Klebeetiketten problemlos entfernen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Preisschilder, Klebeetiketten etc. lassen sich problemlos entfernen, wenn man diese mit ein oder mehreren Tropfen Orangenöl beträufelt, dies kurz einwirken lässt und dann das Etikett manchmal sogar in Gänze (vollständig) abziehen kann. Den restlichen Kleber bekommt man mit einem Haushaltstuch, das man evtl. nochmal mit Orangeöl beträufelt, super ab.

Dabei kann es durchaus auch das Orangenöl sein, das man für Wasserverdunster/Duftlampen verwendet.

Heute habe ich es mit Orangen-Gel-Reiniger probiert, etwas länger einwirken lassen. Funktioniert auch. Durch die gelige (etwas puddingartige) Konsistenz lässt sich das Zeug problemlos auftragen.

Der hier auch schon abgegebene Tipp mit normalem Orangenreiniger hat bei meinen Versuchen nie funktioniert.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


2
#1
21.2.13, 20:05
Super Tipp! Hab es schon mit herkömmlichem Speiseöl gemacht, hat bei mir auch super geklappt. Warum bei Dir ausgerechnet mit Orangenöl? Gibt es da einen Grund für? Bitte nicht als Kritik sehen. Interessiert mich wirklich! :)
6
#2
21.2.13, 20:26
Es funktioniert mit jeglichem Öl, weil das den Kleber löst. Alternativ kann man das Etikett auch anföhnen, Hitze tut´s auch oft.
1
#3 minnoa
21.2.13, 20:38
Ich benutze den Orangenoelreiniger normalerweise zum Putzen. Im ganzen Haus damit gewischt riecht herrlich frisch. Eignet sich auch gut für den Syphon in Waschbecken. Außerdem putze ich damit die oberen Auflagen meiner Küchenschränke.Ist ein natürlicher Fettlöser.
1
#4 Baerine
21.2.13, 21:33
ad Best Mutti: Den Tip mit dem Orangenöl habe ich vor ewigen Zeiten (mind. 20 Jahre her) mal in irgendeiner Ökobeilage gesehen. Dort war z.B. auch die Rede davon, daß man mit Orangenschalen das Waschbecken super sauber bekommt. Das hat auch irgendetwas mit den darin enthaltenen Aromastoffen zu tun, mehr weiß ich aber auch nicht.
Mit normalem Öl habe ich es noch nicht ausprobiert.
1
#5
22.2.13, 11:40
Habe bis jetzt immer Etiketten Entferner genommen. das werde ich aber auch mal probieren
1
#6
23.2.13, 15:42
Ich will mir diesen Tipp aufmerken und es bei Gelegenheit auch versuchen.
Interessant dabei ist, dass es , sowie es User vor mir schon erwähnt haben, Orangenöl ist, das da hilft.
Es kommt alles auf einen Versuch an!
Lg. flamingo

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen