Koteletts mit Zitronensoße und Gemüsenudeln

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Schweinekoteletts mit Zitronensoße essen wir alle gerne, denn der säuerliche Zitronengeschmack gibt dem Kotelett eine besondere Note. Meine ältere Tochter hat es vor kurzem für ihren Freund gekocht und der war begeistert!

Pro Person ein großes oder zwei kleine Schweinekoteletts (oder Schnitzel, geht auch mit Pute) mit Salz und Pfeffer würzen. In heißem Öl einige Minuten braten, warmstellen. Eine feingehackte Zwiebel und Knoblauch nach Geschmack (in dünne Scheiben geschnitten) in der Pfanne andünsten, mit Weißwein ablöschen und etwas einkochen lassen. Mit Brühe und Sahne aufgießen und köcheln lassen. Mit Salz, Zitronenpfeffer und Zitronensaft abschmecken (es sollte ziemlich "zitronig" schmecken) und die Koteletts in die Soße legen. Bei niedriger Stufe ziehen lassen.
Währenddessen Nudeln kochen (ich nehme immer Hörnchen) und abgießen. Gleichzeitig ein Paket Butter-Gemüse oder italienisches Gemüse (beides TK) zubereiten und mit den fertigen Nudeln mischen. Die Koteletts aus der Soße nehmen und diese binden. Evtl. nochmals abschmecken. Die Koteletts mit den Gemüsenudeln und der Soße anrichten, mit einigen rosa Beeren oder getrockneten Cranberries bestreuen und servieren. Dazu schmeckt ein knackiger Eisbergsalat. Natürlich könnt ihr auch frisches Gemüse zubereiten und mit den Nudeln mischen.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1 erselbst
17.3.12, 00:14
es ist zwar schon spät---aber jetzt bekomme ich hunger!!
#2
17.3.12, 00:16
heij mops, was kann ich mir genau unter "zitronig" vorstellen? nicht dass ich dann bloss noch zitrone schmecke! über eine antwort würde ich mich freuen. grüssle...
#3
17.3.12, 07:46
Ohh das klingt ja spitze! Ich bin auch ganz begeistert von Zitrone als Geschmacksnote. Je reifer die Zitrone, desto besser. Ich nehm auch gerne nur den gelben Teil der Schale, da ist das Aroma ganz intensiv ohne dass die Saeure im jeweiligen Gericht erhoeht wird, manchmal moechte man das und manchmal nicht.
#4
17.3.12, 11:04
@ecama: Nur nach Zitrone solls natürlich nicht schmecken! *lach*
Versuche es anfangs mit nur wenig Zitronensaft, mehr kannst du immer noch dazugeben. Nach dem Zugeben des Safts nicht mehr kochen lassen, sonst hast du nur noch Sahnesoße, weil der Zitronengeschmack verkocht.
Und wenn dir Zitronensaft zu intensiv schmeckt, reibst du einfach nur etwas von der Schale in die Soße. LG :o)
#5 erselbst
17.3.12, 11:11
zitrone als würze ist ganz hervorragend--auch ein wenig zitronenschale in einen salat gerieben wirkt wunder! macht frisch und beschwingt!!
#6
17.3.12, 11:19
mhmm und ist absolut ein vorbote für den frühling und sommer :)
liest sich sehr köstlich

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen