Knoblauchbrot

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Eine dicke Scheibe Weißbrot knusprig toasten und sofort eine Knoblauchzehe drauf abreiben. Danach gut mit Olivenöl beträufeln. Eine Tomate halbieren, auf dem Brot ausquetschen und verteilen. Zum Schluss salzen. Absolut köstlich!

Dora: Da ist ja ein uralter Tipp aus der Versenkung gekommen, aber der ist immer aktuell und erinnert mich an meine Kindheit :-)

Wir haben es zwar damals nicht mit Toastbrot gemacht (ich glaub, das gab es da noch gar nicht). Ganz normales Brot rösten, eine Knoblauchzehe darauf reiben, dann Butter oder Griebenschmalz auf das noch warme Brot und eine Priese Salz - lecker :-)

Aber so, wie es im Tipp vorgeschlagen wird, ist es bestimmt auch ganz lecker. Wird am Wochenende getestet, da stört die Knoblauchfahne nicht :-)

Eingestellt am
Themen: Knoblauch


10 Kommentare


#1
8.12.05, 00:49
das gute alte brucetta...
5
#2 Dora
25.9.13, 07:09
Da ist ja ein uralter Tipp aus der Versenkung gekommen, aber der ist immer aktuell und erinnert mich an meine Kindheit :-)

Wir haben es zwar damals nicht mit Toastbrot gemacht (ich glaub, das gab es da noch gar nicht). Ganz normales Brot rösten, eine Knoblauchzehe darauf reiben, dann Butter oder Griebenschmalz auf das noch warme Brot und eine Priese Salz - lecker :-)

Aber so, wie es im Tipp vorgeschlagen wird, ist es bestimmt auch ganz lecker. Wird am Wochenende getestet, da stört die Knoblauchfahne nicht :-)
5
#3
25.9.13, 07:27
Ja schmeckt total lecker, auch mit "normalem" Brot.
Ich mache das Ganze aber in der Pfanne. Olivenöl rein bißchen Salz dazu und auch den Knobi und dann das Brot darin backen .

Oh ja, das könnte ich jetzt glatt essen ;-)
4
#4
25.9.13, 07:49
blöd nur dass die zerquetschte Tomate sicher nicht allzu schick aussieht auf dem Brooot.Iiich schnibbl dann lieber (?)
3
#5
25.9.13, 09:19
Ich röste das Brot auch in der Pfanne. ...mit Knolauchöl!
(Eine kleine Flasche Olivenöl mit Knoblachschnitzel darin).
Auf die Brotscheiben nur Salz, oder auch mal den Kräuterschmierkäse von M....
Schmeckt eigentlich Vieles als Belag.
2
#6
25.9.13, 09:32
hm lecker ....früher als Kind oft einfach nur das Brot in der Pfanne mit Butter gebraten, lecker knusprig
muss es mal mit Knofi probieren und dann Tomaten drauf hmm....

xanayou...gute Idee mach ich mir auch fertig, mit Essig einiges probiert mit Öl noch nicht, wird aber langsam Zeit für mich:-)))
3
#7
25.9.13, 09:37
Ich habe noch niie eine Tomate auf einem Brot "ausgequetscht", wie sieht denn das aus! Das Auge ißt auch mit.
3
#8 nevio
25.9.13, 09:46
ich mach es auch in der pfanne....mit schwarzbrot. toastbrot mag bei uns keiner, höchstens dann und wann eine bäckersemmel (brötchen). schmeckt sicher auch damit gut! ich probiers, allerdings möchte ich auch lieber feine tomatenscheiben als belag, statt der quetschtomaten, da greift sicher keiner in meiner familie zu.
2
#9
25.9.13, 14:51
@Gerdalein: Uraltes katalanisches Rezept!
Nur wird die Tomate dabei nicht ausgequetscht sondern auf das Brot gerieben.
Zu finden im Netz unter

pamboli und pan con tomate
und bei Tim Mälzer...
#10
18.2.14, 01:02
In den 60 ern, war in der alten Wohnküche meiner Großmutter,
ein alter küchenherd, da wurde am Rand der kochplatte noch
Brot geröstet, oder Pellkartoffelscheiben !
Griebenschmalz war da etwas anderes wie heute, von der Hausschlachtung,
war ab und zu auch eine aufgeplatzte Wurst dabei !
Ja die alte Zeit mit allen Tricks !

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen