Knusprige & gesunde Knoblauch-Bratkartöffelchen

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn ich Bratkartoffeln mache, dann greife ich immer wieder zu folgender, mega gesunder, knuspriger Variante:

  1. Ich nehme einige festkochende Kartoffeln, schäle sie und schneide kleine 1cm grosse Würfelchen. Diese koche ich dann ca. 6 Minten und lasse sie gut abtropfen.
  2. Dann lasse ich einen guten Schuss Olivenöl richtig heiß werden, schmeiße die Würfelchen in die Pfanne und brate sie knusprig. 
  3. Danach nehme ich die Pfanne von der Kochplatte, lasse 1 Minute abkühlen (!) und gebe eine ganze Handvoll frisch gehackten Knoblauch dazu. Dieser wird dann unter ständigem Rühren auch angebraten. Hier muss allerdings höllisch aufpassen, dass der Knoblauch nicht verbrennt! Knoblauch "verkohlt" sehr schnell! Also immer gut im Auge behalten!
  4. Zum Schluss die Pfanne wieder von der Heizplatte wegnehmen, etwas abkühlen lassen, und eine Handvoll französische Kräuter (Herbes de Provence, Provencekräuter) dazu und noch etwas schmoren lassen. Auch hier muss man aufpassen, dass das Öl die Kräuter nicht verbrennt! Also Achtung!
  5. Das ist mega lecker. Ich mache mir dazu immer einen knackigen Salat auf einen Teller und gebe die Kartoffeln dann darauf, so als Bauernsalat sozusagen. Dazu ein Spiegelei und das gesunde, fleischlose Rezept ist fertig.

Schmeckt grandios, wenn man denn wie ich ein Knoblauchfan ist.

Von
Eingestellt am

20 Kommentare


1
#1 kirschtomate
28.5.13, 20:37
Für das Rezept habe ich dir schonmal ein Däumchen verliehen - geht ja leider nur eins :(
Die Kartoffeln in Würfel schneiden ist echt mal was anderes, werde es auf jeden Fall nach kochen :) Ich habe es nur nicht so mit Knobi - ich mag zwar den Geschmack total gern, mag aber nicht draufbeißen... Ich löse das so: Knobi schälen und halbieren, die halben Zehen im heißen Öl goldbraun braten und dann herausnehmen - man hat den Knobigeschmack ohne Gefahr zu laufen, auf ein Stückchen zu beißen. Die Gefahr des Verbrennens ist damit auch gleich gebannt :)
1
#2
28.5.13, 22:44
suuuuuppppppeeeeerrrrr lecker das könnt ich glatt jeden Tag essen,ich liebe Salat uñd jetzt sogar noch ein Stück mehr! danke für das tolle Rezept da gibts ein Grün daum für :-D
2
#3 fReady
28.5.13, 23:26
Und was genau ist jetzt das super-mega-ultra-hardcore gesunde daran?
#4
28.5.13, 23:44
Na der viele Knoblauch, das Olivenöl und die vielen verschiedenen Kräuter. Das ist ja wohl gesünder als die üblichen Bratkartoffeln mit Butter und Speck. Und Eier und Salat sind ja wohl auch gesund. Es ist ja längst bekannt dass das Cholesterol in Eier nicht das Cholesterol ist das sich in den Adern absetzt.
Ausserdem habe ich auch nicht super-mega-ultra-hardcore gesund gesagt.
-2
#5 fReady
29.5.13, 00:25
@keksilein:

Oh, entschuldige bitte... Ich wollte Dein Patent auf Superlative natürlich in keinster Weise verletzen... ;O)
-5
#6
29.5.13, 00:47
Dann iss Du halt lieber Haare in der Suppe. Jedem das Seine!
4
#7
29.5.13, 09:00
Diese ewigen Spitzen, die hier leider wie oft verteilt werden, finde ich echt zum Kotzen, warum muss das eigentlich sein, ich verstehe das nicht.
Wenn hier ein Tipp nicht gefällt, ok, dann liest man halt einen anderen, aber muss man immer irgendwie unter die Gürtellinie treten ?
Ich schaue tgl. mehrmals hier rein, freue mich immer, wenn ich wieder etwas für mich entdeckt habe, was ich dann hoffentlich auch umsetzen kann, nur diese blöden Bemerkungen brauche ich nicht und die verderben mir den Spaß an diesem Forum.
1
#8 mayan
29.5.13, 12:20
Das klingt aber lecker und genau nach meinem Geschmack. Ich habs gespeichert und es wird probiert!
Eventuell gebe ich noch ein bisschen Zitronensaft dran, nach dem Braten.
4
#9
29.5.13, 18:09
@Adiba: Du sprichst mir aus der Seele.
Ich lese auch täglich die neuesn Tipps und entweder ist etwas für mich dabi, dann freue ich mich und wenn nicht, dann lese ich den nächsten.
Aber man sollte sich doch hier nun wirklich nicht bekriegen (mit Worten) oder versuchen irgendjemanden bekehren zu wollen.
Dafür ist das Forum wirklich zu schade.
#10 fReady
29.5.13, 22:18
@Adiba:

Wenn einem ein Kommentar nicht gefällt, ok, dann liest man halt einen anderen, aber muss man immer Kommentare kommentieren, die einen selbst nicht betreffen?
#11
29.5.13, 23:24
T s c h ü s s !!!!
#12 liebfrech
30.5.13, 09:34
@Adiba: Da gebe ich Dir 100% Recht und 100 Daumen hoch (leider geht nur einer) SO macht es echt keinen Spass !
#13
30.5.13, 10:15
das Rezept ist auch mein Geschmack, lecker mit viel Knobi und Kräutern .... Daumen hoch ..
nur würde ich die gewürfelten Kartoffeln roh(!) knusprig anbraten ... zum Schluss mit einem Schluck Wasser löschen ... so mache ich "Gebratene", von meiner Schw.Mu abgekuckt ...
#14
30.5.13, 10:19
# 10 @fReady

Tust Du doch auch, oder ?
#15
30.5.13, 11:34
Das mit den rohen Kartoffeln werd ich auf jeden Fall jetzt auch so machen. Wenn ich sie vorkoche, dann müssen sie ja ziemlich schnell angebraten werden, und dann passiert es oft dass das Öl verbrennt. Und das spritzt dann auch immer so höllisch.
So kann ich sie langsamer anbraten und sie werden trotzdem knusprig. Da ich kürzlich erst vom Krebs geheilt wurde, ist das für mich sehr wichtig, weil Verbranntes ja bekanntlich krebserregend ist. Danke für das Feedback.
#16
30.5.13, 12:35
@keksilein
ja, probiere es mal, die Kartoffeln werden kross und Du hast weniger Arbeit.
Erst die Kartoffeln auf einer Seite knusprig braten, dann erst alles wenden, weiter braten, mit ganz wenig Wasser ablöschen, sofort Deckel drauf, so garen sie fertig.
Knoblauch erst nach dem Wenden dazu geben, guten Appetit ;-))
1
#17 fReady
30.5.13, 16:24
@Lichtfeder:

Ich gestehe schamerrötend...

Aber ich denke schon, dass ich für gewöhnlich Ross und Reiter im Schnitt direkt via "Antworten" anschreibe, und mich dabei auch gezielt auf den entsprechenden Kommentar beziehe.

(Und "zum kotzen" und "blöd" ist nun auch nicht meine übliche Wortwahl...)
#18 fReady
30.5.13, 16:28
Und ganz klar auch Entschuldigung an keksilein, dass ich ob meiner persönlichen Eitelkeiten die Diskussion ins Off-Topic geführt habe...
#19 Andreas_Berthold
2.7.13, 16:26
statt sie zu kochen schlage ich vor, die kartoffelwürfel abspülen und mit dem öl in ein mikrowellengefäß zu geben und auf höchster stufe 5 minuten einschalten. da bleibt die kartoffel erhalten und laugt nicht aus.
#20
1.3.15, 14:10
@fReady: Ja, damit die ewigen Besserwisser es endlich lassen!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen