Kürbis-Pommes Frites

Kürbis-Pommes frites: Für Gemüsefans

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Durch Zufall und Hunger hab ich eine für mich neue Verwendung von Kürbis entdeckt: Kürbis-Pommes frites.

Es gibt doch den wunderschönen dunkelorangen Kürbis "Langer Neapolitaner" mit der grünen Schale. Den bekommt man in großen Scheiben am Markt - oder im Supermarkt.

Zubereitung

  1. Kürbis schneiden wie Pommes frites.
  2. Diese in einer beschichteten Pfanne in ganz wenig Olivenöl anbraten - nicht zu lang, nur bis zu einer ganz leichten Bräunung.
  3. Dann erst salzen und mit Genuss knabbern.

Gesund, kalorienarm, könnte ich mir sehr gut und dekorativ als Gemüsebeilage vorstellen.

Geht schnell und schmeckt verboten gut.

Von
Eingestellt am

43 Kommentare


#1
3.11.11, 19:22
werde ich testen, danke
#2
3.11.11, 19:52
hört sich super an!
#3 Icki
3.11.11, 20:36
Da die Google Bildersuche zu wenig ausgibt, frag ich nochmal nach: Ist der Kürbis jetzt grün oder dunkelorange? Oder ist das Fruchtfleisch dunkelorange? Nur damit ich ihn im Supermarkt finden kann...
#4
3.11.11, 21:39
geil!
#5
3.11.11, 22:19
Bitte doch in Google unter "Langer Neapolitaner" nachschauen. Ich wollt ein Foto von meiner Scheibe hochladen, leider nicht gelungen. Die Schale ist dunkelgrün, dünn, also kein Problem beim Schälen. Das Fruchtfleisch ist dunkelorange. Bei einer Scheibe mit einer Breite von 5 - 6 cm ist es ganz einfach, die Pommes-Stangen zu schneiden. Scharfes Messer nehmen. Weiß nicht, ob man ihn auch im Supermarkt bekommt. Jedenfalls auf dem Markt.
#6
4.11.11, 07:27
Hört sich auf jeden Fall sehr lecker an.
#7
4.11.11, 17:34
aber mit den großen gelben geht es nicht.
hatte ich auch schon mal ausprobiert.
diesen werde ich aber auch mal durch kosten.
#8
4.11.11, 18:46
Das liest sich saulecker! Werd ich machen, denn ich hab grad so n Ding im Kühli.
#9
4.11.11, 18:49
Klingt super! Leider sind wir hier in der Eifel bezüglich der Sorten nicht so reich augestattet wie in einer Großstadt. Ich befürchte, den bekomme ich hier nicht.
1
#10
4.11.11, 20:11
Eigentlich hasse ich Kürbisse, aber das werde ich doch mal ausprobieren. Man weiß ja nie.
#11
4.11.11, 23:22
Wenn der "Lange Neapolitaner" ist, würd ich halt einen Hokkaido-Kürbis nehmen, der ist auchz knallorange. Das Schälen und Zurechtschneiden ist halt viel mühsamer. Übrigens hab ich am Markt von meinem Gärtner gehört, dass man den Hokkaido-Kürbis als einzigen der Kürbissorten NICHT schälen muss. Bei uns in Wien gibt es auch halbe Kürbisse. Natürlich stellt sich die Frage, ob man diese Pommes nicht mit jeder Sorte machen kann - aber das hab ich noch nicht probiert. Mein erster Versuch war ja erst vorgestern. Wenn du dich bei den Sorten nicht auskennst - in der Google-Suche kriegt man jede Information.
1
#12
5.11.11, 00:21
@gitti2810:
entschuldige, was meinst Du bitte mit "großen gelben" ???
#13
6.11.11, 09:33
Oh, das hört sich ja sooo gut an!
Ich bin erst diesen Herbst zur Kürbis-Genießerin geworden, habe mir früher eingebildet, ich mag das nicht. (Wat de Buer nich kennt, dat fritt he nich ;-))
Und jetzt liebe ich Kürbis auf (fast) jede Art.
Morgen besorge ich mir einen Neapolitaner und mach mir die Pommes.
Danke für das Rezept
#14
6.11.11, 09:37
Bei uns in Baden-Württemberg stehen oft Stände an den Landstraßen, wo die Bauern ihre Feldfrüchte (je nach Saison verschiedene) anbieten.

Im Moment sind es neuer Wein, Kürbisse (mindestens 200 Stück ...), Kartoffeln und Zwiebeln.
Manchmal sind es auch Mohrenköpfe direkt aus der Pfälzer Fabrik.....
1
#15
6.11.11, 09:39
@Oetzi_01: Mach Dir mal eine Kürbisssuppe aus einer Zwiebel, ca 750g vorbereitetem Hokkaido, 3 oder 4 Möhren, ein Apfel, ein Stück Ingwer, alles zusammen gar gekocht in Gemüsebrühe, dann pürieren und mit 1 Dose Kokosmilch verfeinern.
Das war sozusagen mein Einstieg in die Kürbiswelt. Und jetzt finde ich Kürbis unglaublich lecker in vielen Variationen, auch als Gemüse.
Ich hab jahrelang was verpaßt!
#16
6.11.11, 12:46
"Zeige nur hilfreiche Kommentare an": Super Ergebnis: O Kommentare
LOL
#17
6.11.11, 15:41
Danke für dieses Rezept,das werde ich morgen kochen.
#18
6.11.11, 19:22
jetzt muss ich aber was fragen, was bitte sind "Mohrenköpfe". Das kennt man in Österreich nur als Süßspeise. Danke für Deinen Kommentar
#19
6.11.11, 19:40
Danke - freut mich. Hätte nie mit so einem Echo auf meine Beiträge gerechnet. Gutes Gelingen wünsch ich Dir, gib acht, dass die Stangerln knackig bleiben.
Wenn Du zuviel Fett erwischen solltest, auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
#20
6.11.11, 19:51
Mohrenkopf:

Bei uns in Norddeutschland sind Mohrenköpfe gefülltes zweiteiliges Gebäck mit Schokolade oder Kuvertüre überzogen.

In verschiedenen südlichen Gegenden werden auch Negerküsse (Schaumküsse) so genannt.

Wattebällchen wird vermutlich das Gebäck meinen.
1
#21 pennianne
6.11.11, 21:30
@Frau-Lich: Rezept gelesen, ansprechend gefunden und dann ein Gang in die Küche, die Vorräte angeschaut und losgelegt. Die Suppe ist für sehr gut befunden, das Rezept mit Ausrufezeichen in unsere Sammlung übernommen worden und weil wir aus Eigenanbau noch etliche Kürbisse lagern, rate mal, was es sehr demnächst wieder gibt, genau, Kürbisssuppe, gekocht nach deinem Rezept.
Küchengrüße an dich von Astrid aus der pennianneWG
1
#22 pennianne
6.11.11, 21:45
Hallo Lilie 2501 Ein Neapolitaner ist in unserem Garten nicht aufgewachsen..Wir werden mal mit anderen Sorten experimentieren. Ein namenloser dunkelgelbfleischiger Kürbiss hat das Fett aufgesogen wie ein Schwamm. der Muskatkürbiss bekam nach dem Frittieren das Prädikat:
"Na ja, geht so". Also werden wir in der Gemeinde mal herumfragen, irgendwo dürften wir fündig werden, und dann.....ja dann, wir sind schon fast im Jagdfieber und werden berichten.
Herbstliche Grüße von der Küchencrew aus der pennianneWG
#23
7.11.11, 18:10
@Lilie2501:

Man nennt es seit einiger Zeit "Schaumküsse", weil man "Negerkuss"nicht mehr sagen darf.

Das sind die "Dickmanns" ("Mann, sind die dick, Mann"), das wird man wohl auch anderswo kennen.
Mit Schokolade überzogener Zuckerschaum. Google mal Dickmanns, da wird ja sicher ein Bild davon sein.

In der Pfalz gibt es eine Fabrik, die die Dinger herstellt und am Straßenrand fabrikfrisch schachtelweise verkauft.

In der Bäckerei ist es aus Bisquitteig, dazwischen wird Sahne gefüllt. Überzogen alles mit brauner Schokolade.
#24
7.11.11, 18:12
Ich hab den "Langen Neapolitaner" gegoogelt.
Hab weder ein Bild noch Samenangebote gefunden. Es kamen nur Seiten über die Italiener, aber nix von Kürbis.
#25
7.11.11, 18:37
@wattebällchen:
http://www.ginsterfarm.ch/Pflanzen/Kuerbis/Kuerbis.htm

nennt sich auch Langer von Nizza

viele Grüße
Pfiffigunde
#26
7.11.11, 21:29
Versteh nicht,. was das mit meinem Rezept zu tun hat
#27
7.11.11, 21:33
@wattebällchen:

wenn ICH "Langer Neapolitaner" in der Google-Suche eingebe, hab ich ihn, was hast Du für eine Google-Suche. Vielleicht solltest Du Dir ein bisschen mehr Mühe geben, wenn du Kommentare einstellst, bis jetzt hab ich keinen sinnvollen von dir gefunden. Sorry, aber das musste sein, sonst ärgere ich mich grün und blau
#28
7.11.11, 23:37
@Lilie2501: na der den man so schön zum schnitzen zu Halloween nehmen kann
also die so richtig groß werden.
die Namen kenne ich nicht.........
aber bei deinem habe ich schon nachgesehen, wie er aussieht.
#29
8.11.11, 08:12
@Lilie2501:
Abgesehen davon, dass du ziemlich unverschämt mir gegenüber bist, habe ich es gerade nochmals gegoogelt.
Ergebnis:
Neapolitanische Weihnachtstraditionen, Rezepte für Kürbis (aber kein Bild, keine Saatgutbezugsquellen welches ich ja haben wollte. Ich hatte "Kürbis Langer Neapolitaner" eingegeben), Geschichte der europäischen Staaten, Versinkt Neapel im Müll etc.

Erst als ich Pfiffigundes Tipp eingab, wurde ich fündig.
Ich wollte sehen, wie der aussieht, denn bei uns werden sehr viele Kürbisarten verkauft.
1
#30
8.11.11, 08:14
@Lilie2501:

Was ?
Dass jemand fragt, was Mohrenköpfe sind ? Und dann eine Antwort bekommt ? Oder was ?
#31 Icki
8.11.11, 10:05
@wattebällchen: Gib mal die Worte Langer Neapolitaner mit Anführungszeichen drumherum bei der Googlesuche ein, also

"Langer Neapolitaner"

Dann findest du ihn. So kann man es immer bei Google (und vielen anderen Suchmaschinen) machen, wenn man zwei Wörter aneinandergeschrieben haben möchte.

@Lilie2501: Dann musst du wohl auch ein bisschen besser suchen, wattebällchen gibt schon seit langem hier wertvolle Tippergänzungen.
#32
8.11.11, 11:10
@pennianne: Hey, freut mich, dass Dir meine Suppe schmeckt!
Ich hab von der Suppe einige Portionen eingefroren, die nehme ich dann mit zur Arbeit, dort in die Mikrowelle und dann genießen.
Liebe Grüße...
#33
8.11.11, 11:12
Also, ich hab noch keinen Langen Neapolitaner gefunden, ich versuche es mal mit Hokkaido, den gibt es wenigstens überall.
Hat schon mal jemand erfolgreiche Versuche mit anderen Kürbissen gemacht?
#34
8.11.11, 12:45
Ich glaub, da gab es schon Kommentare, aber ich kann jetzt nicht nachschauen. Ich persönlich würde schon wegen der knalligen Farbe einen Okkaido - lässt sich halt nicht so gut in Streifen schneiden wie der große lange Neapolitaner. Trotzdem - versuch's. Ist schade, wenn man keinen Gemüsemarkt in der Nähe hat.
#35
8.11.11, 14:13
@Frau-Lich:
da bin ich neugierig, ob's Dir so schmeckt wie mir.
#36
9.11.11, 20:44
@Lilie2501:
Oh ja, es schmeckt einfach köstlich! Auch mit Hokkaido.
Morgen ist hier Wochenmarkt, da werde ich versuchen, einen langen Neapolitaner zu bekommen.
Aber auch wenn nicht - ich mach mir die Kürbis-Pommes bestimmt noch öfter.
Lecker, lecker!
#37
9.11.11, 22:59
Ich glaub, jetzt werden viele kürbissüchtig. Ich bin es schon. Werd mir am Samstag am Bauernmarkt auch noch einen "Langen Neapolitaner" kaufen und die Stangerln (ohne Salz) einfrieren. Ist ja auch ein guter Vorrat für eine Kürbiscremesuppe. Ob in Stangerln oder in Würfeln eingefroren ist ja egal. Übrigens, meine beste Freundin hat das Rezept etwas abgewandelt und den angerösteten Kürbis mit "Kräutern der Provence" bestreut und als Beilage serviert. Sie war begeistert.
1
#38
10.11.11, 10:06
für die Kürbissüchtigen hätte ich noch einen Tip: Kürbis (ich nehme Hokkaido) in nicht zu dicke Spalten schneiden und mit ein paar Butterflöckchen und drübergeträufeltem Honig im Ofen backen bis er weich ist (der Kürbis, nicht der Ofen)

das Rezept hab ich von einer Kollegin und es schmeckt traumhaft
#39
11.11.11, 14:44
Toll ! Ich fahre morgen an den Neusiedler See (Burgenland) zum Kürbis-Einkaufen. Möchte eine größere Menge einfrieren (Preis per kg € 1,30 für den Langen Neapolitaner). Schon am Abend werd ich das Rezept ausprobieren - das kann nur GUT sein.
#40
12.11.11, 11:16
Ich hab auf dem Markt leider keinen Langen Neapolitaner bekommen, mein Gemüsemann hat mir erzählt, der Anbau lohne sich nicht weil ihn hier in Schleswig-Holstein keiner kauft bzw kennt.
Der Kürbis wäre auch bekannt unter dem Namen: Baskische Keule.
Da hat ja jemand bei der Namensgebung viel südliche Fantasie gehabt! :-))

Naja, mir schmeckt der Hokkaido und der Butternuss eh sehr gut in allen Variationen, auch mit Honig aus dem Backofen wie Agnetha ihn macht.
Schönes Wochenende!
#41
12.11.11, 23:33
Ob der Kürbis auch Baskische Keule heißt, weiß ich nicht. Tatsache ist, dass der "Lange Neapolitaner" wie schon der Name sagt, italienischen Ursprungs ist. Aber wie Du sagst, es gibt ja viele andere wunderbare Kürbissorten. der "Lange" ist halt so praktisch zum verarbeiten, weil er eine ganz dünne Schale. Aber, man muss nehmen, was man kriegt.
#42
16.11.11, 11:23
Eine späte Reaktion auf Deine Erklärung zu "Mohrenkopf". Danke, jetzt bin ich wieder ein bisschen klüger. Hätt ich mir ja auch denken können, aber "deutsche Sprache - schwere Sprache".
#43
26.10.12, 10:15
Heute morgen auf RTL gab es so etwas auch die haben aber diesen anderen Kürbis wo man die schale mit essen kann genommen mit Salz und Öl geträufelt und in den Backofen geschoben das soll noch knuspriger werden...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen