JEGLICHER Verarbeitung kühl(kalt) gehalten werden, daher ist es in Schlachhäusern ja auch immer sokalt :)
ich frage mich nun : Wo haben SIE IHRE ungenauen Aussagen her???, die so nirgendwo nachzulesen sind. Wie gesagt: Vorsicht bei der Veröffentlichung IHRER Quelle...

2. Mett, Hack, Hackepeter und was-weiß-ich-nicht-noch-alles sind bundesweit regionale Ausdrücke, die mitunter dasselbe Produkt bezeichenen. Bei "Thüringer Mett" hingegen handelt es sich um eine "Spezialität", die auf die Zusätze zurückzführen ist, d.h. es sind bestimmte Würzmittel darin enthalten, die in "einfachem" Schweinemett(Mett= Salz, Pfeffer, eventuell Zwiebeln, die meist jedoch separat dabei liegen oder dazugegeben werden), das i.d.R. gewürzt und zum "SOFORT"-Verzehr angebote wird, nicht enthalten sind. Diese(s) Würzmittel ist auch käuflich zu erwerben(zumindest für Metzgereien), wobei sich aber je nach Hersteller geringe Abweichungen ergeben können.

3. Da SIE selbst schreiben, daß SIE öfter wegen IHRER Kritiken angefeindet werden, wird da wohl auch etwas dran sein. Zum Einen können sich bei Kommentaren, die sich gleichen, nicht ALLE irren, zum Anderen sollen hier eigentlich keine Kritiken sondern Beiträge und Kommentare eingestellt werden, UND: SIE schreiben SEHR WOHL FALSCHES!!! wie ich ja bereits erörtert habe.

4.Die Auswahl der Bereiche sollten SIE dem Beitrag-Schreibenden und den Urhebern dieser Seite überlassen!
Das hier eingestellte Rezept wurde KEINESWEGS als "anderes Rezept" angepriesen, lediglich als unterschiedllich durch die "Schritt-für-Schritt"Erklärung Und die anscheinend von IHNEN so unliebsamen "Ja-Sager" bekunden lediglich ihre Meinung und ihren Geschack zu den einzelnen Beiträgen. Und über Geschmack läßt sich ja bekanntlicherweise streiten :D .

So, das war jetzt MEIN Senf dazu(der übrigens je nach Rezept auch schonmal in "vorgewürztem Schweinehack" vorkommet ^^) und wenn SIE , torture, darauf antworten möchten und können!(?), dann bitte ich mir aus, von IHNEN NICHT mit "Du" angeredet zu werden!
3
#33 alsterperle
26.6.11, 13:26
Worum geht es hier eigentlich gerade?
Dem Einen zu sagen wie toll man ihn findet und dem Anderen wie blöd er sei?
Etwas mehr Toleranz Kritikern gegenüber und auch für Tippschreiber;)
Dimannia: In Internetforen sprechen sich doch alle mit "du" an, egal ob man einer Meinung ist.

Die Rezepte von H. J. Lecker gefallen mir oft gut. Eben wegen des Nichtgebrauchs von Maggitüten und Co. Ich verzichte darauf auch fast immer.

Aber ich kann schon verstehen, dass einige hier das Gefühl haben, nur seine Rezepte seien das einzig Gute und Wahre. Und mal ehrlich: Nicht immer bleibt die Zeit ALLES selbst zu machen. Jeder muss und darf selbst entscheiden, wieviel Zusätze sein Bauch verträgt. Je weniger, je besser. Das stimmt bestimmt. Und nun kocht jeder, was ihn glücklich macht!
1
#34
26.6.11, 13:38
ok, dann oute ich mich mal: ich kann nicht wirklich gut kochen!!! Und bin daher sehr froh über genau solche Rezepte, die mir helfen, eben nicht nur mit Tütchen zu kochen.

Danke!!!!!

(und laß Dir Deine Laune nicht verderben, lies einfach über die dummen Kommentare hinweg und bleib wie Du bist!)
2
#35 EKI
26.6.11, 14:06
Na ja, Kartoffelauflauf ist wohl mit das Einfachste, was auch ein Anfänger hinkriegt.
Über die "lustige" Schreibweise kann man sehr geteilter Meinung sein - mir ist das zu affig und somit: Thema verfehlt! So, nun reg Dich schon über meine Kritik auf, Johann irgendwas...... ;-))
1
#36
26.6.11, 14:14
Das ist ja mal wieder ein Beitrag, super geschrieben und nicht so langweilig. Hört sich gut an und wird sicher ausprobiert. Danke.
#37
26.6.11, 15:27
Dimannia macht grade Hackfleisch, Hackepeter , Mett aus uns .....

Meine Güte, was für ein Aufstand.
2
#38
26.6.11, 15:33
@szakats: Da bin ich ganz Deiner Meinung,ich mag auch die Art wie das Rezept geschrieben ist,einfach humorvoll.(muß alles so erst sein?)
Wer das nicht will, kann darüber lesen oder es ganz lassen.
Ich freue mich schon auf das nächste Rezept von Horst-Johann.
-1
#39
26.6.11, 15:52
lol wattebällchen - :)))
nicht wirklich, mir gehen nur diese ewigen Besserwisser dermaßen auf den Sender, daß ich auch einmal den Mund in der Richtung aufgemacht habe, ich lese auch einiges, das mir nicht gefällt, oder nicht in dem Maße zusagt, in edm e hier eingetellt wird, aber dann behalte ich diesen Teil für mich, das interessiert nämlich wirklichh niemanden außer den "Kritiker" selbst (Ausna(h)men wie ....- ich geh hier jetzt nicht weiter drauf ein, diejenige bekommt ihr Fett auch nochmal weg- bestätigen die Regel).

Ok, wenn wirklich etwas WICHTIGES falsch beschrieben wurde, kann man mit einem netten Kommentar darauf aufmerksam machen und ansonsten würde ein einfaches " nichts für mich" und eventuell noch "ich machs lieber so..." reichen.

Ich wollte mit meinem Kommentar nur mal aufzeigen, wie eine kritische Aeußerung mit nachweislichem Hintergrund aussieht und nicht nur so leeres Geschwätz anbringen.

Ich sags nochmal: ICH finde die Art von Horst-Johann prima und freue mich schon auf seinen nächsten Beitrag :)))

Ach so, das mit dem "duzen" - klar, im Inet wird geduzt, was aber nicht ganz richtig ist. Das kommt halt daher, daß vieles aus dem englischen übernommen wird, wobei "you" ja nicht unbedingt "Du" heißt. Die "Ami´s" reden sich überwiegend mit Vornamen an, z.B. am Telefon wird sich mit "This is Diana, may I/can You/ ...was auch immer" gemeldet, und trotzdem bedeutet das "you" in diesen Fällen meistens SIE! gelle :D) Es gibt halt Leute, von denen möchte ich nicht geduzt werden und die würde ich auch nicht duzen, und die freiheit nehm ich mir :D
#40 Andromeda
26.6.11, 15:54
Bei uns heißt es Gewiechtes und ist auch nur Hackfleisch ! Ist tolles Rezept wird probiert.
Fingerkuppenguillotine stimmt aber nur damit bekommt man die feinsten Scheiben,die Maschine machts zu dick.
1
#41
26.6.11, 20:06
also mir ist es lieber, jemand macht sich die Mühe ein Rezept so ausführlich zu beschreiben ... auch wenn es einfacher nachzukochen ist, wenn dasteht

Kartoffelscheiben mit Sahne bedecken und im Ofen bei soundsoviel Grad backen

dafür hat es einen gewissen Unterhaltungswert ... my 2 pence
1
#42
26.6.11, 21:21
Klasse
3
#43 Die_Nachtelfe
26.6.11, 21:34
@mamamutti: Eigentlich bin ich nicht wirklich "Fan" von dir und komme mit deiner Art nicht klar, aber in diesem Fall koennten deine Worte meine sein und du machst dich sogar sympathischer - zumindest aus meiner Sicht. Zu deinem Kommentar muss eigentlich nichts gross dazu gesagt werden.

Das Rezept ist eher so lala, um ehrlich zu sein. Fuer mich gehoert an Kartoffelgratin moeglichst wenig dran, bin da etwas kleinlich.
#44
26.6.11, 22:23
@Die_Nachtelfe:
DANKE
1
#45
26.6.11, 22:45
Hat denn keiner das Wort KANN gelesen?Es ist nicht zu übersehen dass sich hier einige auf die Schreibweise von H-J-Lecker eingeschoßen haben.Ist das wirklich nötig?Wenn ich nicht schon seit 30j.kochen würde wäre ich dankbar für jeden kleinen Tipp,was nicht bedeutet das ich keine Ratschläge annehme denn dies ist der Grund für mein hier sein.Lecker mach weiter so.
2
#46 Oma_Duck
26.6.11, 22:52
Eigentlich wurde alles Wesentliche schon gesagt, aber noch nicht von Allen. Nun denn:
1. Bei der Benennung eines Gerichts sollte man auf Korrektheit achten. Ein Kartoffelgratin ist eine Beilage aus Erdäpfeln, was das Leckerli beschreibt ist ein Auflauf, ein vollwertiges Essen.
2. Wenn hier jedesmal um die regionale Bezeichnung von Lebensmitteln und Produkten gestritten wird, wirds langweilig. Mittlerweile sollte es zur Allgemeinbildung gehören, dass der Rheinländer das Fleischpflanzerl "Frikadellschen" zu nennen beliebt, usw. usw. Und dass sie aus Gehacktem, Faschierten, Geschabten oder sonstwie Durchgedrehtem besteht.
3. Die Lachschwelle oder das Lustigfind-Gen ist unterschiedlich ausgebildet. Der Stil von Lecker ist mir persönlich zu aufgesetzt-überdreht, aber dass kann damit zusammenhängen, dass ich Westfälin bin. Zum Lachen geh ich nur deshalb nicht in der Keller, weil ich im dritten Stock wohne.

Oisdann, Grüezi miteinand, Moin Moin, Tschüssing und Pfüat Enk, Servus, Adele - hab ich noch was vergessen?
-1
#47
27.6.11, 09:39
@Horst-Johann Lecker: Ich mag deine Art Rezepte zu schreiben,mach weiter so und wem es nicht passt der soll es gar nicht erst lesen.
#48
27.6.11, 17:31
"..die Auflaufform muss mit der Soße bedeckt sein.."
Der Boden der leeren Form, der vollen Form, oder die gefüllte Auflaufform, d.h. alles muss bedeckt sein??
1
#49
27.6.11, 17:35
Kurzform:

Grundzutaten:
Hackfleisch, angebraten, gewürzt.
Kartoffeln, roh, ganz feine Scheiben per Gemüsehobel.
Kohlrabi, s.o.
Frühlingszwiebeln, s.o. (oder Paprika, Tomaten, Kohl, Erbsen oder Möhren)
Schnittsellerie, gehackt.

Soße:
Sahne, saure Sahne, Parmesan, Salz, Pfeffer, Knoblauch.

Zubereitung.
In der Auflaufform schichten:
Hack, Kartoffeln, Zwiebeln, Kohlrabi, Sellerie.
Soße darüber, alles überdeckend (?)

Backofen:
175,3 Grad; 1 Stunde.

Gegen Ende der Backzeit evtl. Käsescheiben.
#50
27.6.11, 20:07
@ pisspott: danke , du hast es auf den punkt gebracht, u zwar verständlich!!!
#51 wurst
27.6.11, 20:15
Was war es denn nu: Mett,Thüringer Mett,Hackepeter oder gar Bratwurstteig.

Auf jeden Fall ist der Auflauf gar nicht übel,aber der Aufstand darum lustig:-)))
wobei ein Kartoffelgratin auch nichts anderes als ein AUFLAUF ist ;-)
#52
30.6.11, 16:22
Finde den Unterhaltungswert super...und das Rezept lecker...muss ja nich alles immer so "trocken" beschrieben werden...;-)) ...(m)eine Meinung aus dem Norden Deutschlands...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen