Kissen und Decken mit Lyocellfasern gefüllt

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die bessere Alternative zu Daunen und Polyester: Kissen Decken mit Lyocell-Fasern gefüllt - super!

Nachdem man nie sicher sein kann, dass die verwendeten Daunen nicht aus zweifelhaften Gewinnungsmethoden stammen. Die Federn werden den Gänsen oft bei lebendigem Leib ausgerissen. So habe ich schon vor vielen Jahren nach einer Alternative für die Füllung des Bettzeuges gesucht.

Wolle von jeder Art wäre was Natürliches. Aber die Kissen werden hart wie Stein und mit der Wäsche ist das auch so eine Sache. Oft kann man das nur chemisch reinigen lassen. Ungesund, teuer und schwer!

So haben wir jetzt jahrelang unter Decken aus Polyesterfasern geschlafen. Die sind günstig, leicht und lassen sich gut mit 60 Grad waschen, was für mich ein sehr wichtiger Aspekt war. Der Nachteil ist, dass man darin sehr leicht schwitzt und mit der Zeit verfilzt sich auch dieses Material und verliert sehr an Bequemlichkeit. Und sie ist vor allem aus Kunststoff gemacht. Ein Grund, warum ich immer ein etwas mulmiges Gefühl dabei hatte, es zu verwenden.

Durch Zufall bin ich bei einer Messe auf ein Bettzeug gestoßen, das eben mit besagter Lyocellfaser gefüllt ist. Die wird in Lenzing/Ö unter dem Namen „Tencel“ erzeugt und vermarktet. Diese Faser hat als Rohstoff Holz, ist sehr leicht, stabil, superflauschig und waschbar bei 60 Grad.

Kann nur sagen, es ist ein Traum darin zu schlafen.  Mein Mann und ich sind ganz begeistert. Die Kosten waren auch nicht allzu hoch. Zwei Kissen und zwei Zudecken um ca. 360 Euro und aus der Füllung von den Kissen konnte ich auch noch zwei weitere schmale Kissen befüllen. Eine tolle Sache!

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


1
#1
23.12.14, 05:44
Das hört sich wirklich gut an.Wie war das mit den Kissen- du hast da etwas von der Füllung heraus genommen und dann noch anderen Kissen damit gefüllt?
Haben die einen Reißverschluss oder so, damit man sie mal nachfüllen kann?
Wie lange habt ihr dieses Bettzeug denn schon in Gebrauch?
Viele Fragen, aber da ich für unseren jüngsten neues Bettzeug anschaffen muss, informiere ich mich im Moment halt. :-)
Denn du sagst ja selber, dass manche Decken und Kissen erst sehr schön sind, aber nach einer gewissen Zeit eben stark abbauen.
Ich kann es gerade nicht noch mal nachsehen, weil ich mit dem Handy schreibe- wie sieht es mit der Eignung für Allergiker aus?
Erst mal Danke für den Hinweis auf dieses neue Material.Ohne den Tipp wäre das bestimmt an mir vorbeigegangen.
1
#2
23.12.14, 12:48
@Putzwutz: Die Kissen sind mit Reissverschluss zu öffnen und enthalten diese kleinen Faserkügelchen, wie man sie auch von den Polyesterkissen kennt. Vielleicht siehst du kurz mal bei Wikipedia unter "Lyocell" und "allnatura.at" nach. Da gibt es allerhand Wissenswertes zu diesem Thema. Hab das Bettzeug auf einer Messe bestellt, weil mir die flauschige Qualität und auch der Überzug so gefallen hat und erst zu Hause gemerkt, dass da eine Faser drin ist, die viel umweltschonender hergestellt wird wie etwa Baumwolle. Hab erst, muss ich gestehen, hinterher gegoogelt und mich darüber informiert. Wir benutzen das Kissen und Decke ca. seit einem halben Jahr und fühlen uns sehr wohl damit. Gewaschen habe ich es noch nicht, dazu kann ich dir daher noch keine Erfahrung mitteilen.
1
#3
23.12.14, 16:52
Danke schön, dann werde ich mal bei Wikipedia kucken.Das mit dem Reißverschluss gefällt mir jedenfalls schon mal gut.
-2
#4
24.12.14, 14:59
Du gibst so viel Geld auf einer Messe für etwas aus nur weil du es schön findest ohne einen Schimmer darüber zu haben wieso es so teuer ist und wieso die damit auf einer Messe sind? Ich würde drum wetten das du die Dinger wegwerfen kannst wenn du sie selbst wäscht und die Wäscherei dafür Chemie pur nimmt sofern sie überhaupt behandeln kann. Nichts für ungut, das Zeug mag ja wirklich ein Allheilmittel sein, aber nach einem halben Jahr und solch einer Herangehensweise klingt das für mich nicht gerade überzeugend.
4
#5
24.12.14, 15:31
Ich glaube nicht, dass man Decken und Kissen nach dem waschen wegwerfen kann.
Es wird sicher nicht umsonst angegeben, dass sie bei 60°C waschbar sind.
Damit würde der Hersteller sich ja ins eigene Fleisch schneiden, denn dann könnte man sein Geld zurück verlangen.
1
#6
25.12.14, 23:55
Hab gerade mal quer durchs Web gelesen um was über das Zeug zu erfahren und es kling echt vielversprechend. Aber ich finds schon merkwürdig wenn das Zeug nur überall in den Himmel gelobt wird aber nirgends was negatives zu finden ist. Der Preis erklärt sich übrigens wenn man bedenkt das es das Zeug noch nicht so lange gibt und eine Firma alleine das Patent hält und somit keine Konkurrenz hat. Übrigens wurde eine max. Waschtemperatur von 40° auf den Seiten angegeben die ich fand. ? würde mich aber freuen wenn du in einem Jahr nochmal berichtest wie es sich geschlagen hat.
#7
26.12.14, 09:45
Plastic kommt mir nicht in die Betten. Wir schlafen schon immer in can. Daunen: vor allem gesund und warm. Die Betten haben wir geerbt, werden alle paar Jahre gereinigt und sind eben natur. Wenns richtig saukalt ist, haben wir noch eine Leichte aus echter Schafwolle, da kommt uns dann immer unsere Katze besuchen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen