Kerzenreste entfernen: Mit der Mikrowelle

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kerzenständer für 1-2 Minuten in die Mikrowelle.

Danach kann man das Wachs mit einem Küchentuch aufsaugen.

Nicht geeignet für Kerzenständer aus Metall (wegen der Mikrowelle).

Von
Eingestellt am


15 Kommentare


#1
14.11.05, 08:03
danke für den Hinweis! Weißt du auch wie man Kerzenwachs von Fliesen abbekommt? Ich mache Kerzen selbst und mir ist da mal eine Gießform in der Küche umgekippt....

Don.
1
#2
14.11.05, 08:11
@Don:
Mit dem Zeranfeldschaber abkratzen.
Doe Fugen der Fliesen mit dem Stiel eines Plasteeierlöffels auskratzen.

Versuchs mal! :-)

Gruß, SCHNAUF
1
#3
14.11.05, 09:43
@Don:
Föhn oder Bügeleisen und Küchenpapier
#4
14.11.05, 10:45
habe ich alles schon probiert, sind aber immer noch Reste in den Fugen die auch noch etwas glänzen.
Daher dachte ich schon mal an Chemie?
Don.
#5 Holz
14.11.05, 15:31
Klar Chemie. Ist immer gut, wenn sonst nichts mehr hilft!
Nimm einfach Waschbenzin.
Applikation mit Wattestäbchen, Papiertuch, Pinsel, Zahnbürste, ...
Probiere einfach aus, was sich für die konkrete Problemstellung am besten eignet.
2
#6 Holz
14.11.05, 15:36
Backofen ist aber besser als eine Mikrowelle geeignet.
Darin kannst du auch Metallteile erwärmen, um das Wachs zu verflüssigen.
#7 texaner
14.11.05, 18:01
Ich hab das mal in die Gefriertruhe, läst sich danach abklopfen,im Gles und Keramikhalter mit dem Löffelstiel absprengen
1
#8 BuZZy
11.12.05, 02:18
Klingt vielleicht blöde, aber nimm ein stück Küchenrolle und schmilz die Wachsreste in der Fuge mit einem Feuerzeug weg.. Dann aufsagen.. Fertig..
#9 Gundi
13.1.06, 19:54
Kerzenständer aus Bleikristall in den Geschirrspülmaschine stellen, werden wunderbar
#10 Diddl
5.2.07, 11:51
Das Metall im allgemeinen nicht in die Mikrowelle darf is ein Urbaner Mythos.
Was jedoch stimmt ist, das duennes metall (duenner als <1mm) nicht in die mikrowelle soll da die ladungverschiebungen dann nicht im inneren des metalls ablaufen sonderns eine ionisierung der luft verursachen. (Funkenschlag)
#11 Jimmy
11.2.07, 20:25
@Diddl: Chemie-Leistungskurs? :-D
#12 Gabi
9.4.07, 09:50
Bei größeren Kerzenstumpen 4-5 Minuten im Micro lassen, umstülpen und die Stumpen fallen vn alleine raus
#13
3.1.12, 00:49
ihr lebt ja ja ganz schön gefährlich... Wachs kann sich in der mikro so erhitzen, dass es sich entzündet und verpufft. da hätt ich aber schon Muffensausen vor..
1
#14
19.3.12, 08:44
oder im Backofen.
#15 Goma
9.2.13, 16:46
@Gundi: das kann man mal machen. Wenn es häufiger vorkommt, tut das der Spülmaschine wohl nicht besonders gut. Ist deshalb in Großbetrieben verboten; die werden schon wissen, warum...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen