Keinen angeschlagenen Kopf mehr an offenstehenden Küchenoberschränken

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Im Küchenoberschrank direkt über der Spülmaschine, bewahren wir Teller und Gläser auf.

Nachdem ich mir beim Ausräumen mal heftig den Kopf an der offenen Tür gestoßen habe, haben wir ein sogenanntes 170°-Scharnier dort eingebaut, d.h. der Schrank lässt sich ganz öffnen, so dass die Tür nicht mehr in den Raum steht.

Ich habe das bei unserem Küchenlieferanten angefragt, auch nach fünf Jahren konnte er es uns kurzfristig für 15 Euro liefern. Einbau war in zwei Minuten erledigt.

Gibt es aber auch im Baumarkt. Und ist jeden Cent wert!

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


#1 bianodo
1.4.11, 07:25
super idee, hab ich auch. würd sie aber trotzdem beim hersteller kaufen, da dann die grundplatten und die scharnierlöcher passen und man nicht so viel schrauben muss und evtl. bohren. die löcher sind zwar genormt, heist aber nicht das die billigen dann auch passen
#2 rumpelstilzchen
1.4.11, 09:11
Wie oft ich mir schon die Birne gestoßen habe,kann ich garnicht zählen.
Ist eine Klasseidee, werde mich sofort dafür interessieren.
Danke
Schönes WE
#3 tempranillo70
1.4.11, 13:41
@ bianodo: Wir HABEN die Scharniere beim Hersteller gekauft. Aber eben nicht bei Alno direkt, sondern bei unserem Küchenlieferant (Möbelhaus). Auch da haben wir Original Scharniere für 15Eur bekommen! Deswegen war der Einbau aiuch so leicht :-))
#4 Segelflieger
1.4.11, 19:41
Super Tip! :-)
Leider hängt unserer Schrank außen frei und da macht es keinen Unterschied, ob man sich im 45 oder 90 Grad-Winkel das Denkorgan bebeult.
Und kann man dann noch nebeneinander die Türen gleichzeitig öffnen?
#5 bianodo
2.4.11, 06:12
@tempranillo70: ja sowieso beim händler, da die teile ja vom werk sind. als "otto normal" kann man eh nicht im werk einkaufen. in einem fachmarkt bekommst die normal auch, weil die meißten hersteller markenscharniere verwenden.
#6 Marina
4.4.11, 13:34
Hey, super Idee! Aber mal eine praktische Frage dazu, wenn ich jetzt an meinen Küchenschränken Griffe hätte, die auch noch ein Stück weit raus stehen, würden die nicht dann immer, wenn ich eine Tür öffne an die Schränke knallen, die zu sind? Frage nur, weil es ja auch so lackierte Schränke gibt, die sau schnell Macken bekommen.
#7 tempranillo70
4.4.11, 21:18
@marina ja, die Griffe stoßen bei kompletten Öffnen an die Türen der Nachbarschränke. Aber so weit mache ich sie nie auf, wir haben die Scharniere schon drei Jahre und noch keine Macken, selbst mit Kindern. Außerdem würde ich mir ja zuerst die Finger klemmen #aua#

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen