Kasseler beschwipst

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Schnell, lecker und problemlos ist dieses Gericht, eben so, wie ich es liebe. Es entstand, weil ich schnell etwas für Gäste auf den Tisch bringen musste, aber keine Zeit mehr zum Einkaufen hatte. In den Kühlschrank geschaut, dann in den Tiefkühler, kurz nachgedacht, und es entstand das beschwipste Kasseler.

Zuerst habe ich 1 kg Kasseler ohne Knochen in einer Flasche Weißwein gedünstet. Also, natürlich nicht in der Flasche, sondern Wein in den Topf und Fleisch dazu. Je nach Fleischdicke bis zu 45 Minuten. Im Wein darf das gute Stück denn auch abkühlen.

Eine grüne und eine rote Paprikaschote in Streifen schneiden, eine Zwiebel hacken, 1 Bund Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und zusammen mit 250 g frischen Champignons in Margarine braten.

Ein EL Mehl darüber stäuben und mit 2 EL Tomatenmark anschwitzen.

Den Weinsud angießen, bis die Sauce eine sämige Konsistenz hat. Kurz köcheln lassen und mit Salz, Pfeffer, Majoran und Basilikum abschmecken.

Das Fleisch in Scheiben schneiden, in eine Auflaufform legen, mit dem Gemüse bedecken, mit 200 g geriebenen Gouda bestreuen und im Backofen überbacken, bis der Käse goldbraun ist. Dazu schmeckt Reis oder Bauernbrot.

Von
Eingestellt am

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen