Knusperschinkenrollen pikant mit Kartoffel-Apfel-Stampf

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hier ist ein schnelles, preiswertes Rezept für ein Mittagessen. Ein wenig ungewöhnlich, die Zusammenstellung, aber lecker:

Man braucht pro Person 2 Scheiben gekochten Schinken. Pro Scheibe wird 1 EL Honig mit 1 EL Senf verrührt und auf den Schinken gestrichen. Das Ganze wird aufgerollt und je 2 Rollen in Alufolie eingepackt.

Ofen auf 200 Grad und 20 Minuten rein, in den letzten 5 Minuten die Folie öffnen, damit es knusprig wird.

In der Zwischenzeit für 4 Personen:

3 Pfund Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und in gesalzenem Wasser weich kochen.

1 Pfund Äpfel, Cox oder Gala, ebenfalls schälen, in Stücke schneiden und nach der halben Garzeit der Kartoffeln ebenfalls in den Topf tun. In die Kartoffeln pieken mit einem Messerchen, wenn noch ziemlicher Widerstand da ist, kommen die Äpfel rein.

Den Kartoffel-Apfel-Brei zerstampfen, evtl. nachsalzen, pfeffern.

Kräuter wie Petersilie, Schnittlauch oder Frühlingszwiebeln kleinschneiden, darauf verteilen.

Inzwischen sind die Knusperrollen fertig, dazu servieren.

Für Vegetarier kann man in längliche Stücke geschnittenen Tofu mit Honig-Senf bestreichen und genauso in Alufolie einrollen und backen.

Ja, ich weiß, ein ähnliches Gericht heißt Himmel und Erde!

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


#1 Icki
9.2.11, 18:03
Klingt super, ich benutze ungern Alufolie und überlege noch, welche Alternative es geben könnte, aber das Kartoffel-Apfelmus mach ich sicher bald mal, ich habe so einen Sack Äpfel gekauft,der fast nach nichts schmeckt...
#2
9.2.11, 18:18
Hallo Icki, als Alternative nenne ich dir Pergamentpapier. Ich würde da nur die Temperatur etwas niedriger wählen, 160 Grad, und 10 Minuten länger im Herd lassen. Wenn du in der Nähe bist, ab und zu mal nachschaust, dann braucht man keine Angst vor brennendem Papier zu haben.
#3
9.2.11, 18:24
Hört sich sehr lecker an. Wird mal ausprobiert.
Danke für die Idee.
#4
9.2.11, 18:49
Ein schönes Rezept Ellaberta.
Für mich sehr ungewöhnlich, Kartoffeln mit Äpfeln,
aber es wird ausprobiert.
Und Schinken, mit Honig und Senf...hmmmmm...
#5
9.2.11, 19:42
Kartoffeln mit Äpfel kommen sehr gut. Auch Apfelmus über die Kartoffeln. Das ist richtig lecker.
#6
9.2.11, 21:58
Hui....Kartoffel-Apfelpürree gabs damals immer im Hort, zusammen mit gebratener Leber und Zwiebeln drauf (mal so als "Nebentipp").
Ich habs gehaßt ;o))
#7 Icki
10.2.11, 10:44
Hallo Ellaberta, das gefällt mir besser, bei Papier habe ich nicht ein so schlechtes Gewissen wie bei Alu. Danke! Komm die Tage erstmal nicht zum Kochen bzw. Neues Ausprobieren, aber Rückmeldung kommt bestimmt noch!
#8 Oma_Duck
10.2.11, 12:05
20 Minuten bei 200 (Zweihundert!) Grad? Aber es ist doch GEKOCHTER Schinken!
(Tschulligung, wollte euch nicht mit Logik belästigen)
#9 Icki
10.2.11, 13:25
Wenn du uns schon mit Logik belästigst, führe doch bitte auch sauber aus, WAS unlogisch ist, ich sehe es nämlich nicht von alleine.
#10
10.2.11, 13:52
Klingt superlcker, wird ausprobiert. Danke für den Tipp!!:-)
#11 Die_Nachtelfe
10.2.11, 14:55
@Oma_Duck: klar, aber auch der braucht Zeit zum kross werden... ausserdem ist da ja auch noch die Marinade...
Und was ist an den 20 Minuten so besonders? Ist glaube ich eher kurz, und die extreme Hitze soll dazu da sein, dass es eben knusprig wird.
#12 Oma_Duck
10.2.11, 18:56
@Die_Nachtelfe: Naja, aber was knusprig werden soll, tu ich ohne Folie in den Backofen. Ich wickle ja auch ein Brathähnchen nicht in Folie. Damit sich die Röllchen nicht "entwickeln", würde ich je einen Zahnstocher reinpieksen. So würden sicher 10 Minuten genügen, bei 200 Grad!
#13
10.2.11, 19:09
@Oma Duck - wie ich schrieb, öffne ich die Päckchen zum Schluss .
Ein Brathähnchen kommt roh in den Herd und wird dann gegart, das tue ich auch nicht in Folie. Viele Grüße

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen