Kohl-Hackfleischtopf

Jetzt bewerten:
1,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Dieser Kohl-Hackfleischtopf ist ein ganz tolles Rezept, weil es super schmeckt. Hieran wird man nicht verzagen, auch Ungeübte können sich an dies Rezept wagen. Nun wollen wir das Rezept verraten.

Man nimmt:

1 kleinen Weißkohl
300 g Thüringer Mett- oder Schinkenmett
2 Gemüsezwiebeln

Als Gewürze:

Paprikagewürz edelsüß, Kümmel gemahlen, Zucker nach Geschmack, Fondor, Butter, süße Sahne.

Nun geht es an die Zubereitung:

Das Mett wird in Butter gut angebraten. Die Zwiebeln in Ringe geschnitten dazugegeben und mit angebraten. Mit etwas Wasser ablöschen. Den geviertelten Kohl grob schneiden und dazu geben. Alles gut verrühren und die Gewürze Paprika edelsüß, etwas gemahlenen Kümmel und Fondor zugeben. Zugedeckt ca. 20 - 30 Minuten schmoren lassen.

Zwischendurch prüfen ob genug Flüssigkeit vorhanden ist. Zum Schluss nochmal durchrühren, mit Zucker und Ketchup lieblich abschmecken. Mit etwas angerührten Mondamin - 1 EL Mondamin und 1/2 Tasse Wasser - alles binden. Etwas Sahne nach Bedarf zugeben und unterrühren.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


2
#1
1.8.12, 00:12
Hallo, kenne das ganze mit Weißkraut, und gemischtem Hackfleisch. also, das Hackfleisch anbraten, Zwiebeln dazu, dann den gehobelten Weisskohl mit andünsten und mit Brühe aufgiessen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Sieht zwar nicht so appetittlich aus, aber wir könnten uns "reinsetzen".
Ist eine schnellere, geschmackliche Alternative zu Krautrouladen oder Krautwickeln. Dazu Salzkartoffeln oder Kapü... ein Gedicht....
#2
1.8.12, 08:37
Bei mir kommt noch saure Sahne dazu- mmmmmhhhhhhhhh....
#3
1.8.12, 08:51
@Eri20: so schmeckts uns auch am Besten
2
#4
1.8.12, 22:27
Eri, ich kenn das auch mit Zwiebeln, Hack und Kohl. Noch feiner schmeckt ein sogenannter Kohlpudding: Die großen Blätter des Kohls durch leichtes blanchieren vom Kopf lösen. In einen großen Bräter geben, in dem zuvor gewürfelter Speck und Butter- oder Margarineflocken gegeben wurden. Den Bräter großzügig mit den Blättern auslegen. Dann kommt eine Füllung aus angebratenem Gehacktem, Zwiebeln und Kohl - alles gut pfeffern und Salzen, zusammenfallen lassen und etws anbräunen. Dieses mit Kohlblättern wieder abdecken und wieder Speckwürfel und Margarine- Butterflocken geben. Ich nehme immer den geräucherten Bauchspeck in nicht allzukleinen Würfeln (Kleinfingerkuppengröße). Für mindestens eine Stunde in den Ofen, erst mit dann ohne Deckel. Die oberste Schicht muss schön dunkel sein, dann ists richtig. Voll lecker mit Salz- bzw. Pellkartoffeln.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen