Katzenstreu sparen

Jetzt bewerten:
2,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nachdem wir seit 30 Jahren immer viele "Fundkatzen" haben, waren die zahlreichen Katzenklos immer ein Problem.

Ein guter Tipp: Katzenklo relativ dick mit alten, sauberen Zeitungen auslegen, dann komplett mit Streu und Katzenkot oder Urin in große Mistsäcke schütten, man braucht nichts zu berühren und die Klos bleiben sauber, es ist außerdem sehr billig, weil man nur mehr 1/3 Streu reingibt.

Wir müssen aber immer die billige Streu verwenden, die IMMER komplett entsorgt wird, da Katzen praktisch nie auf ein verschmutztes Klo eines "Kollegen" gehen.

Gebt diesen Rat auch an die weiter, die sich oft jeden Euro für die Haustiere absparen.

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


#1
10.10.10, 22:02
irgendwie versteh ich das nicht.. oO
gebe ich nun ins die KaKlo-SAchüssel ein paar Lagen Zeitung und Streu damit ich Streu spare, oder mach ich das, damit ich nichts berühren muss?Und das mit dem Urin? Wo soll der hin?versteh ich nicht..sorry...

Ich muss die benutzte Streu meines Katers auch so nicht berühren wenn ich es mit einer Schaufel ausbuddel oder die komplette Streu direkt aus der Schüssel in den Müllsack kippe...

sorry, aber solange ich den Sinn nicht verstehe gibts keinen Daumen
#2
10.10.10, 22:26
Also, ich musste auch zweimal lesen :-)
Ist meine Interpretation so richtig?
Da das Katzenklo dick mit Zeitungen ausgelegt wird, spart man 2/3 Streu und man bleibt sauber, weil man den kompletten Inhalt des Katzenklos - Zeitungen, Streu, Kot und Urin - in den Müll kippt.
#3
11.10.10, 00:31
Ich glaub', es ist so gemeint:

Verbessertes Zitat:

"Katzenklo relativ dick mit alten, sauberen Zeitungen auslegen. Dann (später) komplett mit Streu und Katzenkot oder Urin in große Mistsäcke schütten...

Sooo wird ein Strumpf draus ;), jedenfalls für mich, die ich derzeit keine Katzen habe...

Aber den Tipp finde ich gut!!!
#4
11.10.10, 01:34
Warum spart man Streu, wenn der KaKlo-Boden mit Zeitungspapier ausgelegt ist?
#5
11.10.10, 09:13
ich verstehs immernoch nicht.. wo ist der sinn? anfassen muss man es so oder so nicht.. und wenn ich mir das gemisch aus urin, häufchen und zeitungspapier vorstelle *bääh*
#6
11.10.10, 11:15
unsere beiden Maine Coon teilen sich ein geschlossenes Ka-Klo. Wenn ich zu wenig Streu hinein fülle, sitzen beide davor und gucken mich beide blöd an. Sie wollen richtig scharren und ihre Häufchen verbuddeln können. Ich fülle deshalb immer eine Schicht von ca. 6-7 cm Höhe hinein Ich käme nie auf die Idee Zeitungspapier ins Ka-Klo zu legen
#7
11.10.10, 11:36
sehe ich auch so, RWE! Mein Katerchen würde mir n Vogel zeigen wenn er könnte... Die Samtpfötchen wollen doch verwöhnt werden ;)
#8
11.10.10, 13:51
@RWE2201: genau so sind meine Katzies auch. Die brauchen viel zum Scharren, das liegt ja in der Natur der Katze. Die Schweinerei, das Zeitungskrams aus dem Klo zu holen... bäh! Klumpstreu ist viel besser...
#9 Angelina
11.10.10, 20:38
Das habe ich ausprobiert, als ich die erste Wohnung und die erste Katze hatte.
Das ist nun schon sehr lange her, hat aber ganz schön gestunken(sorry).
Inzwischen habe ich nicht nur eine Katze sondern drei:-)
Aber nichts stinkt.
Katzenklo entleeren.Gründlich säubern. Etwas Natron rein, oder auch nicht?Streu drauf und täglich wechseln. Zeitungspapier ist was fürs Altpapier oder für Papmache
#10
12.10.10, 08:07
Hi Leute
Ich habe gestern den Tipp von Leomama über "Katzenstreu - umsonst und zu Hause" gelesen. Den fand ich zufällig unter der Rubrik "Ähnliche Tipps". Manchmal fasse ich mich an den Kopf was die Leute hier für Tipps einstellen. Jedenfalls habe ich meine Meinung dazu gesagt bzw. geschrieben.
#11
16.10.10, 14:20
Am unproblematischsten, preiswertesten und saubersten geht es mit einem geeigneten Klumpstreu. Meine Empfehlung: "fit & fun Bioclean" vom Fressnapf zu 4,99 Euro für den 20 Liter-Sack.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen