Lachsfilet mit Weißweinsauce

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten

  • 500 g Lachsfilet
  • 1 Zitrone
  • 2-3 El Zucker
  • Pfeffer, Salz
  • 1 Knoblauchzehe (kann man auch weglassen)
  • 1 El Butter
  • 50 g durchwachsene Speckwürfel
  • 1-2 Zwiebeln
  • 100 g geschälte Krabben
  • 1 EL Mehl
  • 1/8 Liter Weißwein
  • 1 Becher Sahne
  • 1/8 Liter Milch
  • 500 g Pellkartoffeln

Zubereitung

Lachsfilet lässt sich ganz leicht entgräten. Mit der Hand gegen den "Strich" über das Filet streichen, die Gräten erfühlen und mit einer kleinen, sauberen Zange herausziehen. Den Fisch salzen und pfeffern und in einer Pfanne, in Butter, bei kleiner Hitze anbraten. Nach 5-7 Minuten ist der Fisch durchgebraten, muss aus der Pfanne heraus und warm gestellt werden.

Der gewürfelte Speck wird angebraten und die gewürfelten Zwiebeln dazu gegeben und angeschwitzt. Die Krabben braucht man nicht anbraten. Es reicht, wenn man sie mit dem Speck, dem Knobi und den Zwiebeln erhitzt.

Jetzt streut man das Mehl darüber und schwitzt es kurz an. Wenn man jetzt den Weißwein darüber gießt und gut umrührt, entsteht eine leicht sämige Sauce. Die Sahne und die Milch gibt man dazu und lässt das Ganze noch einmal kurz aufkochen. Dabei darf man das Rühren nicht vergessen. Mit Pfeffer, Salz, Zitrone und Zucker abschmecken. Auf vorgewärmtem Teller das Lachsfilet anrichten und die Weißweinsauce darüber geben. Wenn man bei Kerzenschein, der Freundin dann noch die Kartoffeln pellt und zu dem Fisch reicht, hat man gewonnen.

Von
Eingestellt am

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen