So gelingen Kartoffelrösti immer!

Kartoffelrösti

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bis jetzt bin ich immer kläglich gescheitert Kartoffelrösti zu machen. Es hat immer in einem traurigen Matsch aus Kartoffeln geendet. Meine Oma hat die Lösung gebracht:

  • Kartoffeln kochen
  • Kartoffeln schälen
  • Kartoffeln auskühlen lassen (das war mein Fehler; das habe ich nicht gemacht)
  • KALTE Kartoffeln aufreiben (warme Kartoffeln reiben = Matsch)
  • in Butterschmalz oder etwas anderem was den Kolesterienspiegel hebt braten

Fertig

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


1
#1 Skyflake
15.11.04, 20:53
Toll ist auch, wenn man Zwiebelwürfel zuvor glasig dünstet und in die vorbereitete Schüssel gibt. Geriebene Kartoffeln, ein Eigelb, einen Eßlöffel Mehl, Salz, Pfeffer und eine Priese Muskatnuß mischen und dann erst Rösti braten....lecker!
#2 Daniela
23.1.05, 19:47
Die gekochten Kartoffeln sollten am besten mindestens einen Tag ruhen vor dem reiben.
2
#3 nihohau
8.3.05, 19:13
das mit dem kochen kann man sich auch sparen. ich schäle die rohen kartoffeln und zerschreddere sie im standmixer (wer mag kann noch eine zwiebel zugeben, die wird dann gleich mit zerschreddert). geht super schnell und ohne aufwand. dann mit etwas mehl, ei und salz mischen. und dann braten.
2
#4
27.5.05, 11:07
Am besten wird die Rösti mit rohen Kartoffeln. Muskat gehört in jede Schweizerrösti. lecker mit Zwiebel und zum Beispiel noch angebratenen Schinken oder wurst mit hinein rühren. dazu Salat
#5
13.2.07, 17:28
echt lecker
1
#6 Morrisweiss
19.6.10, 16:02
Und auch ganz lecker mit roher gerieb. Zuccini und oder Möhren!
3
#7
14.9.10, 14:19
Bei uns werden die Rösti auch aus rohen Kartoffeln gemacht. Schälen, reiben, glasig gedünstete Zwiebel dazu, Eigelb, ein bißchen Mehl, Salz, Pfeffer und Muskatnuss.
Die geriebenen Kartoffeln gut abtropfen lassen in einem Sieb oder in einem Baumwolltuch ausdrücken.
In Pflanzencreme oder Öl-Butter-Gemisch bei mittlerer Hitze langsam ausbacken.
Immer wieder lecker!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen