Leckere Soße fürs Gemüse

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Soße für zum Beispiel Ersen/Möhrchen (2 Personen)
(wahlweise auch anderes Gemüse)

Zutaten:

1 Dose des gewählten Gemüses
2 Schmelzkäseecken Geschmack Paprika und ohne Geschmack
2 Würfel Kraftbrühe
1/2 Päckchen Sahne
1/2 Zwiebel


Zwiebel anbraten
Gemüse dazugeben, umrühren
Kraftbrühe in etwas Wasser auflösen und dazu geben
anschließend Schmelzkäseecken dazu geben
und aufkochen lassen (zwischendurch umrühren)

Zum Schluss Sahne hinzu geben und natürlich abschmecken!

Wenn die Soße zu dünn wird, einfach 1 EL Mehl unterrühren, denn das is billiger als Soßenbinder!

Hört sich vielleicht komisch an, aber probiert es aus!


Eingestellt am


10 Kommentare


#1
25.8.06, 22:58
Ist zu fettig!!!!
#2 niliqb
26.8.06, 10:23
Herrgott, ich achte auch aufs Fett - kann man doch ganz einfach reduzieren, ohne gleich den ganzen Tipp - noch dazu anonym - madig zu machen. Ich würde es wohl mit Cremefine nachkochen und fettarmen Schmelzkäse nehmen (hab ich auch schon mal irgendwo gesehen), dann ist das doch gar nicht mehr so wild. Klingt auf jeden Fall lecker.
#3 suse52
26.8.06, 10:49
Das probier ich mal aus.
Die Befolgung des Tipps, einfach etwas Mehl drunterzurühren, wird ins Auge gehen. Mehl immer erst mit etwas Wasser, Milch oder Brühe glatt rühren, sonst gibt es Klumpen im Gemüse. Und die wolln wir doch nicht, oder?
#4 hummelbub
26.8.06, 10:57
Da nehm ich halt von Aldi den geriebenen Ligthkäse und von Exqisa den 0,2% frischkäse zum strecken und ich hab ne magere Sosse.
#5 HSommerwind
26.8.06, 15:08
Genau. Und Sahne ersetze ich meistens durch 7,5%ige Kondensmilch. Klingt echt gut für mich.
#6 Else
26.8.06, 16:00
Das Rezept ist klasse! Etwas Trickserei mit dem Fett und schon ist es ok! Von Milkana gibts Schmelzkäse mit 10% Fett, der sich sehr gut zum Kochen eignet. Und statt Sahne nehm ich auch immer Kondensmilch. Spart ne Menge Fett und schmecken tut es genauso gut.
#7 oli
28.8.06, 07:32
an stelle von mehl verwende ich zum andicken immer kartoffelpürree aus der tüte, das tuts auch und sollte eigentlich bei jedem rumstehen :-)
#8 Maja2609
28.8.06, 12:04
Wenn du 2 Würfel in "etwas Wasser" gibst, wird die ganze Angelegenheit sehr kräftig ;)
Ein Würfel reicht dicke für ca. 1/4 l Flüssigkeit.
Ansonsten ist es einfacher, wenn du ERST die Soße machst und zum Schluss das Gemüse reingibst - ist besser zum Rühren.
Mehl erst mit kaltem Wasser oder Milch separat glatt rühren und erst dann in die Soße und noch mal aufkochen lassen.
Aber Püreeflocken eignen sich auch sehr gut.
Man kann statt Sahne auch Sojamilch nehmen, man schmeckt´s nicht raus u. es ist viel leichter, ansonsten wg. Käse s.o.
Wenn man´s etwas herzhafter haben möchte, gibt man noch kleingeschnittenen Schinken dazu
#9 barbara
28.8.06, 13:30
hallo, jedes mehl im essen muß mindestens 10 min. kochen, damit der mehlgeschmack rausgeht.
außerdem müßte das mehl im wasser angerührt sein.
#10
30.11.10, 11:22
@suse52: stimmt.
mit dem Käse hab ich noch nicht gemacht, ist mal eine andere Variante, muss ich mir merken.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen