Kleiderschoner aus alten Kopfkissenbezügen

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Immer zum Saisonwechsel - also Frühjahr und Winter - braucht man Kleiderschoner für die Sachen, die für ein paar Monate weggehängt werden. Also dicke Winterjackem im Frühjahr oder dünne Sommerkleider im Herbst. Ich nehme dafür ausrangierte Kopfkissen. Schneide oben einen Schlitz für die Kleiderbügel rein, hänge da noch einen Streifenmottenschutzpapier dran und hänge das über die Kleidungsstücke. Ist besser als Plastikhüllen und es staubt trotzdem nicht ein.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1
3.8.10, 17:40
Warum nicht?
#2 Gina
3.8.10, 18:54
Das ist nichts neus. Das hab ich mit meinem Brautkleid gemacht. HAt mir sogar die Schneiderin vom Brautmodengeschäft geraten. Es etwickeln sich im Bettbezug auch keine Tropisches "Klima", was im Plastik passieren kann und das gefällt den Motten.
#3 Fiffi
3.8.10, 19:13
Tolle Idee. Man lernt doch nie aus.
#4
3.8.10, 19:30
Klasse Idee, vielen Dank :-))))) Hab mir nämlich vor kurzem überlegt das ich mehr Luft in meinem Schrank will, da hängt alles so dicht, wollte meine Winterjacke auf den Dachboden hängen, hab aber keinen Schutzhülle mehr, aber jede Menge alte Bettbezüge....Daaanke
#5
3.8.10, 19:39
Klasse Idee :->

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen