Laub verbrennen

Laub clever verbrennen

Jetzt bewerten:
2,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn man Laub verbrennen will, macht man ja meistens einen großen Haufen, und wenn es dann irgendwann brennt, muss man immer wieder aufschippen, außerdem fliegt die ganze Zeit die Asche durch die Gegend.

Der Tipp

Wenn ihr noch zufällig eine alte Eisentonne (sone DDR-Mülltonnen) besitzt, einfach in der alles verbrennen ...

Damit das Feuer Luft bekommt, einfach 20-30 cm über dem Boden mit einer Flex dreieckige Luftlöcher reinschneiden und diese nach innen biegen (so fällt nix raus) ...

Ein weiter Vorteil an solch einer Tonne ist, dass die Asche unten drinnen liegen bleibt und man sie dort ausschütten kann, wo man es will.

Wir benutzen diese Tonne außerdem noch bei Partys und Feiern ... ist wie Lagerfeuer und es wird herrlich warm ringsherum.

Und wenn ihr keine Lust mehr habt ... einfach Deckel zu und schon erlischt das Feuer nach kurzer Zeit!

In meinem Freundeskreis gehört unsere Tonne schon voll dazu, sie fehlt auf keiner Party (da heizen wir aber mit Holz)!

Sie hat so gar schon einen Namen: DIRK *g*

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1 jakob
7.6.08, 17:30
Hört sich voll gut an vor allen sind 100 ander Anwendungen damit zu realisieren Klasse Idee Ben danke
#2 Ole
11.7.09, 12:49
Yeah, Bronx Style ;)
#3 abc
19.7.10, 23:03
das Laub lässt man im garten gefälligst für den igel liegen!!!
#4 l
20.7.10, 15:24
Laub kann man kompostieren, statt die Luft zu verpesten.
#5 Regenwald
23.1.11, 18:15
Warum Laub verbrennen? Die Natur braucht es!
#6 Segelflieger
25.1.11, 13:41
Laub ist der wichtigste Besatndteil zum regenerieren des Bodens. Gehört auf den Kompost bzw in Hecke geschichtet ( wo sollen denn sonst die Igel überwintern und die Vöglies ihr Nistmaterial finden??)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen