Kohlrabisalat

Kohlrabisalat (ca. 4 Portionen)

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

ca. 800 g Kohlrabi mit zarten Blättchen (2 bis 3 mittelgroße Kohlrabi)
1 Bund Rucola oder Schnittlauch (es passen auch andere stark aromatische Kräuter)
100 g Crème fraiche
1 TL Olivenöl
1-2 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer, Zucker

Kohlrabi schälen und grob raspeln. Die zarten Kohlrabiblätter waschen, trockentupfen und fein hacken. Rucola oder Schnittlauch ebenfalls waschen, trockentupfen und fein schneiden bzw. hacken.

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mischen. Dann den Salat mit Salz, Pfeffer, Zucker abschmecken - fertig!

PS: statt Zitronensaft geht auch Essig - schmeckt mir aber nicht so gut. :-)

Von
Eingestellt am
Themen: Kohlrabi

6 Kommentare


#1 Ribbit
17.5.11, 17:38
Das klingt lecker... wobei ich die Kohlrabi lieber mag, wenns dünne Scheibchen sind. Aber raspeln geht natürlich schneller.
Daumen hoch :)
#2
17.5.11, 18:13
Mein Göttergatte nimmt gerne immer Salat oder rohen Kohlrabi mit auf Arbeit. Nun werde ich ihn mal mit den Kohlrabi salat überraschen. Kann man ihn über Nacht auf heben oder sollte er lieber frisch gegessen werden? Ach werde gleich Mehr zubereiten und dann mal sehen ob man ihnaufheben kann
#3
17.5.11, 18:59
Liest sich lecker. Werde ich mal ausprobieren.
#4
17.5.11, 21:15
Hab das jetzt mal nachgemacht. Schmeckt im Ansatz schon ganz gut.
Das wird mein Salat für die Maloche. Bin mal gespannt wie er schmeckt, wenn er morgen ganz durchgezogen ist. Ich werde dann berichten.
#5
18.5.11, 19:33
So, hier nun mein Bericht. Der Salat war heute mittag richtig lecker.
Werde ich auf jeden Fall noch mal machen.
#6
19.5.11, 17:43
Klingt sehr lecker! Ich mische Kohlrabi auch gerne mit Karotten (Möhren) für Salat.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen