Leckeres Frühstücksmüsli gegen Verdauungsprobleme

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man nimmt etwas Leinsamen (für eine Person ca. 1 Teelöffel ) und gibt ihn am Abend in eine Tasse mit kaltem Wasser.

Morgens ist der Leinsamen aufgequollen und das Wasser ist schleimig geworden - keine Angst, das ist normal!

(Für Mutige: Diesen Schleim zu trinken ist für die Darmflora sehr gesund und hilft noch mehr gegen Verdauungsprobleme als der Leinsamen selbst!)

Den Leinsamen spült man mit Wasser durch, bis der Schleim weg ist und vermengt ihn mit einer zermatschten Banane, etwas kleingeschnittenem Obst, Dinkel- und Haferflocken, Sonnenblumenkernen, etc. Man kann auch stinknormales Müsli oder Nüsse hinzugeben - hier kann man wirklich kreativ sein.

Jetzt noch Joghurt und Süßstoff dazu und fertig ist ein leckeres Müsli, das noch dazu hilft!


Eingestellt am

3 Kommentare


-1
#1 scheißhaufen
8.4.06, 21:28
wenn ich von dem zeug n kann, dann probier ichs mal :D
#2 Paulchen
9.4.06, 06:11
....ja, so kenne ich das auch von uns´rer Omi. Das ist obergesund für den Darm!
Mache ich auch oft.
#3 eva
11.8.07, 17:40
süßstoff hat zudem eine abführende wirkung...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen