Kostenlose Verpackungskartons beim Umzug

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Gehe einfach in ein Seniorenheim in deiner Nähe und bitte die Pflegerinnen und Pfleger die Tena oder Inkontinenzmaterialkartons für dich aufzubewahren. Da hast du pro Woche mindestens 10-15 Kartons.

Von
Eingestellt am
Themen: Umzug

16 Kommentare


#1 Delia
5.10.07, 13:01
Sehr guter Tipp
#2 NEO
5.10.07, 14:41
Ich finde, solche überflüssigen Tips mit zweifelhftem Unterton sollten von den Admins gelöschtwerden.
Man kann selbstverständlich auch in den Bioladen um die Ecke gehen und die Leute bitten, Obstkisten abzugeben. Das kostet auch nix und hat den Vorteil, dass diese Kisten nicht soo groß sind und vor allem: perfekt stapelbar. Bananenkisten haben einen prima Deckel zum verschliessen.
#3 Oberton
5.10.07, 15:42
NEO
Das einzig überflüssige ist dein unqualifizierter Kommentar.
#4 rekciF
5.10.07, 19:06
Hier ist nichts zweifelhaft. Das kommt Dir nur so vor, weil Du ein Problem damit hast, das manche Menschen mit der Realität auch dann selbstverständlich umgehen, wenn sie nicht schön ist.
#5 Hotelfachfrau
5.10.07, 21:40
rekciF
seh ich genauso. Danke!
#6
6.10.07, 19:51
Okay, dass man im Altersheim nach Kartons fragt, ist ja soweit nichts Schlimmes. Aber die Pfleger zu bitten, "die Tena" aufzubewahren - was mache ich denn, wenn es in dem betreffenden Altersheim überhaupt gar keine Frau mit dem Namen Tena gibt?
#7 teena g.
7.10.07, 00:03
Das Problem ist nur, dass Windeln eine geringe Masse haben. Somit sind die Kartons z. B. für Bücher nicht geeignet.
#8 Kim
7.10.07, 13:36
Sehr Guter Tipp
#9 Stefan
8.10.07, 08:21
Wenns im Altersheim keine Tena gibt?
Hmmmmm....dann fragste nach Seni, Attends...
Und sollte dich einer nach Ecuador schicken...bitte unbedingt hinfahren!
#10 Elektro-Lux
12.10.07, 09:44
In diesen Kartons kann man höchstens Wolle oder Tenas transportieren. Leiht Euch bei einem Umzugsunternehmen für kleines Geld vernünftige tragfähige Kartons. Das erspart viel Frust.
#11 Gabi.
28.10.07, 17:42
Und ich finde den Tipp darum nicht gut, weil bei einem Umzug die Umzugssachen nur in einem professionellen Umzugskarton versichert sind.
#12 Pupsi
28.10.07, 18:34
Oh Gabi, es ist nur EIN Tipp, er hegt nicht den Anspruch alle Eventualitäten der Welt abzudecken. Dann ist der Tipp eben für einen Studenten besser geeignet als für Dich. Das macht den Tipp an sich aber nicht schlechter.

Mein Gott, wann blicken das die Menschen hier endlich?
#13 Jens
7.12.07, 06:17
Fragt doch einfach beim Geschäft Eures Vertrauens (Supermarkt, Tankstelle, Laden um die Ecke) nach Kartons. Die kriegen massenhaft Ware in stabilen Kartons und schmeißen diese nach dem Regal-Auffüllen doch bloß weg. Die meisten Angestellten sind heilfroh, wenn sie den überflüssigen Pappmüll los sind.
#14 Die Judda
14.7.08, 14:19
Ich habs gemacht, es war super! Klasse Kartons, stabil, mit doppeltem Tragegriff, mal eben 30 €uronen gespart, danke!
#15 copy
15.11.08, 00:42
fahr doch einfach zu Obi..:-)Mit nem bischen flirten beim Verkäufer/rin klappts bestimmt;)
#16
22.12.09, 23:07
Alles großer Unfug. Versucht es mal so. Geht zum Reifen bzw. Felgenhändler. der Bekommt die Felgen in großen stabilen Pappkartons in der perfekten Größe. Pro Felge ein Karton. Manchmal auch 2 Felgen in einem Karton. der ist zufrieden wenn er die Dinger nicht für teures Geld entsorgen muss. Und Ihr habt 2 verschieden große Kartonkisten zur Auswahl die richtig was aushalten............... PS: bin selber reifenhändler

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen