Diese leckere Kohlrabi Lasagne ist arm an Kohlenhydraten und kann somit bspw. auch bei Schwangerschaftsdiabetes gegessen werden.
3

Kohlrabi Lasagne (Low Carb)

12×93×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Bei Schwangerschaftsdiabetes reicht es in den meisten Fällen aus, die Ernährung umzustellen und auf Kohlenhydrate zu verzichten, um den Blutzuckerspiegel in den Griff zu bekommen. Nach der Geburt normalisiert sich der Blutzuckerspiegel meist relativ schnell. Aber keine oder kaum Kohlenhydrate zu essen ist nicht leicht. Hier ein tolles Rezept, das der ganzen Familie schmeckt und auch von der werdenden Mama gegessen werden kann.

Gerichte mit keinen oder kaum Kohlenhydraten sind nicht leicht zu finden. Meist sind Nudeln dabei oder Kartoffeln und die sollte man eher nicht essen. Natürlich kann man sich mit Gemüsesuppen aller Art gut durchschlagen. Aber die ganze Familie hat dann Suppen auch irgendwann mal satt. Da ist eine Kohlrabi-Lasagne eine willkommene Abwechslung.

Zutaten für vier Personen:

  • 4 Kohlrabi
  • 2 Schalotten
  • 500 g Hackfleisch, gemischt oder Rind
  • 1 Dose stückige Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 200 g Kräuterfrischkäse
  • 1 EL Thymian (abgezupfte Blätter)
  • 1 TL Rosmarin (gehackt)
  • 1 TL Oregano
  • Salz und Pfeffer
  • 200 g geriebenen Käse

Zubereitung

Die Kohlrabi schälen, in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und in Salzwasser zehn Minuten vorkochen. Olivenöl in einem Bratentopf erhitzen und das Hackfleisch darin anbraten. Die Zwiebel zugeben und mit andünsten. Dann Rosmarin, Thymian, Oregano und Tomatenmark zugeben, kurz anschwitzen. Die Tomaten und den Kräuterfrischkäse dazugeben. Die Sauce noch kurz kochen lassen. Ist sie zu dick, kann man etwas Gemüsebrühe dazugeben. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zuerst eine Lage Kohlrabischeiben auf den Boden einer Auflaufform verteilen und dann abwechselnd eine Schicht Sauce und eine Schicht Kohlrabischeiben in die Form füllen. Oben mit dem geriebenen Käse bestreuen und bei 180° (Umluft) 30 Minuten in den Backofen.

Von
Eingestellt am

20 Kommentare


1
#1
2.2.17, 11:47
Lecker! Ein Rezept für mich!
1
#2
2.2.17, 13:02
man könnte die Kohlrabi auch aushöhlen und mit den anderen Zutaten füllen, schaut hübscher aus ... aber lecker ist es auf jeden Fall *mjamm*
1
#3 Kielersprotte
2.2.17, 13:36
Mache ich vegetarisch, schmeckt sicher sehr lecker.
#4
2.2.17, 13:44
Hallo Rita,  vielen Dank für das ldas Rezept. Es liest sich sehr lecker. Leider ist der Kohlrabi zurzeit sehr teuer. Auf jeden Fall werden ich dein Rezept ausprobieren. Hier habe ich ein Rezept, von dem ich sooo schwärme:
http://www.lecker.de/hack-kartoffel-kohlrabi-auflauf-21437.html
1
#5
2.2.17, 14:11
Das Rezept hört sich sehr lecker an und wird bald ausprobiert!
Ich würde das Gericht aber nicht Lasagne nennen, denn es enthält ja keine Teigplatten. Ohne Teigplatten stelle ich es mir aber auch leckerer vor als mit.
1
#6
2.2.17, 20:55
Super Rezept - werde ich bald mal machen, egal wie teuer Kohlrabi zurzeit ist :-)
2
#7
3.2.17, 19:02
liest sich sehr lecker und wir bestimmt bald nachgemacht. Warte aber auch lieber, bis es den Kohlrabi wieder billiger gibt. Gestern erst sah ich sehr kleine pro Stück 99 cent. Irgendwann gibts wieder die dicken Dinger für 29-39 cent das Stück und dann wird das Rezept probiert
1
#8
4.2.17, 06:47
das Rezept hört sich fein an!
Wo ich aber skeptisch wäre, ist der Bezug zum Schwangerschaftsdiabetes.
Ich denke, das Baby sollte zum Wachsen und Gedeihen auch ein ausreichendes Angebot an Kohlenhydraten erhalten und der SS-Diabetes mit Insulin behandelt werden.
#9
5.2.17, 02:56
Kurze etymologische Erklärung:
Lasagne ist ursprünglich ein Rost für Töpfe und Bratpfannen und hat nichts mit Teigplatten gemeinsam.
Das Rezept passt gut in meinen neuen Ernährungsplan: Weniger Kohlenhydrate!
Der Frühling naht und ich speichere es solange ab, denn man muss ja nicht jeden überhöhten Preis hinnehmen, nur weil es Winter ist.
3
#10
5.2.17, 13:06
Das geht wunderbar auch mit Zucchini, Auberginen, Wirsingkohlblättern
1
#11
21.4.17, 07:56
@Amsi: Das ist auch meine Überlegung. Gerne schaue ich nach leckeren und leicht zu bereitenden Gemüsepfannen. Jetzt haben wir bereits Mitte April und ich muß mal in meinem Bio Laden nachschauen, was sich da preislich so tut. .....................!
An den Umstand, daß gute Lebensmittel auch ihren Preis haben, sollte man / Frau sich allmählich gewöhnen. Nirgendwo sehe ich dieses  > Geiz ist geil > auch beim Enkauf, Essen gehen deutlicher ausgeprägt als bei uns in Deutschland. Und das ist nicht nur regional so sondern, meines Erachtens , in der gesamten Republik. Man darf gar nicht an die ruinösen Milchpreise denken : eine Schande !!! Schönen Tag und Danke für's Rezept
1
#12
21.4.17, 08:05
@Maeusel: 

Vollkommen richtig: Lasagne ist ein Auflauf mit geschichteten Teigplatten
1
#13
21.4.17, 10:30
Für mich ist das ein Auflauf. Hört sich sehr lecker an. Das wird nachgekocht. Für meinen Mann muss ich aber dann noch irgendetwas an Fleisch dazu machen.
3
#14
21.4.17, 10:39
😠Mittlerweile kann ich dieses "Low Carb" nicht mehr sehen/lesen.
Einfach weglassen wäre für alle anderen angenehmer für die Augen als einfach leckeres Rezept - so habe ich es aus Low-Carb-Frust direkt gelöschT
Diese Low-Carb Freunde wissen doch selber was sie essen können bzw. wollen, warum müssen normale Rezeptfreunde diese Bezeichnung immer mit um die Ohren bzw.Augen gedonnert bekommen ! Oder eine Extraseite für nur Low-Carb Rezepte - die können diese Liebhaber öffnen !!
Ok, Low-Carb Freunde: haut mir jetzt ruhig alle Beschimpfungen um die Ohren. Wegen einer unheilbarem Darmkrankheit kann ich sowieso nicht mehr alles essen - dann werde ich mir wegen meiner Figur (Kleidergröße 36) nicht auch noch Low Carb aufzwingen bzw. lassen.
1
#15
21.4.17, 10:45
@NFischedick: 
Natürlich ist das ein Auflauf - aber eben definitiv KEINE Lasagne 😎
1
#16
21.4.17, 10:57
👍    Das Kohlrabi-Rezept ist sehr zu empfehlen. Dreispitz
2
#17
21.4.17, 11:00
@xldeluxe_reloaded: Lasagne sind ursprünglich breite Nudeln, tatsächlich heißt das geschichtete Gericht, von dem hier die Rede ist, hier in Norditalien "Pasticcio".
1
#18
22.4.17, 14:22
So ,jetzt versuche ich hier noch mal was zu schreiben . Gestern meine Beiträge sind im Orbit gelandet ? Kohlrabi und Hackfleisch geht immer sehr gut , ich liebe diese Zusammenstellung .
#19
22.4.17, 15:01
@Schnuff: Ja. Das kam mir auch so vor. Wenngleich Du es ja schon relativ klar und deutlich im " Vorspann " erklärt hast. Ich liebe Kolrabi ebenfalls und werde jetzt am Nachmittag in meinem BIOVOLET Markt mal schauen, ob etwas vorrätig ist. Eigentlich und genaugenommen ja noch keine Kolrabi Zeit, aber wer nimmt das heute noch so genau. Dann dürfte man / Frau auch keine Erdbeeren, Heidelbeeren etc. kaufen. Was ich auch vermeide, es muss nicht IMMER alles greifbar sein.
Nur, was gibt es Mitte April schon anderes aus der Region als den Schrobenhausener Spargel !?? Ich für mein Teil bin nicht so ein großer Spargel Fan. Schönen Nachmittag und Danke für das Hackfleisch / Kolrabi Rezept.
1
#20
22.4.17, 15:59
Ist "low carb" wirklich sinnvoll? Sucht doch mal in Internet nach Vorträgen von Winfried Küsel. Er erklärt sehr einleuchtend, dass LC keinen Sinn macht, weil damit z.B. der Blutzuckerspiegel noch mehr durcheinander gerät. Sinnvoller ist es, auf Fleisch und tierische Produkte zu verzichten. Doch welcher Arzt, welcher Ernährungsberater sagt einem schon solches? Nur der, der wirklich möchte, dass wir wirklich gesund werden. Und dann liegt es an uns, diese Wahrheit umzusetzen...

Rezept kommentieren

Emojis einfügen