Lachspfannkuchen

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten für Pfannkuchen

  • Mehl, Eier, Milch, Salz
  • für den Belag:
  • 2 Pckg. Räucherlachs
  • 4 Becher Creme fraiche
  • viel frischen Dill, Frischhaltefolie

Zubereitung

  1. 4-5 Pfannkuchen ohne Zucker backen, mit etwas Salz. Abkühlen lassen, aber sie müssen noch lauwarm sein.
  2. Auf jeden einzelnen Pfannkuchen Räucherlachs (muss ziemlich bedeckt sein) verteilen, darauf Creme Fraiche streichen.
  3. Darauf den gewaschenen, gehackten oder geschnittenen (am besten mit Schere) Dill streuen.
  4. Den Pfannkuchen möglich fest aufrollen (quetscht etwas heraus). In Frischhaltefolie so fest wie möglich wickeln. Einige Stunden in den Kühlschrank. Ich mache es immer über Nacht.
  5. Aus dem Kühlschrank nehmen, aus Folie wickeln. Rolle in daumendicke Scheiben schneiden.
  6. Auf Teller verteilen mit Dillzweigen garnieren.

Eignet sich hervorragend zum Vorbereiten für Party, Geburtstag.

Von
Eingestellt am
Themen: Pfannkuchen


6 Kommentare


#1
9.10.05, 23:07
Mach ich immer ohne Pfannkuchen, und leg es auf Baguettescheiben.
#2
9.10.05, 23:26
ist auch gut, aber probier es mit pfannkuchen. Ist ganz was anderes und leckerer !
#3 kathi
10.10.05, 17:42
ich kenne es auch so ähnlich..
man kann aber noch etwas meerrettig hineintun und dann schmeckt es noch besser
#4
11.10.05, 15:28
mmmmm lecker schmackofatz
#5 ginTonic
7.12.05, 00:03
guter tip, wird in der gastronomie auch oft angewendet (buffet o.ä.) nur ich würde keine pfannkuchen backen, die sind wie ich finde zu dick ...probier es mal mit crepes (sehr dünnen pfannkuchen), die können ruhig kalt sein zum bestreichen und belegen und sehen später beim aufschneiden besser aus, weil der teig genauso dünn iss wie die lachs-creme fraiche- schicht..... ich würde das allerdings mit Frischkäse machen, das iss aber geschmackssache
#6 Renate
21.12.05, 15:23
Das wird probiert - hört sich einfach an und sicher auch total lecker - gute Idee

danke

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen