Kartoffelpizza für 4 Personen

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten:
1,2 kg Kartoffel
7 El Sonnenblumenöl kalt gepresst
1 Tl Kräutersalz
2 Tl Basilikum
1 Tl Oregano
1/4 l Sauerrahm
2 Eier
1/2 Tl Vollwertsalz
Pfeffer aus der Mühle
1/2 Tl Paprika
500 g Tomaten
125 g würziger Reibkäse (z.B.Allgäuzeller Hartkäse)
4 El freische Gartenkräuter

Zubereitung:
Kartoffel schälen, waschen, grob raspeln und in eine Schüssel mit Öl, Salz, und den Gewürzen mischen. Die Kartoffelmasse auf einem Backblech verteilen und in vorgeheizten Backofen bei 200 Grad, mittlere Schiene, 20 Minuten backen. Den Sauerrahm, die Eier, Salz Pfeffer und Paprika verquirlen. Blech aus den Ofen nehmen und die Sauce gleichmäßig darauf verteilen. Die dünn geschnittenen Tomatenscheiben und den geriebenen Käse darauf geben. Die Pizza nochmal 20 Min. backen. Mit Gartenkräutern servieren.

Von
Eingestellt am
Themen: Pizza


14 Kommentare


#1 Valentin
22.8.05, 13:46
Oh, das ist lecker! So was ähnliches hab´ ich vor ein paar Wochen in Sydney gegessen!
Werde das mal selbst versuchen, mit Gästen!
#2 Icki:-)
22.8.05, 15:06
Ich auch, aber was ist bitte Vollwertsalz?
#3 Tanja
22.8.05, 20:05
Klingrt lecker! Aber was ist mit dem Kartoffelwasser? Wird das abgegossen oder bindest du das?
#4 Sirikit
23.8.05, 00:03
22.8.05-Tanja-
Die Eier binden, und beim Backen verdampft die Flüssigkeit.
#5 hokri
23.8.05, 00:54
scheint durchaus lecker, aber die wichtigsten zutaten fehlen, nämlich schinken, speck und champignons
#6 Kathexchen
24.8.05, 11:47
Noch einfacher geht's, wenn man fertigen Kartoffelkloß-Teig nimmt... Auf dem Backblech ausbreiten, belegen und ab in den Ofen... (evtl. den Teig ein bisschen vorbacken, damit er nicht zu feucht ist...) *jammyjammy*
#7 Sirikit
24.8.05, 15:18
Icki 22.8.05
Vollwertsalz ist Steinsalz (Speisesalz), aber Vorsicht Icki, Steinsalz gibts auch als Badesalz.
#8 fasy
25.8.05, 17:22
Nach dem ersten Ausprobieren habe ich für den nächsten Versuch zwei Änderungen vor:
1. Die Ölmenge wird mindestens halbiert
2. Die geraspelten Kartoffeln werden doch noch ausgedrückt und "entwässert"
Auf jeden Fall geht dieses Rezept ins Familieneigentum über :-)
#9 Tanja
4.9.05, 11:00
Ich glaube auch, dass es besser ist, die Kartoffeln vorher zu entwässern, da das Ganze sonst vielleicht zu weich wird, und je nach Belag kommt ja noch mehr Wasser dazu, z. B. Tomaten, Paprika oder so.
Im Prinzip ist das ja wie Reibekuchen, da kommt auch nicht so viel Öl rein.
Und vielleicht hilft auch etwas Mehl. Mal ausprobieren, ich werde dann berichten, wie es geklappt hat.
#10 Karin
23.1.06, 19:50
hört sich schnell und lecker an ...
#11
1.2.06, 08:03
mann könnte bei freische Gartenkräuter
das "e" bei freische herausnehmen,
schmeckt trotzdem sehr gut,
Gruß Andi
#12 petro
19.3.08, 14:28
Wo gibst den Allgäuzeller zu kaufen??
Diese Sorte Käse kenne ich nicht, meinten Sie vielleicht Appenzeller?
#13 Yannick
20.4.10, 08:41
Waaaaaaarrrrrr voooollll leccckkkkkaaaarr machhhhheeeee graaaadddddeeeeee
eiiiinnnnneeee KArrrttttttoooffffffeeeellleeeedddiiiiiääääääättt
#14 Yannick
20.4.10, 08:42
näääähhh mein Bobelsche

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen