Aus ungebetenen Werbezetteln und Zeitungen einfach kostenlose Notizzettel schneiden.

Kostenlose Notizzettel

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Über die oft ungebetenen Werbezettel in Zeitungen und im Briefkasten muss man sich nicht unbedingt ärgern. Ist der Werbezettel nur auf einer Seite bedruckt, schneide ich ihn in handliche Stücke und habe so ständig genügend kostenlose Notizzettel, die meistens in der Küche für Einkaufszettel benutzt werden.

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


#1
24.6.07, 00:45
Welcher Werbezettel ist denn nur einseitig bedruckt?? Leider noch nie gesehen. Damit bleibt nur, von den doppelseitig bedruckten Zetteln die Ränder abzuschneiden und zu beschriften...
#2 Gabi
24.6.07, 07:59
Aber die Rückantwort-Kuverts kann man als Einkaufszettel verwenden.
1
#3 eumelkrümelfroschkrabbe
24.6.07, 10:16
In Rückantwort-Kuverts kann man den Müll super eintüten und zurückschicken!
#4 Katja (die auchmal mitdenkt)
25.6.07, 17:18
origineller Tipp, wäre ich von selber niemals drauf gekommen ...
1
#5 Enkelin, die ihre Oma sehr mag
1.7.07, 15:24
Meine Oma nimmt immer die Kassenbons und schreibt sich hinten die Einkaufsliste drauf. Ich mache es zwar nicht, aber an sich eine gute Idee - die Dinger sind ja mittlerweile immer ellenlang und durch die Form hat man immer eine hübsche Tabelle. Omas kaufen ja auch meistens immer gleich ein - da können sie dann auch noch vorzüglich beobachten, ob die Preise vom letzten Einkauf noch so geblieben sind, oder oh Schreck schon wieder um drei Cent erhöht wurden ;-)))))
1
#6 Mellly
1.7.07, 16:53
benutze immer die Teebeutel, bzw die kleinen Papiertütchen, in denen manche Beutel "einzeln aromaversiegelt" abgepackt sind.
#7 olgi
2.7.07, 00:54
an enkelin,der tipp ist nicht nur für omis gut, ich kann mir die preise auch nicht immer genau merken, aber so hötte man einen überblick. geniale idee..
#8
15.7.07, 23:38
Ganz gute Idee, aber so teuer sind Notizzettel auch wieder nicht.
#9 Arabärin
19.7.07, 15:30
aber nur, um das Teil nach ner Stunde wieder wegzuwerfen, muss ich ja keine kaufen, wenn die frei haus mit dem Werbemüll in der Zeitung geliefert werden...
Die nervigen Werbeschreiben (...Sie haben die Chance auf... und müssen dafür nur...) kann man auch prima als Schmierzettel oder als Mal- und Kritzelzettel für Kinder nehmen.
1
#10 Maracuja
23.8.09, 14:15
Bei eingepackter Kleidung sind oft eingepackte Pappseiten, einfach oder ganz unbedruckt, die kann man auch nehmen und sind in einer großen, dunklen Handtasche schneller wiederzufinden. Wer sich an der Schnippeloptik stört: Am besten in einer kleinen, dekorativen Nulltarif-Dose/Schachtel aufbewahren.
1
#11 Polarlicht
11.12.09, 10:59
Einseitige Computerausdrucke sind auch wunderbar geeignet. Die Pappeinleger aus Kleiderverpackungen sind sehr gut für Kleinkinder zum malen. Normales Papier knautscht da manchmal schnell zusammen und erzeugt dann Tränen.
#12
20.7.10, 14:49
Wo tust Du die Spar-Zettel rein, damit sie nicht herumfliegen oder hässlich ausschauen, bei der Lagerung bis zur Verwendung?

# 5: Das ist mir auch schon aufgefallen, das Omas immer gleich einkaufen, teilweise sogar verschiedene Omas die gleichen Dinge! Neulich stand ich in einer Oma-Schlange an der Kasse und jede von Ihnen hatte Quark, Toastbrot, Käse und Joghurt gekauft, dann jeder noch 2-3 andere Dinge, war schon lustig.
1
#13 Schönheit
20.7.10, 15:20
Ich nehm immer den Kassenbon vom letzten mal als Einkaufszettel, steht ja alles drauf mit Preis. Und kaufen tuh ich eh immer das gleiche.
#14
9.8.10, 13:28
@ruebenhumpi: Vermutlich hatten diese Omas alle Probleme mit ihrem Gebiss und deshalb lauter weiche Sachen gekauft ;-)
#15
17.8.10, 13:47
in jeder Post sind ja auch mal Briefe drin, die Umschläge verwende ich zurecht
geschnitten als Einkaufszettel oder Notiz für meinen Partner, wenn wir uns mal aus beruflichen Gründen nicht sehen.
1
#16
23.9.10, 09:50
Ich find die Idee sehr gut.
Verbesserungsvorschlag:
Kassenbons (wie schon oben gesagt) und Fehlerhafte Ausdrucke wenn man sich was am PC ausgedruckt hat.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen