Mein Tipp: Benutzt ein Essstäbchen oder einen Schaschlikspieß zum Umrühren. Da kann man das Teebeutel-Knäuel einfach runterziehen, weil keine "Löffelkelle" da ist, die das stoppt.

Keinen Teebeutel-Kampf mehr

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich trinke sehr gerne Tee, kannenweise :-)

Da ich immer Zuckerwürfel mit reinschmeiße (schmeckt mir sonst nicht), muss das ganze auch ordentlich umgerührt werden. Auch wenn der Tee nach dem Ziehen etwas gestanden hat, rührt man meistens noch mal.

Mein Problem dabei immer: An dem Löffel verheddern sich die Fäden der Teebeutel immer und auch miteinander. Und wenn man versucht das wieder abzufrimmeln, verbrennt man sich noch die Pfoten an den heißen Teebeuteln.

Mein Tipp: Benutzt ein Essstäbchen oder einen Schaschlikspieß zum Umrühren. Da kann man das Teebeutel-Knäuel einfach runterziehen, weil keine "Löffelkelle" da ist, die das stoppt. Und man verbrennt sich nix.

Ersatzweise kann man den Löffel auch einfach umdrehen und mit dem Stil rühren, dann funktioniert es auch.

Also fröhliches Teeschlürfen!

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


1
#1
31.5.10, 16:21
Ich pflege die Teebeutel herauszunehmen, bevor ich den Zucker oder Milch in den Tee gebe, dann stört auch nix beim Umrühren.
#2 knuffelzacht
31.5.10, 18:26
Mit Schaschlikspieß oder Essstäbchen rührt man sich aber nen Wolf. Da fehlt einfach das dicke Ende vom Löffel.
1
#3
31.5.10, 20:21
Man kann auch den Zucker schon zu Beginn in die Kanne geben, DANN das kochende Wasser drüber, dann verteilt sich der Zucker direkt beim Auflösen. Ich brauche gar keinen Löffel. Abwasch gespart :D
#4 Valentine
1.6.10, 09:13
Ich bilde mir ein, dass sich weniger aus dem Teebeutel im Wasser löst, wenn ich da schon anderes (Zucker...) drin gelöst habe. Also brühe ich erst den Tee auf, schütte ihn nach drei oder fünf Minuten ab und geb dann den Zucker dazu. Der Tee ist dann noch immer heiß genug und der Zucker löst sich schnell auf.
2
#5 Plakos
3.6.10, 08:49
Teebeutel bleibt nun mal zweite Wahl für mich. Nur wenn es mal schnell gehen soll. An sonsten eben loser Tee. Da hat man auch keine Probleme mit dem Faden :-)
Leckeren Teebeutel Tee gibts unter: http://www.tee-und-meer.de/teebeutel.html
#6
29.10.10, 15:13
ich mag Tee auch grundsätzlich ohne Zucker und ohne Beutel..............
am liebsten trinke ich Kräuterteee aus meinem Garten, der schmeckt von selber lecker.

Wenn überhaupt mal schwarzen Tee dann türkisch, hab mir extra dafür ein Kannenset gekauft, da darf es dann schon mal nen bischen Kandis sein
#7
1.4.11, 23:40
Wenn sich das Band vom Teebeutel um den Schaschlikspieß gewickelt hat, kann man ihn doch dran lassen und wenn der Tee fertig gezogen ist, nimmt man ihn daran raus.
#8
7.2.12, 22:46
@Arabärin:
recht haste! Warum Probleme haben,wo man eigentlich keine haben sollte!?Der Alltag könnte so einfach sein...;-)
-5
#9
10.2.13, 23:34
naja, den löffel muss man nicht unbedingt beim umrühren umdrehen.. es reicht auch wenn man ihm nach dem rühren umdreht und dann die Fäden runter zieht.. kommt eigentlich aufs selbe raus ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen