Selbstgemachter Glühwein: Ist zwar etwas aufwändiger, aber geschmacklich, gibt es einen riesigen Unterschied!

Leckerer Glühwein selbstgemacht

29×
Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Auf einer Glühweinparty darf natürlich ein leckerer selbstgemachter Glühwein nicht fehlen. Ist zwar etwas aufwändiger, aber geschmacklich gibt es einen riesigen Unterschied zu dem, was man sonst im Supermarkt oder auch auf dem Weihnachtsmarkt bekommt.

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Flasche dunklen und kräftigen Rotwein (z. B. Dornfelder)
  • 100 ml Johannisbeersaft
  • ca. 80 g Zucker
  • 1 Zitrone (unbehandelt)
  • 1 Orange (unbehandelt)
  • 2 Zimtstangen
  • 5 Gewürznelken
  • etwas Kardamom
  • 1 Vanilleschote
  • etwas Sternanis

Zubereitung

Die Orange und Zitrone in einen pressen. Die Schalen mit in den Topf geben. Die Vanilleschote auskratzen und ebenfalls ab in den Topf damit. Den Rest dazu und vermischen. Langsam auf niedriger Stufe erhitzen, nicht kochen. 15 Minuten sollte der Glühwein schon durchziehen können.

Danach den Glühwein einfach durch ein Sieb in die Tassen oder eine Thermoskanne gießen und genießen!

Den Zucker kann man auch weglassen oder reduzieren, wenn man es nicht so süß mag!

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1
20.12.16, 22:28
Klingt oberlecker! Danke für den Tipp! 👏👍😄
#2
20.12.16, 23:58
Nach diesem tollen Rezept werde ich es mal selbst versuchen.
#3
25.12.16, 16:28
mir erschließt es nicht, wie man nur einen guten Wein SOOO verunstalten kann.
Wo liegt da der Sinn darin ?
Sowas trinken, nein, schütten sich doch nur Geschmacksterroristen hinter die Binde
bis es knallt im Kopf !!
#4
7.3.17, 10:54
Glühwein ist sau lecker 😁

Das Rezept werde ich mir notieren 👌👍

Rezept kommentieren

Emojis einfügen