Salzkartoffeln mit einem Sieb leichter abgießen.

Kartoffeln einfacher abgießen: auf ein Sieb

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Schon öfter habe ich mich darüber geärgert, dass bei der klassischen Art, die Kartoffeln abzugießen mit dem leicht schräg gestellten Deckel der Deckel abrutscht und alle Kartoffeln in der Spüle landen.
Jetzt mache ich es immer so: Die Kartoffeln in ein Sieb abgießen.

Für Salzkartoffeln gebe ich die Kartoffeln dann nochmal kurz zurück in den trockenen Topf zum Abdampfen und für Kartoffelpüree erhitze ich die gewünsche Menge Milch und Butter dann gleich im Kartoffeltopf, bevor ich die Kartoffeln wieder hineingebe und zerstampfe.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


1
#1 MissChaos
23.7.10, 18:50
Mache ich schon immer so. Gibt es tatsächlich Leute die das kochendheiße Wasser mit schrägestellten Deckel abseihen? Aua....
3
#2
23.7.10, 19:35
@MissChaos ... Ja es gibt tatsächlich Leute die das tun! Mich, zum Beispiel !

@Arabärin... Warum rutscht der Deckel ab? Ich nehme immer ein Geschirrtuch zur Hilfe, mit dem halte ich den heißen Deckel und gieße die Kartoffeln ab. Das geht doch prima so, da brauche ich nicht noch den Sieb abzuspülen !
3
#3 knuffelzacht
23.7.10, 19:42
@MissChaos: ... ich gieße auch mit Deckel und Geschirrtuch ab.
Mir sind die Kartoffeln noch nie im Becken gelandet und verbrannt hab ich mich auch noch nie. Knoff hoff eben. :o)
1
#4
23.7.10, 20:38
Ich hab auch immer ein Geschirrhandtuch zur Hand.
Vielseitig, anstelle von Topflappen.

Hehe hab ich heut auch so gemacht... *lach*
Soll ich ein Abgiessfoto hochladen?

Mit Geschirrtuch und Deckel saut man immerhin nicht noch zusätzlich ein Sieb ein.
Deshalb wirds nur so gemacht!
#5 Chopped
23.7.10, 20:47
Mal im ernst, beide Möglichkeiten empfinde ich als absolut inuitiv anwendbar. Es kommt wirklich wichtigere Dinge, über die man sich den Kopf zerbrechen kann, finde ich...
#6 knuffelzacht
23.7.10, 22:49
@Chopped: Klar gibts die. Aber auch die nicht ganz so wichtigeren sind ab und an mal einen Erfahrungsaustausch wert. Einfach nur mal so, weils Spaß macht.
#7
24.7.10, 00:29
Hilfe!! Ich weiß nicht, was 'inuitiv' heißen soll! (intuitiv? Passt irgendwie nicht...Intuition beim Kartoffelabgießen...??? Ich entscheide aus einer Eingebung heraus?)
Werde meine Zeit also sinnvoll dazu verwenden, statt verschiedene Arten des Kartoffelabgießens zu probieren (nutze übrigens je nach Zeit und Laune beide Möglichkeiten), dieses Wort zu recherchieren...und mir drängt sich da doch der Gedanke auf, dass das vielleicht Chopped auch tun sollte...?! Oder einfach mal wieder Bambi von Disney anschauen sollte. Da sagt nämlich das Kaninchen Klopfer etwas sehr Schönes: "Wenn man nichts Nettes zu sagen hat...soll man den Mund halten" (Zitat Ende)
#8
24.7.10, 08:30
Hallo Arabärin,
ja bin vor kurzem auch auf die Idee gekommen.
Mache ich ja bei den Nudeln auch so :) Warum also nicht auch bei Kartoffeln :)
Lg.
#9 nix da
24.7.10, 10:51
Ich mache beides. Normalerweise einfach mit Deckel abgiessen. Manchmal sind's aber viele Kartoffeln und der Topf entsprechend schwer, dann lieber in nen Sieb giessen.
#10
1.6.11, 18:31
Warum einfach, wenns auch umständlich geht. Die Sache mit dem Sieb macht mehr Arbeit beim Abwaschen. Ich nehm aber auch kein Handtuch. Sondern ne Kasserolle. Das ist n Topf mit nem langen Stiel. Und damit verbrüht man sich weder die Hände noch muss man n Sieb extra abwaschen.
2
#11 xldeluxe
14.6.12, 23:16
Es gibt auch so flache halbe Siebe - wie ein halber Topfdeckel - aus Edelstahl. Kommt auf den Topf, dann abgießen - klappt prima
#12
9.5.13, 21:15
@xldeluxe: so ein Teil habe ich auch, ist für Nudeln wie Kartoffeln gleich gut anzuwenden.
ALDI hatte irgendwann mal soetwas im Set, 2 verschiedene Größen für Kochtöpfe und ein kleines für Konservendosen. Habe ich gleich meiner Tochter gekauft, sie war auch ganz begeistert, weil sie sich gerade einen Tag vorher etwas ungeschickt angestellt hatte und die Nudeln in der Spüle landeten.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen