Kartoffelpürree mit Zwiebel

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn ich Kartoffelpürree aus gekochten Kartoffeln selber mache, kommt immer eine normal große Zwiebel mit rein und wird mit kleingestampft. Die Zwiebel immer mitkochen. Sahne oder Milch, Butter, Salz und Muskatnuss gerieben dazu geben. Zum Schluss etwas gehackte Petersilie drüber geben.

Von
Eingestellt am

32 Kommentare


#1
2.3.10, 22:56
Das klingt aber lecker...warum bin ich noch nicht auf die Idee gekommen?
#2 Backoefele
2.3.10, 23:59
Das werde ich gleich beim nächsten Kartoffelpüree ausprobieren! Klingt super lecker und praktisch. Sehr guter Tipp scheint mir. Danke! 5*
#3
3.3.10, 07:24
Nicht jeder am Tisch mag Zwiebeln. Daher lieber extra servieren oder Röstzwiebeln dazu anbieten. Passt ja auch nicht immer geschmacklich.
#4
3.3.10, 09:13
Guter Tipp, wird beim nächsten Mal so gemacht, da wir alle sehr gern Zwiebeln essen, 5 Sterne!
#5 Kay
3.3.10, 09:40
Zwiebeln sind - genau wie Fett und Zucker - Geschmacksträger bzw. natürliche Geschmacksverstärker, richtiges Aroma entfalten sie aber erst, wenn sie angeröstet bzw. zumindest gebräunt werden und dann unter das Püree gehoben werden.
#6
3.3.10, 11:17
Das mache ich auch so, manchmal kommt noch Knoblauch dazu ;-)
#7 Paul
3.3.10, 12:42
oder mit einem großen Klecks Nutella
#8
3.3.10, 12:57
An Paul
Sag ,das ist aber nicht dein Ernst, Kartoffelpüree mit Nutella. Igit Igit
1
#9
3.3.10, 13:18
Da bei uns nicht jeder Zwiebeln ißt,brate ich extra Zwiebelringe an und stelle die Schüssel mit den Zwiebeln auf den Tisch.
#10
3.3.10, 18:09
ja, zwiebeln glasig braten,würzen, dann unter das püree ziehen, noch ein wenig butter, einfach super.
#11
3.3.10, 18:52
Die dänischen Röstzwiebeln sind auch nicht schlecht!
#12
3.3.10, 21:05
Ohne Zwiebel erinnert mich ein Kapü immer an Krankenhausküche.
Daher kriegt der Tipp volle Punktzahl

Wir braten jede Menge Zwiebel in der Pfanne schön braun und geben diese dann auf den Kapü.
Einfach nur göttlich.
#13
3.3.10, 21:32
@Eifelgold: da gibt es bestimmt welches aus der Tüte, mit Wasser angemischt:(
#14
4.3.10, 05:44
@Eriba
da fehlt noch was. Was passiert nachdem Du die grosse Zwiebel mit gekocht hast?
#13
Eriba hat doch geschrieben, dass man frische Kartoffeln nimmt (und nicht die Tüten wo die Motten drin sind).
#15
4.3.10, 09:23
@labens: erstmal genau lesen!!! Es war nur eine Bemerkung über Krankenhausküchen!
Und nun zu der Frage:
"Und was soll nun passieren, nach dem Kochen?" Essen, was sonst!
#16
4.3.10, 09:42
Eine Variante Kartoffelpuree zuzubereiten. Toll
#17 Claude
4.3.10, 18:48
Das habe ich noch nie so gemacht. Werde ich aber beim nächsten Pürree probieren. Vielen Dank für die Idee!
Ich mache meinen Pürree immer selbst!!! Habe den 1x aus der Packung probiert und konnt nur sagen: NIE MEHR!!!
#18
4.3.10, 20:30
@labens: Steht doch da: Eriba stampft die große mitgekochte Zwiebel mit den Kartoffeln klein.
#19
5.3.10, 15:08
Ich kenne es noch so, dass außer den Zwiebeln kleingehackter ausgelassener Speck untergehoben wird. Ist auch sehr lecker.
#20
7.3.10, 07:38
@Eifelgold: KaPü......kreativer Ausdruck ! MUSS in meinen Wortschatz..........Danke !
Versucht doch mal :
- vorgegarte Möhren + etwas Curry mitstampfen
- zerdrückten Blauschimmelkäse "
Übrigens : in Belgien heißt (etwas groberer) KüPü "STOMP"
#21
7.3.10, 11:13
@Paul: Nutella? An Kartoffelpürree? Ist mir neu....
#22 Tina
7.3.10, 12:38
Hmm ich kenn selbstgemachtes Pü NUR mit Zwiebel. Wenn ich also mal Tütenpü mache, pimpe ich es meist auch mit Zwiebel, damit es etwas besser schmeckt. Allerdings mit klein geschnittenen und angeschwitzten Zwiebeln, ich denk ich besser als gekocht
#23 de Espe
7.3.10, 13:47
@Clärchen: Verzeihung, aber das kenne ich unter "Stampfkartoffeln"!
Oben drauf - Spiegelei; und DAZU - (andere Schüssel) - Salat- bzw. Schlangengurkensalat! (Scheiben in verdünntem Essig und etwas Dill drauf).
lieben Gruß ;-)
#24 de Espe
7.3.10, 14:00
Kartoffelpüree mit Zwiebeln, Knoblauch, "Nutella" und vorgegarten Curry/Blauschimmelkäse- Möhren...
Warum nicht mit etwas "Senf-Erdbeer-Salzsäure bzw. Arsensoße" darüber????!
Is(ß)t mir schlecht...
Der "Sesamstraßen-Oskar", der ja bekanntlich in einer Mülltonne wohnt, lässt ganz herzlich grüßen!!! :-( *LOL*
#25
7.3.10, 14:46
Ja Espe, das ist wohl in allen Landesteilen ein bischen anders mit der Bezeichnung und Zubereitung und das ist ja auch gut so. Man kann viel voneinander lernen und lernt so auch was anderes kennen. Nette Grüsse und einen schönen Sonntag
#26
7.3.10, 15:29
@GartenGabi63: Bei uns gab es nach dem Krieg Kartoffelbrei mit Mohn und Zucker, schmeckte uns Kindern sehr gut.
#27
7.3.10, 15:37
@Clärchen: Ich muss dir recht geben, ich habe auch 5 Varianten in petto, diese aber noch nicht, muss aber sehr lecker sein.
Danke Eriba, ***** Punkte
#28 margarite
8.3.10, 12:46
Was auch super lecker ist: Eine Knoblauchknolle in Alufolie wickeln im Ofen garen und ganz weich werden lassen. Ins Kartoffelpüree ausdrücken. Super lecker.
#29
8.3.10, 15:05
Ernalottchen, so kenne ich das noch von meinen Omas. Naja, als Kind ist man ja nicht so über die Speckwürfel begeistert. Aber das hat sich, wie so vieles, dann gegeben. Nette Grüsse
#30
10.3.10, 00:38
Hallo.Ich mische unter das fertig gestampfte Püree fein geschnittenen Schnittlauch.(Menge nach Geschmack).Passt sehr gut zu Spinat und Spiegeleiern.
-Tiefgekühlter Schnittlauch geht auch,wenns keinen frischen gibt-
Schön kräftiger Geschmack.Probiert es aus. Viele Grüsse
#31
16.3.10, 20:43
@Joerg49:
Das hört sich verdammt gut an. Das werde ich mal ausprobieren.
Ich kann mir vorstellen, dass das ein unheimliches würziges Pü ist.
Was ist man in Belgien denn dazu?
#32
17.3.10, 05:17
@Eifelgold:
MOIN ! Kurzgebratenes aller Art, manchmal noch eine dicke Bratensauce mit Mehl à la grand mère ... aber die läßt sich weglassen oder leichter machen.
TIP : Lammbratwurst

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen