Kostenloser Bio-Dünger

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Auch wenn es etwas unappetitlich klingt, ich verwende die Köttelchen von meinen Meerschweinchen als Dünger.

Die werden aus den besten Rohstoffen, pausenlos in großen Mengen produziert und sind 100% ökologisch.

Am besten die Köttelchen etwas trocknen lassen und mit dem Küchenmesser fein zerkleinern. Dann ein kleines Loch in die Blumenerde buddeln und etwas von dem Düngepulver einstreuen. Durch das Zerkleinern gelangen die Nährstoffe schneller in die Erde.

Wem das alles zu viel ist, kann die Köttelchen auch so in die Erde stecken.

Es riecht kein bisschen und die Blumen finden es auch ganz prima.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


2
#1
5.2.07, 15:21
ich hoffe du verwendest dafür ein extra brettchen und ein extra messer, welches nich nachher zum Salat Schnippeln verwendet wird,....ansonsten ist der Tipp doch prima...habe leider keine Meerschweinchen...nur Hunde und Katze....da wären die Kötel ein wenig groß ;-)
#2
5.2.07, 16:05
Das Wort Küchemmesser ist mir da auch quer augestoßen.
Ansonsten: wer Meerschweinchen hat, warum nicht ausprobieren.
#3 Murkel
5.2.07, 16:18
Vor etwa zwei Jahren hat jemand mal versucht, Schweineköttelchen bei Ebay zu versteigern. Mit einem großen Foto des sogar verschiedenfarbigen "Düngers" - leider wurde das Angebot vor Ablauf wieder entfernt :D Naja, vielleicht hilfts ja wirklich, wir sind nur so viel Natur nicht mehr gewöhnt ;)
#4 blumenfreund
5.2.07, 17:09
würd ja gerne mal sehen wie du vor der käfigschale sitzt und die köttelchen vom streu aussortierst ;-)
die guten ins töpfchen, die schlechten....

aber prinzipiell ne gute sache. ich hab das zeug früher immer auf den kompost geschmissen, das was das gleiche in größer!
1
#5 Tierfreund
5.2.07, 18:31
bind doch Dein Meerschweinchen auf dem Blumentopf fest, sparst Dir die ganze Mühe und hast noch Flüssigdünger. Wenns mit anbinden nicht geht: tackern
1
#6 Waldmeisterfan
5.2.07, 21:03
Also da frag ich mich natürlich was ekliger ist, sogenannte " Tierliebhaber" die sich von ihren Hunden das Gesicht abschlecken lassen oder Meerschweinchenköttel mit dem Messer zerkleinern( das man hinterher wieder spülen kann und die zu 100% aus pflanzichen Stoffen bestehen ) ich persönlich finde die zweite Variante hygienischer !
#7 Yvonne
14.2.07, 15:02
@Waldmeisterfan: Genau das habe ich mir bei den Meinungen auch gedacht!!
#8 Dominik
4.4.07, 17:09
Natürlich benutze ich ein altes Küchenmesser für diese Arbeit.

Das sammeln des Rohmaterials mache ich wenn ich den Käfig reinige. Da liegen immer ein paar trockene in der Ecke.

Es gibt hier sicherlich auch noch andere Tipps zum Thema Düngen, finde sie aber besser als Fingernägel, Kaffeesatz oder Eier in Wasser zu legen.

Sicher hat nicht jeder einen kleinen Freund, der ihm das nötige Endprodukt liefert. Denke aber dass es zumindest mit Kaninchen auch funktioniert.

p.s. habe herzlich gelacht bei euren Meinungen, Thx!
#9 arsch frisst hose
16.4.07, 14:35
ich hab leider kein meerschweinchen kann man das mit katzenkod auch machen...... =)
#10 gemüsefreund
20.7.07, 13:52
An unserem Haus haben sich Mehlschwalben eingenistet. Die machen eine Menge Mist. Statt teurem Guano-Dünger tue ich die Stoffwechselendprodukte in die Gießkanne.
Meine Tomaten sind dieses Jahr richtig prall, rund, appetitlich und verführerisch. Mann, muss glaub ich weg zu "braucheinefrau.de".
1
#11
28.10.11, 23:54
es mag sein dass es wirkt, aber bevor ich hier die köttel unserer meerschweine zerhacke muß schon etwas passieren,IIHHGITT
#12
21.4.16, 10:25
Hast du Kinder? Baby/Kinderpopo sind auch nicht appetitlich wenn was "dickes" gemacht wurde.
Trotzdem macht man den (gerne) sauber.Oder hast du dazu Handschuhe benutzt. Zum Meerschweinchenkäfig putzen kann man Handschuhe anziehen.
Also - alles gar nicht so schlimm! 

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen