Das Ende der Hose mit einem Gummiband verschließen und den Fön auf die heißeste Stufe stellen
2

Kleidung blitzschnell trocknen & bügeln mit Föhn

Jetzt bewerten:
2,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer kennt das nicht? Man hat eine Verabredung, zieht sich an und keine einzige Hose (etc.) im Schrank! Auf dem Wäscherost hängt eine, doch die ist noch klitschnass vom Waschen und man hat keinen Trockner.

Da hilft keine Panik, sondern ein Föhn! Steckt ihn in ein Hosenbein bzw. Ärmel und bindet nun alle Öffnungen mit Gummibändern ab und stellt den Föhn auf die heißeste Stufe. Schon nach ca. 15 Minuten ist alles komplett trocken und gebügelt!

Von
Eingestellt am


15 Kommentare


#1 vanita
24.10.06, 19:30
Aber vorher drauf achten, ob das Material das abkann!
;-)
#2
2.11.06, 13:36
Klappt super! Das ist das gleich Prinzip wie bei diesen neuartigen Geräten von Siemens aber günstiger^^
#3 monika
10.11.06, 14:38
habs ausprobiert! hemden sind nach knapp 5 minuten ist komplett alles trocken! sehr praktisch
#4 Anna
16.11.06, 09:59
Klappt nur bei Stoffhosen /-hemden - mit einer echten Jeans kann man den Fön eine halbe Stunde laufen lassen und es tut sich kaumst etwas.. vom steigenden Stromverbrauch einmal abgesehen. ^^ Sonst recht praktisch.
#5
17.3.07, 19:48
Der Föhn ist anschließend ruiniert,da er nach kurzer Zeit überhitzt und anfängt zu stinken
#6 dino
20.8.07, 12:16
totaler humbug...erstens ist die gefahr, dass der fön heiss läuft zu gross udn zweitens ist das in der heutigen zeit der enormen stromkosten ja wohl ein absolutes unding. hast du schnmal gerechnet, was das strom kostet?
#7 Moppel
1.2.08, 09:54
Ganz schön gefährlich....
#8 treep
25.2.08, 17:39
Hmmm... ich brauch auch gute 10-15 mins um meine Haare mit dem Fön trocken zu kriegen... der ist mir noch nicht heiß gelaufen... versteh nich, warum hier Panik gemacht wird...
#9
25.2.08, 19:57
@treep:
denk ich ach...mann soll ja den fön net komplett in dem hemd oder der hose versenken, sondern die düsenöffnung ins hosenbein bzw den ärmel stecken!
#10 Rapante
29.4.08, 18:59
Ich hab mir beim Fönen von Kleidung bereits 2 Föns kaputt geschmort ;). Welchen Grund genau es hat, dass er beim Haaretrocknen nicht überhitzt weiß ich nicht - vielleicht weil man ihn nicht bewegt und er hinten weniger Luft ziehen kann, die das Föninnere kühlt und vorne heiß raus kommt.
#11 Julia
2.5.08, 14:16
Ich hab die Erfahrung damit gemacht, dass das Textil sehr schnell anbrennen kann .. Nicht so guter Tipp!
#12 Sebbi
9.11.08, 17:07
Alle Öffnungen zubinden ? Der Föhn sollte Luft bekommen, sonst geht er aus oder es brennt!
#13 davidr.
5.12.08, 17:27
ich würde die öffnungen nicht zubinden da sich der föhn sonst zu sehr erhitzen kann und dadurch brandgefahr besteht.desweiteren sollte kein stoff auf dem lufteinlass vom föhn liegen weil sonst die drehzahl stark sinkt und die heizspirale wird noch heißer.in kombination sehr gefährlich
#14 lina
30.1.09, 13:44
ich bin selbst auf diese ede gekommen nur leider bringt des nur kutz etwas den die heisse lufft kann net so schnel raus das fürt zu überhitzung des föns und rumsbums kann das ding put sein
1
#15
17.12.11, 20:48
Ich mach das auch öfter so, auch mit Socken. Bei Hosenund Hemden hält ich nur die Öffnungen locker mit der Hand fest, so d immer etwas Luft raus kann - bei mir ist noch kein Fön durchgebrannt oder hat etwas verschmort - mag vielleicht daran liegen das es ein Markenfön von Braun ist. Die sind auch bei wirklich dicken Haaren bs zum Hintern besser. Man muss auch sagen, dass es kein Tip für Superfaule ist sondern man schon dabeibleiben muss und nicht ohne m. E. normalen Menschenverstand handelt d. H. Höchste Stufe, Alle enden verschlossen, am besten noch Syntetik (max. 30C-Wäsche) und Dan das ganze einfach alleine lässt. Es ist ein Tip für auf die schnelle bzw. Eilige - aber auch in Eile sollte der Verstand nicht ausgeschaltet werden. Man hat auch eine gewisse Eigenverantwortung für sein Leben und vielleicht auch das der anderen (Nachbarn, Kindern etc).

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen