Kinderkleidung bügeln leicht gemacht

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich bin lange Zeit stille Mitleserin gewesen, nun traue ich mich auch mal einen Tipp einzustellen.

Wenn ich von meiner Kleinen, die dünnen Pullover oder Shirts bügelte, hatte ich mich immer aufgeregt, dass sie zu klein waren um sie auf das Bügelbrett zu "ziehen".

Da kam mir die Idee das ich einfach das Ärmelbrett dazu nehmen kann, quasi wie ein kleines Bügelbrett auf dem Großen.
Es klappt wunderbar und ich hoffe das ist für den ein oder anderen hier, ein brauchbarer Tipp.

Von
Eingestellt am
Themen: Bügeln

16 Kommentare


5
#1 nenne
9.4.14, 19:49
moin,
ich hab nur blusen und Hemden gebügelt. T-Shirts und Jeans mit den Händen glatt gestrichen.
und spätestens!!! mit 14 waren sie für ihre wäsche allein verantwortlich. meine tochter hat sich schon mit 11 - 12 um ihre wäsche gekümmert.
-3
#2 mokado
9.4.14, 20:09
wenn man nichts wichtigeres zu tun hat als Pullover zu bügeln ?
9
#3
9.4.14, 20:51
Also für denjenigen der gerne Kinderkleidung bügeln, ist es doch eine gute Idee...

ich erinnere mich vor Jahren, wollte ich meiner Schwester beim bügeln helfen und als ich zu den kleinen Sachen griff, sagte sie, halt, die mach ich selber, das macht Spaß :) Ich habe früher gerne die Kinderkleidung meiner Tochter gebügelt, jetzt bei unserem Nachzügler, bügele ich so gut wie nichts mehr... weniger Zeit und ist mir auch nicht mehr so wichtig wie früher... also jedem wie er es möchte und kann...
13
#4
9.4.14, 22:19
Also vielleicht habe ich vergessen zu erwähnen das meine Kleine erst 3 ist. Und ja ich mag es gerne wenn die Kleidung gebügelt ist. Ich bügel meine Kleidung ja auch und ich finde es persönlich schöner auf der Haut wenn es gebügelt ist. Aber ist ja vielleicht ein Tipp für alle die das genau so wie ich empfinden. Jeder so wie es gerne mag. schönen Abend euch.
7
#5 xldeluxe
9.4.14, 22:35
Ich empfinde ungebügelte Kleidung als nicht ordentlich und sehe sofort, ob Shirts glattgestrichen oder gebügelt wurden. Es stimmt auch, wie Lapilu bereits schrieb, dass sie angenehmer zu tragen sind. Mit Bettwäsche ist es genauso.

Der Tipp mit dem Ärmelbrett ist gut, wenn man diese Miniteile schön faltenfrei bügeln möchte.

Die meisten bügeln nicht gerne, aber wenn man doch schon mal dran ist, dann machen diese 10 Minuten mehr für Shirts & co auch keinen Unterschied und nehmen (zumindest mir) nichts von meiner Lebensfreude.
5
#6
10.4.14, 07:21
Ich denke auch, dass man Kinderkleidung bügeln sollte, wenn man doch sowieso schon am Bügelbrett steht. Warum sollte mein dreijähriger Sohn mit ungebügelten Klamotten rumlaufen, während ich meine nur gebügelt anziehe. Es ist eine Sache von Minuten, darüber zu bügeln. Und die gebügelte Wäsche lässt sich auch ordentlicher zusammen legen. Benutze zwar kein Ärmelbrett, ist aber ein guter Tipp!
1
#7
10.4.14, 08:15
ich bügele auch fast alles , klar macht es schon eine Menge Aufwand ,aber nichts sieht schlimmer aus ,als knittrige Klamotten. Und außerdem wie schon beschrieben , die Sachen tragen sich angenehmer.

Und wenn ich das für mich so mag , dann auch für meine Familie. Mein Mann beansprucht am Tag 2 Shirts und das mal 5 in der Woche , da kommt eine Menge zusammen, oft denke ich auch , man es lohnt sich nicht bei Arbeitsshirts zu bügeln und trotzdem , ich mag nichts ungebügeltes .

Wir erwarten bald Zwillinge und gebe den Tipp gern meiner Schwiegertochter weiter......obwohl die Generation schon oft anders über das Thema Wäsche denkt.
1
#8 michelleh
10.4.14, 08:26
Ich sehe gar nicht ein, irgendwelche Klamotten zu bügeln! Warum schleuderst du sie nicht einfach ganz sacht auf 400 Touren und hängst die nassen Sachen ordentlich auf? Das Wasser zieht die Fasern glatt und du brauchst nicht zu bügeln.
3
#9
10.4.14, 09:10
Die Kleidung punktgenau aus dem Trockner nehmen und sofort zusammenlegen, oder die Sachen nach draußen in den Wind hängen und auch sofort nach dem Abnehmen zusammenlegen. Wenn die getrocknete Wäsche ein paar Tage im Wäschkorb rumdümpelt, muss man sie auch wirklich bügeln. Statt diese vielen winzigen Teile zu bügeln, würde ich lieber die Zeit dem Kind schenken. Nichts gegen Deinen Tipp Lapilu, für winzige Kleidung ist er wirklich gut geeignet. Viel Glück für delphin55 mit Ihren Zwillingen, auch Du wirst irgendwann erkennen, daß gut genug auch öfter ausreicht.
3
#10
10.4.14, 09:18
@Lapilu: Dein Tipp macht Sinn. Ein Ärmelbrett ist wirklich praktisch

Der Trick beim Wäsche-Wegräumen: Sich GLEICH etwas organisieren.

Spannlaken, Handtücher, etc. falte ich auf dem Bügelbrett.
Alles aus Trikot geht meist auch ohne Bügeln - also weg damit.

ABER, manchmal muss man doch ziemlich zeitraubend streichen, ziehen und zupfen.. Oder ein Kragen, eine Knopfleiste, oder Saum bleibt krumpelig. Dafür habe ich schon das heiße Dampfeisen bereit und helfe gleich nach.Das spart sogar Zeit und sieht doch besser aus.

Das Ärmelbrett nehme ich auch gleich!, ehe ich mich da rum ärgere. Genau so habe ich auch eine Sprühflasche parat.

Kindersachen fallen so zeitlich auch nicht ins Gewicht und lassen sich auch besser falten und stapeln. Und ein glatter Kragen oder Halsausschnitt sieht auch an Kindern netter aus.

Der Witz ist, dass man sich gleich so einrichtet. Denn, wegen einem einzelnen krumpeligen Hemdchen fängt man doch nicht an, das Eisen zu heizen.
So kann Bügeln sogar Zeit sparen.
1
#11
10.4.14, 09:28
@Julice:
Ich mache es wie Du mit dem Trockner. Wäsche gleich raus und glatt ausbreiten oder aufhängen erspart viel Mühe.
5
#12
10.4.14, 09:55
@michelleh: aber bei 400 touren ist die wäsche doch noch klitschnass und tropft.
nee dann doch besser bügeln.bis auf gardinen die schleudere ich bei 400 umdrehungen.

gruss danny74
5
#13
10.4.14, 11:30
Ich finde das mit dem Ärmelbrett eine gute Idee. Hab ich früher auch schon manchmal so gemacht bei den minikleinen Sächelchen. Ich bügel auch fast alles, weil ich finde, die Sachen sehen dann ordentlicher aus. Klar kostet es viel Zeit, aber das ist es mir wert und da ich mir angewöhnt habe, beim Bügeln fern zu sehen, ist es auch gar nicht so schlimm.
#14
10.4.14, 12:03
@ Baerbel-die -Gute genau so sehe ich das auch, die Sachen sehen ordentlicher aus.

ich bin vielleicht eine der wenigen die behaupten kann , das sie noch Zeit hat. Bei mir wird die Wäsche nach dem trocknen sofort gebügelt.
#15
12.4.14, 11:25
Dazu fällt mir folgendes ein:
Ich war mit meinen Zwillingen auf Mutter-Kind-Kur am Bodensee.
Während wir Mütter den Mittagsschlaf unserer Kinder nutzten um zu lachen, Kaffee zu trinken, den Seeblick genießen, hat eine Mama immer Wäsche gebügelt. Ihre Kinder waren 1, 2 und 3 Jahre alt.
Sie musste die Kur abbrechen, da sie keine Hilfe (Oma, Freunde) hatte.
Damals habe ich für mich beschlossen, nie wieder zu bügeln!
#16
15.5.15, 12:05
Wow ein supertoller Tipp, mir hat auch immer sehr gut so ein kleines Mini-Kinderbrett als Unterstützung geholfen :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen