Keine angebrannten Zwiebelscheiben- oder Würfel

Jetzt bewerten:
1,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Um angebrannten Zwiebelscheiben bei länger bratenden Gerichten (z.B. Bratkartoffel) zu vermeiden, gebe ich einfach ein paar Spritzer Maggiwürze sofort über die Zwiebeln. Die Zwiebelscheiben bleiben bis zum Ende saftig und schmecken nur leicht gewürzt.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


2
#1
27.6.12, 20:49
Ich gebe Zwiebeln, wie aber auch die Speckwürfelchen immer etwas später dazu.
So verbritzeln diese nicht bevor die Bratkartoffeln fertig sind.
Ansonsten werde ich es gerne mal mit einem Spritzer Maggi testen und darauf achten, wie saftig (und nicht verbrannt) die Zwiebeln bleiben.

Ich befürchte, das bald die "Maggie-Verfechter" Ihre Meinung dazu abgeben und das gibt dann wieder eine eigene Diskussionsrunde ;o}
Ich freu mich drauf !
1
#2
27.6.12, 22:21
Zuerst die Zwiebeln mit etwas Öl in die noch kalte Pfanne geben, die Hitze sacht hochfahren und die Zwiebeln sanft goldgelb braten. Aus der Pfanne auf einen Teller oder eine kleine Schüssel geben.

Dann die Bratkartoffeln knusprig braten und die Zwiebeln erst dann unter die Kartoffeln mischen, wenn die Herdplatte schon abgestellt ist.

So verbrennt auch nix - und die Maggiflasche wird geschont.
2
#3
27.6.12, 23:11
...Fett erhitzen auf höchster Stufe - Kartoffeln zugeben - Hitze auf 1/3 reduzeren - brutzeln lassen - so die Kartoffeln die erste Bräunung zeigen, Zwiebeln hinzufügen und solange braten bis beide Zutaten die gewünscht Bräunung haben... da verbrennt nix :-)
#4
27.6.12, 23:43
@Brumml: ja, so rum gehts auch.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen