Konserven und Fischdosen als Garten- oder Tischdeko

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Deckel von größere Dosen z.B. Pfirsichen nur 3/4 öffnen, Inhalt vernaschen, Schildchen abmachen, mit Akkubohrer unten mehrere Abflusslöcher bohren, Deckel mittig mit Loch versehen und z.B. auf ein Brett schrauben.

Mit Erde befüllen und mit Hitze und Trockenheit restistenten Pflanzen (Sempervivum, Sonnenröschen etc.) nach Lust und Laune bepflanzen. Es dauert eine Weile bis sie rosten. Wer es lieber glänzend mag, muss die Dosen aber jedes Jahr austauschen.

Als Tischdeko für einen netten Grillabend oder auch nur so für sich selbst bieten sich Sardinendosen an. Auch tut es meinem Mann wieder Leid, wenn er ein paar Tage Sardinen essen muss *grins*. Die Dosen nicht ganz öffnen, mit heißem Wasser spülen, Teelicht rein und in einer Schale mit Wasser schwimmen lassen. Evtl. auch noch ein paar Blüten aus dem Garten mit in die Schale geben.

Man kann die Dosen auch nur in Sand, z.B. Vogelsand, legen, mit Muscheln und / oder Steinen dekorieren. Der Phantasie sind da ja keine Grenzen gesetzt.

Von
Eingestellt am
Themen: Tischdeko

42 Kommentare


#1
24.5.10, 07:53
Die Tischdeko habe ich ja noch verstanden. Ist vermutlich geschmacksache.
Müsste ich mal ausprobieren.

Allerdings habe ich deine Blumendeko nicht verstanden. Was meinst du mit Loch mittig in den Deckel bohren (soweit habe ich es verstanden) und an ein Brett befestigen?
Was geschieht weiter mit dem Brett? Hängst du das in den nächsten Baum oder unter ein Dachvorsprung?
#2
24.5.10, 09:32
z.B. an einem Baum, unter einen Dachvorsprung, an die Garagenwand, an der Balkonbrüstung befestigen.......... Ich habe meine am Schaukelgestell ( ist aus Holz) direkt und ohne Brett befestigt.
13
#3 Greta
24.5.10, 10:40
Das ist wahrscheinlich auch Geschmackssache ob Brett im Baum oder unterm Dach. Gute Idee um "Müll" wieder zu verwerten, nur mein Geschmack ist es nicht ganz.
13
#4
24.5.10, 14:11
Ich finde den Text schwer zu verstehen. Das was ich verstanden habe, finde ich nicht schön bzw. nicht dekorativ. Aber jedem das Seine...
2
#5
24.5.10, 16:33
Hört sich erst einmal interessant an, allerdings kann man sich bei der Beschreibung relativ wenig drunter vorstellen. Kannst du evtl mal ein Foto dazu einstellen?
#6
24.5.10, 19:22
Tja, das mit den Fotos............ Da muss ich mich jetzt mal langsam umtun wie ich das hinkriege. Aber ich arbeite dran. Und sobald ich die Tischdeko wieder zusammen habe mache ich fotos
3
#7
24.5.10, 20:18
@bigmama5:
Mal ne`Frage: Wenn ich ne`Blechdose 3/4 öffne u. diese dann mit etwas Deko
bestücke,schneide ich mich dabei nicht ?
Die Kanten sind doch ziemlich scharf oder habe ich da was verkehrt verstanden ?

Liebe Grüße!
Molly
1
#8
24.5.10, 20:58
Ich habe mich daran noch nie geschnitten. Sachen die ich für den Garten mache bearbeite ich eh immer mit Handschuhen. Man muss aber trotzdem ein wenig aufpassen. Wenn ich Dosen nicht ganz öffne, hebe ich sie mit einem Messer an um so Schnittwunden zu vermeiden.
1
#9 Milena
24.5.10, 23:38
Hi,

ich habe den Text leider auch nicht verstanden. Deckel zu 3/4 öffnen...und dann später n Loch rein und irgendwo befestigen...davor aber befüllen...
Würde mich jedenfalls auch sehr über Bilder freuen.

Danke.. =)
#10
25.5.10, 09:23
Ne, ne, das hast du falsch verstanden. Erst die Vorbereitungen ( Abzugs.- und Befestigungslöcher) dann befestigen und bepflanzen
-3
#11
20.6.10, 23:41
Mein Gott Leute, so schwer war die Beschreibung ja nun wirklich nicht.
Ein bisschen mitdenken hilft auch.
Ich finde die Idee super.
Mit Serviettentechnik lassen sich die Dosen auch von aussen verschönern ( Hübsche Rosenmuster etc.).
Danke für die super Idee.
5
#12
21.6.10, 00:54
Ich kann den Sinn nicht verstehen, wozu es gut ist, den Deckel nicht ganz zu entfernen. Komm da echt auch nicht mit.
#13
21.6.10, 09:22
Ich lasse die Deckel dran um sie besser aufhängen zu können. Du kannst sie aber auch abnehmen , dann musst du aber die Befestigung von innen anbringen. Habe beides versucht, aber mit Deckel geht leichter und sieht pfiffiger aus.
#14
30.7.10, 19:40
Ich finde die Idee an sich gut. Kann mir aber auch nicht ganz vorstellen, wie es
fertig aussieht. Ein Foto wäre nicht schlecht.
14
#15
17.7.12, 07:25
Man kann auch mit Mülldeko übertreiben.........
5
#16 Dora
17.7.12, 07:33
@bigmama5: Wo ist das Foto?

@Bernhard: meine Meinung: wenn es nach 2 Jahren als Tipp des Tages eingestellt wird, dann sollte es doch in der Zwischenzeit schon mit Fotos ergänzt worden sein, wenn viele unter der Beschreibung es sich nicht so richtig vorstellen konnten!

Ich habe den Text auch nicht sofort verstanden. Erst nach dem Lesen der Kommentare war es mir klarer. Deshalb ist es immer hilfreich, wenn ein Foto dabei ist.
#17
17.7.12, 10:13
@gartenfine: ja find ich auch..mach doch auch die fotos dazu wenn du es verstanden hast,dann ist hier keiner überfordert,oder?
#18
17.7.12, 10:13
In der ehemaligen DDR haben sie auch Waschpulverkartons, leere Cola oder Bierdosen etc. als Raumdeko verwendet. War ähnlich schön!!!
9
#19
17.7.12, 10:19
Was für ein Tipp und was für ein Aufwand!! Ich denke, da wird die Sparsamheit reichlich überzogen oder soll das wirklich nur eine Dekoidee sein? Wenn man denn so sehr sparen muß, dass man Dosen als Deko - mit viel Aufwand herzustellen - verwendet, dann sollten wir vielleicht eine Spendenaktion für bigmama5 starten. Ich hätte auch Blumengefäße zu verschenken.
Übrigens: Was für ein Aufwand, z. B. Ölsardinendosen so zu reinigen, dass sie nicht mehr nach Fisch riechen.
2
#20
17.7.12, 11:12
Manno
ich finde die Idee mit den leicht verrosteten Dekoelementen schön.
Würden bei mir im Garten auch an einigen Ecken sehr dekorativ aussehen.
Bei unserem Dosenöffner werden die Kanten so geschnitten, daß sie nicht verletzen.
Und einmal gespült, dann eine Reise in der Geschirrspülmaschine mitfahren, der ursprüngliche Geruch sollte draußen dann leicht verflüchtigen...
6
#21 Schnuff
17.7.12, 12:02
Mit Foto könnt Ihr es Euch bei "Wunderweib.de" ansehen.Sieht ganz witzig aus,nur mein Geschmack ist es auch nicht.
#22
17.7.12, 13:58
Coole Idee !!!!!!
#23
17.7.12, 14:03
@cinderella:

Ist doch eine tolle Idee !!!
Warum meckern ???
Wir sind eine Bastelgruppe (4 Erwachsene +22 Kinder), die ehrenamtlich arbeiten.Da kein Geld vorhanden ist, die Kinder aber beschäftigt werden müssen, sind wir über solche Ideen, die kaum was kosten, immer sehr DANKBAR !!!!
#24
17.7.12, 14:05
@angiehaan:
Kunst wird auch auch MÜLL gemacht !!!!!
#25
17.7.12, 14:55
@engelshaar:
Geh doch mal in die Bücherei und versuch einige Bastelbücher aus den 70iger jahren zu bekommen. da gab es viele "fast" kostenlose Ideen. Sparschweine aus leeren Weichspülerflaschen, Trinkgläser aus leeren Bierflaschen (mit Draht und Hitze durchtrennt), Fensterdeko zum Anhängen aus, im Backofen geschmolzenen, Joghurt-Bechern etc. Mit leeren Toilettenpapierrollen, die bei anderen Menschen auf dem Klo hingen wird ja immer noch gern gebastelt. Besonders schöne Idee für Serviettenringe.
Es gibt aber inzwischen auch gute und sinnmachende Bücher, in denen Beschäftigungen für Kinder angeboten werden, wenn man nur ein kleines Budget hat.
6
#26 Oma_Duck
17.7.12, 15:33
Fragt die Putzfrau auf der Documenta: "Kann das weg oder ist das Kunst?"
#27
17.7.12, 16:41
@
-1
#28
17.7.12, 22:11
Superschöne Ideen und vielen Dank für den Tipp!!!

An die Rummauler: Ich glaube nicht, dass es ihr um Müllverwertung ging, sondern einfach nur um DEKO. Wahrscheinlich fehlt hier vielen die Vorstellungsgabe: Denkt doch einfach mal an alte Metall- oder Emaille-Schilder, die man sich dann in die Wohnung als Blickfang hängt (und die gar nicht so billig sind). Im Garten haben viele alte, verratzte Schubkarren oder Wagenräder schön bepflanzt oder irgendwas anderes, schon leicht Angeschlagenes. Dazu passen so alte angerostete Dosen sehr gut! Das sind meistens Gärten, wo Blumen und Pflanzen nicht wie kleine Soldaten in Reih und Glied stehen, sondern es gewollt etwas zufällig aussieht. Die Gärten haben einen romantischen Touch, bisschen verwildert (es sieht nur so aus und der Garten ist trotzdem gepflegt) und erinnert ein wenig an alte Zeiten. Ich hab auch schon alte Armeestiefel bepflanzt gesehen (nicht mein Ding, aber sah gar net schlecht aus). Und im übrigen dekorieren alle Garten-Deko-Magazine so...irgendwas Altes, wo die Farbe schon bissle abgeblättert ist. Das hat Charme. Und verrostete Blechdosen auch!

Die schwimmenden Fischdosen mit Teelichtern stell ich mir auch gut vor. Klar, sowas passt natürlich nicht in eine Wohnung, die z. B. minimalistisch und streng eingerichtet ist und in der nur Klassisches, in maximal 3 Farben vorherrscht. Das Drumrum muss schon dazu passen.
#29 Schnuff
17.7.12, 23:08
@Mupfi: Jetzt,wo Du die Deko ansprichst,ist mir eingefallen dass ich in einem Garten mal eine Figur gesehen habe,die komplett aus Gips bestand.Eigendlich nichts ungewöhnliches,aber sie war aufgebaut auf eine alte Jeans,Stiefel und Hemd,die dann komplett mit Gips ausgegossen wurde.Später,als das Oberteil doch durch die Witterung Schaden genommen hatte,hat man auf das Unterteil(Hose) eine Blumenschale gestellt.
#30
18.7.12, 00:07
@Border_Collie:
Danke für den Tipp.
Werde mich mal umschauen.
4
#31
18.7.12, 05:01
Hm, also ... Als Recycling-Idee recht nett, wenn man so etwas mag.
Allerdings ist es ja kein Müll, sondern es wird künstlich Müll zum "Recyclen" generiert. Dann noch mit Sachen, die man nicht unbedingt mag? Irgendwas in sich reinstopfen, um Dosenmüll zu "ernten"?
Das ist irgendwie ... naja, Müll.
1
#32 Dora
19.7.12, 08:27
@Border_Collie: zu deinem Kommentar unter Nr. 18:
Cola-Dosen haben sich Kinder und Jugendliche schon mal im Kinderzimmer ins Regal gestellt, aber leere Waschpulverkartons hat sich wohl niemand wirklich als Raumdeko hingestellt.

Dein Beitrag ist sicher ironisch gemeint, aber trotzdem halte ich das mit den Waschpulverkartons für ein Gerücht. Ich habe in der DDR den größten Teil meines Lebens verbracht und meine Mutti und andere Bekannte und Verwandte hatten solche Kartons aus dem Westen, aber als Deko habe ich die niergends gesehen.
6
#33
19.7.12, 09:14
js und wer keine arbeit hat, der macht sich weilche. sag mal, hast du langeweile oder wie kommst du auf solche schrottideen.
3
#34
19.7.12, 09:23
@elfenrose: wieso kannst du es dir nicht vorstellen? das ist müll mit viel arbeit, wenn man langeweile hat irgenwie zu irgendwas verarbeitet.
2
#35
19.7.12, 09:30
der grund, dass ihr konserven öffnet, den inhalt vertilgt, euch dann mit dem müll arbeit macht, ist wirklich so etwas herzustellen? das kann ich nicht verstehen. wie langweilig muss euer leben sein. das ist echt schade. wie alt seid ihr.
2
#36 Oma_Duck
19.7.12, 14:35
@Dora: Waschmittelkartons als Deko kenne ich auch nicht, sehr wohl aber diese runden Papp-Trommeln. Mit "d-c-fix"-Folie beklebt dienten sie in millionen Haushalten als Schirmständer, Papierkorb oder zur Aufbewahrung von Legosteinen.
Überhaupt d-d-fix - ich erinnere mich noch an die Werbeanzeigen, die z.B. anregten, aus Omas altmodischer Kommode ein "modernes" Möbelstück zu machen - grauenvoll. Ach ja, schöne alte Prilblumenzeit!
-1
#37
19.7.12, 18:44
@ingrid222:
Nur halb so alt wie du.
Deine Bemerkung ist UNTERSTE Schublade !!!!!!!
3
#38 Oma_Duck
19.7.12, 19:12
@engelshaar: Och, unterste - da wüsste ich aber noch ganz was anderes! Im Grunde hat ingrid222 doch nur ihre Meinung zum Besten gegeben, etwas derb vielleicht, aber wer wird denn sooo empfindlich sein?
#39
19.7.12, 19:22
du findest die idee auch gut, deswegen akzeptierst du meine meinung nicht, die gar nichts mit meinem alter zu tun hat. über geschmack kann man kaum streiten und wenn du mit vielen kindern bastelts, kann ich es ja auch verstehen. sie dir aber bitte mal die anderen meinungen und die däumchen dazu an. so allein stehe ich da gar nicht.
#40
19.7.12, 19:25
danke omaduck. deine kommentare haben mir bis jetzt auch ganz gut gefallen. auf jeden fall waren sie oft treffend.
1
#41
7.12.13, 14:14
Ich mache das seit Jahren. Der 3/4 geöffnete Deckel wird mittels Loch zur Aufhängung benutzt.
Ich lackiere die Dosen in Farben die mir gefallen. Serviettentechnik mit anschl. Klarlackbehandlung funktioniert auch gut.
#42 HeideB
18.5.14, 12:48
@Doro30:
Ich weiss zwar ehrlich nicht, warum dieser Tipp nach so vielen Jahren noch unter den beliebtesten Tipps landet, aber ganz ehrlich, erst durch Deinen Kommentar hab ich überhaupt kapiert wie man die Dosen bearbeitet und befestigt. Ich dachte erst, das Loch im Deckel ist dafür, dass da die Pflanze durchwächst und gleich noch Halt hat. Auch das mit der Serviettentechnik und dem bemalen hast Du gut beschrieben. So eine halbverrostete Dose würde mir nämlich nicht gefallen. Trotzdem werde ich mir diese Bastelei nicht antun, aber so wie Du sie beschriebst kannst ich mir wenigstens vorstellen, dass es irgendwie ganz hübsch ausschaut.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen