Keine Lust auf Enten- oder Gänsebraten? Wie wäre es mit Lamm?

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ihr wisst noch nicht was Weihnachten bei euch auf den Tisch kommt und habt keine Lust auf Enten- oder Gänsebraten?

Hier mein Tipp - Lamm mit Speckbohnen und Rotweinsoße

Lamm salzen, pfeffern und mit Marinade über Nacht kühl stellen.

Marinade: Rosmarin, Thymian, Knoblauch und Lorbeerblatt hacken und mit Öl und Rotwein (trocken) vermischen und gleichmäßig auf dem Lamm verteilen.

Vor dem Braten, Lamm mit Frühstückspeck belegen und im Bräter bei 200 Grad ca. 2 bis 2,5 Stunden garen. Ab und zu mit Wasser und Rotwein ablöschen.

Soße mit Creme Fraiche und Rotwein abschmecken, nach Belieben Preiselbeeren hinzugeben.

Dazu gibt es Speckbohnen und Kartoffeln. Bohnen mit Bohnenkraut und etwas Brühe kochen, Bohnen portionsweise in Frühstückspeck einrollen und kurz anbraten.

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


2
#1
20.12.10, 14:04
Warum muss es an Weihnachten immer Braten geben?
Bei uns gibt es an Heilig Abend immer Bratwurst und Sauerkraut mit Soße und Brötchen. An den Feiertagen gehen wir essen, da kann sich jeder aussuchen, was er will und keiner hat den Stress zu Hause mit Kochen und dekorieren für die Gäste.
#2
22.12.10, 13:06
Ich finde die Idee ganz nett, Weihnachten mal Lamm zu essen.
Da bei uns ganzjährig oft nur was Kurzgebratenes oder gekochtes gibt, darf es an Weihnachten ruhig was festlicher sein.
Jeder wie er mag und kann.
2
#3
22.12.10, 20:16
@SilkeTBB: Ja die Idee ist auch super. Das machen wir jetzt immer zum Geburtstag so. Anstatt unsinniger Geschenke gibt es Geld und davon gehen wir alle schön essen. Da haben alle was davon.
5
#4
9.5.11, 18:42
Gute Idee. Auch das Rezept ist absolut Klasse! Nur...... Lamm esse ich, wenn ich Lust drauf hab das ganze Jahr über. Aber ne knusprige Ente...... das ist Weihnachten.
4
#5
21.12.13, 07:34
Guten Morgen,

Sorry, ich (als Lammliebhaber) finde das Rezept nicht "Klasse".
>>Lamm salzen und pfeffern....<< Das ganze Lamm???? *Ironiemodus*
Eine Keule???? Krone?

Ich kann Rezepte OHNE genaue Angaben nicht leiden, das mußt ich jetzt spontan loswerden.

Viele Grüße
Eva
1
#6
21.12.13, 09:05
@SilkeTBB:
sorry, es geht hier ja nur um einen Tipp - sonst nix.
Es soll jeder doch das essen, oder handhaben wie er/sie es wollen.....
2
#7
21.12.13, 09:08
Moin loli,

da muß ich Eva1960 insofern Recht geben:
hier fehlt einfach die Angabe, welches 'Teil' vom Lamm Du meinst und die Mengenangabe für wieviele Personen...
Wäre schön, wenn Du das noch nachliefern könntest !
Ansonsten ein schönes, einfaches und leckeres Rezept, daß ich sicherlich irgendwann mal nachkochen werde !
Danke ! Und gutes Gelingen !
1
#8
21.12.13, 10:16
Ist doch als Tipp gedacht, kann doch jeder aussuchen was für ein Stück er mag.
Sicher eignet sich eine Lammkeule hier gut.
Außerdem wurde dieser Tipp schon 2010 eingestellt.
Wer weiß ob da von Ioli noch ne Antwort kommt.

Frohe stressfreie Weihnachtstage allen.
2
#9 quietscheentchen4711
21.12.13, 10:19
ich bin abolut kein lamm-esser, kann mir aber vorstellen, dass derjenige der dieses tierchen auf dem tellermag auch das rezept super findet.

eine frage, weiss jemand wo wattebällchen und oma-duck sind?? haben die sich hier abgemeldet??? ich habe deren kommentare immer gerne gelesen, aber lange ists her.
#10
22.12.13, 16:21
oma duck hat sich abgemeldet und wattebällchen meinte ich in letzter Zeit "gesehen" zu haben. Sie hatte den "alten Krankenwagen" als Avatar.
#11
22.12.13, 23:31
Dieses Rezept habe ich schon vor Jahren eingestellt und auch schon von jedem Teil des Lamms gemacht. Egal ob Keule oder Rücken oder gar ein ganzes Lamm. Wie man ein Stück Fleisch salzt und pfeffert muss man doch wohl nicht dazu schreiben. Man würzt doch immer nach Geschmack. Der eine Kräftig und der andere halt etwas weniger. Die Zutaten stehen alle dabei. Kochen mit Mengenangaben kann man nach Kochbuch. Ich Koche "Frei nach Schnauze" und meistens schmeckt es auch.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen