Mithilfe einer Spritze ohne Nadel, der Katze problemlos Tabletten verabreichen.

Katze Tablette geben - Mit Hilfe einer Spritze problemlos

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer eine kranke, schlecht fressende Katze hat, kennt das Problem!

Sie benötigt ihre Tablette, aber selbst ihr Lieblingsfutter frisst sie nicht, wenn dort eine Tablette mit drin ist. Leckerlies füllen, alles schon ausprobiert - erfolglos.

Wenn alles andere nicht hilft (Tunfischöl über das Futter, etc.), klappt folgendes wunderbar:

Tablette zerbröseln, in ein kleines Gefäß geben (z.B. Eierbecher). Nun mit  "Soße" aus dem Katzenfutter vermischen und in einer kleinen Spritze (ohne Nadel!) aufziehen.

Katze nehmen =), Spritze direkt ins Mäulchen oder Lefze halten und langsam spritzen.

Meinen alten Kater stresst dieses überhaupt nicht, da er den Geschmack der "Soße" an sich liebt. Er spuckt es auch nicht wieder aus.

Am besten eignen sich kleine Spritzen mit einem Gummiring am Stempel (TA oder Apotheke). Diese lassen sich sehr leicht und langsam drücken.

Ich wünsche Euch viel Erfolg mit dieser Methode.

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


2
#1
9.4.14, 20:47
Hey, danke! Ich bin froh, dass meine beiden Stubentiger gesund sind, aber wenn es nötig wird, bin ich froh, Deinen Tipp gelesen zu haben.
1
#2
9.4.14, 21:56
da meine katze auf joghurt steht, dachte ich auch, dass ich ganz schlau bin und ihr die zerbröselte tablette in joghurt per kanüle in den mund spritze und gut... aber denkste... meine schüttelt sich so lange, bis ich den ganzen sipsch an den wänden hatte...
ich muss ihr leider das maul zuhalten und sie kräftig festhalten... danach ist sie immer ein paar stunden sauer auf mich. typisch katze! :-D
freut mich, dass es bei deiner klappt. ein versuch ist es auf jeden fall wert.
10
#3 xldeluxe
9.4.14, 23:07
Wenn gar nichts geht:

Tablette pulverfein mörsern (aber wirklich pulverfein), mit etwas Thunfischöl gut vermischen, bis es sich etwas aufgelöst hat und dann auf das Fell geben. Wo ist egal, Hauptsache sie kommt gut heran.

Da Katzen sehr reinlich sind, wollen sie kein Thunfischöl auf dem Fell haben und werden sich akribisch stundenlang putzen, bis sie wieder sauber und ausgehfein sind.
3
#4
9.4.14, 23:22
@xldeluxe: na das ist doch mal ein toller Tipp.
2
#5
9.4.14, 23:32
@gluckchen: Find' ich auch! Und nicht ihr einziger heute! :-)
2
#6 xldeluxe
9.4.14, 23:37
Danke@zumselchen:

Ich sitze gerade über den Plänen für die Waschanlage hahaha - sorry: Off Topic!
1
#7
11.4.14, 18:35
ja, das mit dem thunfischöl könnte bei meiner auch klappen... bzw. es wird! dankeee :-)
#8
25.10.14, 01:32
die Katze von meinen Eltern ist krank. sie blutet beim Urin lassen. sie leckt ihr po nicht mehr an will es entzündet ist. Aber wir haben es 1 mal geschafft ein bisschen bepanten drauf zu schmieren. wurde zwar angefaucht aber egal.

Jetzt meine Frage! !

Sie ist krank und müssen schon seit knapp 4 Wochen zum Arzt hatten schon unselige Termine gehabt. ABER unsere Katze hat Angst in katzentransporter.sie da rein zu bekommen ist so schwer. die streubt sich total faucht und grazt. und das geht schon ewig so. aber sie muss sonst stirbt sie.
wir haben alles schon versucht. mir einer großen Decke über sie geworfen und so rein . Aber nix. . Beruhigungsmittel helfen auch nicht. Weil sie das dann nicht isst. die merkt das da was nicht stimmt. nicht mal mit Thunfisch Soße geht.

Ich bin Viel am heulen weil ich nicht mehr weiter weiß.

Bitte helft mir. Bitte
1
#9 xldeluxe
25.10.14, 01:55
@mami27:

Ihr seid zu nervös und unruhig, wenn es darum geht, die Katze in die Box zu bekommen.
Sie spürt Eure Unruhe!

Ich würde die kranke Katze beschmusen, besprechen, beruhigen.

Das ist wichtig, um sie in die Box zu bekommen,

Bei Euch geht es bestimmt hoch her, wenn ein Arzttermin ansteht und die Aktion ist mit Stress verbunden. Genau das ist das Problem: Katzen spüren das sehr genau!

Probiert es man ganz ruhig und gelassen!
2
#10
25.10.14, 01:56
mami27: Kannst du keinen Tierarzt anrufen ihm das schildern, so dass er vielleicht einen Hausbesuch macht? Müsste doch eigentlich kein Problem sein, oder du fährst mal dort vorbei, erzählst was los ist, dass du das Tier unmöglich transportieren kannst, vielleicht hat er einen Rat.

Einen Versuch ist es wert, denn ihr könnt die Katze auf keinen Fall so leiden lassen, ihr wisst ja nicht was ihr fehlt, besonders wenn es sich schon über mehrere Wochen hinzieht, ist das doch nur eine Qual für sie und euch auch, weil dich das auch fertig macht sie so zu sehen.

Ruf einfach morgen einen Tierarzt oder in der Tierklinik an und schildere dein Problem, bestimmt gibt es mehr solche Fälle, ich hoffe es geht dem Tier bald wieder besser!!
#11
25.10.14, 11:20
mami27: So würde ich es auch machen, es gibt nicht wenige Tierärzte, die Hausbesuche machen. Eine Blasenentzündung ist für eine Katze sehr schmerzhaft und sollte immer sofort behandelt werden! Wenn niemand von den Tierärzten kommen will, was ich mir kaum vorstellen kann, dann melde Dich beim Tierschutz oder Tierheim, die haben Lebendfallen.
Gute Besserung für Deine arme Mietzi.
#12
2.11.14, 00:22
@xldeluxe: es geht gar nicht hoch her. Die Katze lebt nur bei meinen Eltern und da ist immer ruhig. Die haben Alles versucht und das schon seit fast 1 monat. Wo die Katze geschlafen hat hat mein papa sie genommen sie gestreichelt, aber sobald sie den Transporter sieht stellt sie sich auf stur und faucht und krallt . Meine Eltern wollen wir halt auch nicht weh tun. Betäubung klappt auch nicht. Wir haben Pullover versucht ( in Essen druntergemischt), so eine Flüssigkeit was man über spritze gibt auch nix. Da Mund bleibt zu egal wie.
Und sie blutet fast jeden Tag immer bisschen mehr wenn sie aufs Klo geht. sie kann sich gar nicht mehr richtig den po sauber lecken Alles wund.
Ich brauche Hilfe
#13
2.11.14, 00:36
@glucke1980: da habe ich schon oft angerufen beim Tierarzt wie haben Alles versucht. Mir Bettlaken usw...
Ich rufe mal in der tierlieb an und frage mal nach. Is ne gute Idee ""DANKE""".

Das macht mich so fertig. Aber sie isst und spielt. Und da denk ich auch. Sag mal wie schlimm ist es.
Scherz ich rufe an
#14
2.11.14, 07:23
@mami27: Das klingt vll unsensibel, aber wenn die Katze einen Lieblingsplatz hat, dann stellt die Kiste einfach direkt daneben bzw. Darauf. So gewöhnt sie sich schon mal an den Anblick. Und einfach mehrmals Täglich beim schmusen auf die Box zu, wenn sie sich sträubt stehen bleiben und wenn sie wieder ruhig wird weggehen. So belohnt ihr sie für ihr Verhalten und ihr Gehirn kann langsam umschalten.
GANZ wichtig: NICHT der Katze zuliebe nachgeben oder für kurzes "Nicht-Fauchen" belohnen, sonst versteift sie sich einfach nur und es wird um so stressiger für sie. Sie muss die Box faktisch schon wieder ignorieren bevor ihr weggeht.
Und jetzt zu dem Thema für das die meisten hier mich hassen werden: Sollte sich eure Katze nicht mit Geduld an die Box gewöhnen lassen.
Setzt sie VOR die Box. Sie wird versuchen weg zu laufen. Versucht sie so wenig wie möglich fest zu halten, sondern verstellt ihr den Weg. Am anfang könnte euch ein Katzengeschirr helfen, für den Fall das sie euch doch entwischt. Wenn sie stehen bleibt lenkt sie ab, am besten mit kleinen Brocken Frischfleisch. Das einfach ein bisschen in der Hand behalten und die Katze suchen lassen. Wenn sie dann mehr das Leckerli sucht, als das sie vor der Box abhaut, darf sie es auch haben. Ganz wichtig: nicht beim ersten Versuch (egal welche Variante) die Katze in die Box lotsen. Wenn sie sie annimmt, wird sie von ganz allein die erste Pfote reinstellen.
#15 xldeluxe
2.11.14, 09:34
@mami27:

Ehrlich gesagt wird mir das hier jetzt ein wenig zu bunt:

Es wird doch wohl irgend jemand in der Nachbarschaft oder im Freundeskreis behilflich sein können, eine Hauskatze ohne großes Tratra in einen Käfig zu bekommen, wenn ihr schon alles
versucht habt und es alleine nicht schafft.

Sie muss auf jeden Fall zum Arzt und bei all Euren Versuchen seid ihr eventuell nicht konsequent genug, denn ich kenne auch Problemfälle, letztlich habe ich aber den Kampf und die Transportbox immer gewonnen.

Da sie ja nun schon in Handtücher, Bettlaken und Pullovern steckte, ist sie natürlich panisch vor allem, was für sie nicht mit dem täglichen Leben zu tun habt. Wenn sie aber doch schon im Laken/Handtuch war sind es von da nur 2 Sekunden bis zum Käfig, der natürlich bereitstehen muss.

Du hast jetzt so viele Tipps bekommen, was hast du denn in der Zwischenzeit davon schon umgesetzt? Das Problem besteht ja jetzt immerhin insgesamt schon 7 Wochen!
#16
2.11.14, 09:46
würde mich auch interessieren, hoffentlich hat es die arme Miez inzwischen zum Tierarzt geschafft
2
#17
2.11.14, 10:43
Ich halte das mittlerweile für einen Fake. Ehrlich, wie müsste man denn drauf sein, um eine arme Katze so lange leiden zu lassen. Jeder weiß doch, wie schmerzhaft eine Blasenentzündung ist und auch eine Katze leidet furchtbar unter sowas. Zumal es sicher schon längst eine Nierenbeckenentzündung geworden ist, wenn man das so lange unbehandelt lässt, und die kann auch gut zum Tod führen. Zu einem qualvollen. Eine Tierquälerei, sowas. Sorry für die harschen Worte, aber immer wieder in irgendeinen Tipp reinschreiben "ich brauche Hilfe" und "das macht mich so fertig" - sorry aber so fertig kann es Mami27 nicht machen, wenn sie nichts unternimmt. Auch in dem anderen Tipp hat sie Ratschläge bekommen wie Tierarzt kommen lassen, Tierschutz anrufen oder Lebendfalle von dort besorgen. Ich kann nur hoffen, dass jemand, der ein Tier unbehandelt so leiden lässt, auch mal erfährt, was solche Schmerzen sind.

Tut mir leid, ich bin sonst nicht so harsch, aber sowas kann ich nicht haben.
#18
22.11.14, 17:18
super Idee werde ich das nächste mal gleich ausprobieren danke für den Tipp

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen