Eine gute Idee: Alle Familienmitglieder gestalten den Essensplan für die Woche gemeinsam

Lieblingsessen für alle Familienmitglieder nach Wunsch

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Lieblingsessen für alle Familienmitglieder nach Wunsch, damit jeder zu seinem Recht kommt.

Wenn die Beschäftigung des Ehemannes Wechselschicht erfordert und die 3 Kinder zu unterschiedlichen Zeiten aus der Schule heimkommen, ist die Familie wochentags nie komplett am Mittagstisch.

Als unsere Kinder noch nicht erwachsen waren, galt bei uns die Vereinbarung: Sonntags, am frühen Abend saßen wir zum Essen beisammen. Und dann wurde der Speiseplan für die neue Woche erstellt. Dann lag der Notizzettel auf dem Tisch und jeder konnte sich mit seinem Wunsch einbringen.

Das hatte den erfreulichen Nebeneffekt,dass ich mir nicht den Kopf zerrbrechen musste, was ich kochen sollte. Jeder freute sich auf den Tag der Woche, wo sein Wunschgericht auf den Tisch kam, aber es wurde auch grundsätzlich an den anderen Tagen gegessen, was gekocht war. Da gab es dann kein "ess ich nicht".

LG an die FM-Fans.

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


14
#1
8.7.14, 18:26
So macht es meine Tochter auch ,mit Ihrer Familie ,am Freitag wird für die kommende Woche so eingekauft , das sie die wichtigsten Zutaten für das gewünschte Essen zu Hause hat.

Mein Mann und ich sind alleine und da meine Mann Fernfahrer von Beruf ist ,klappt das mit dem Essen in der Woche nicht so , aber zum Wochenende bekommt er was er sich wünscht , das wird mir mitten in Woche mit geteilt , so bin ich zum WE vorbereitet.
6
#2
8.7.14, 21:42
So machen wir das mit der Planung der Aktivitäten im Auslandsurlaub (Ausflüge:wer will wohin und wann, dafür ist nächsten Tag der Wunsch/das Ziel eines anderen Familienmitgliedes dran.) So sieht man viel von Land und Leute ohne IM Urlaub darüber streiten zu müssen.
5
#3
9.7.14, 10:08
@claro18 und delphin55:Schön wenn man so Familie lebt!!!
Ich wünsche Euch einen guten Tag...
3
#4 pasodoble
9.7.14, 10:36
Die Idee finde ich auch gut. Ich frage meine Männer auch öfter mal: Was soll ich morgen kochen. Warum soll sich Mutti immer den Kopf zerbrechen?
#5
9.7.14, 12:20
@Kehlburg

Danke und gute Wünsche für den Tag zurück.

Bei uns ist Land unter , es gab gerade wieder eine Unwetterwarnung , es regnet seit gestern.
2
#6
9.7.14, 13:49
@delphin55: Wo wohnst Du denn? Bei uns im Norden scheint die Sonne heute strahlend. Aber gestern abend hatten wir ein starkes Gewitter, so daß wir die ersten vier Tore nicht mitbekommen haben, wir konnten sie nur im Radio hören.
Kehlburg, Dein Tip ist super! Ich habe unsere Kinder auch oft gefragt, was ich kochen sollte, aber so einen festen Plan habe ich dazu nicht gemacht. Aber wenn ein Kind eine gute Zensur in einer Klassenarbeit oder Klausur geschrieben hatte, durfte es sich immer ein Essen wünschen. Das war keine teure Belohnung, aber eine sehr schöne.
#7
9.7.14, 13:51
@delphin55: Jetzt habe ich nachgelesen, wo Du wohnst! Ich wohne weiter nördlich.
#8
9.7.14, 13:52
@delphin55: Mein erster Kommentar fehlt noch, deswegen kannst Du diesen gar nicht verstehen. Ich hatte gefragt, wo Du wohnst.
#9
9.7.14, 14:46
Komisch, mein erster Kommentar sollte noch "geprüft" werden - weiß jemand, was das bedeutet?
#10
9.7.14, 16:27
@Maeusel: Keine Angst ... es werden immer wieder mal Stichproben gemacht, d.h. Beiträge geprüft ... passierte mir gerade vorgestern auch. Hat keine Bedeutung, wenn es ein ganz normaler Kommentar war ... ein, oder zwei Tage später erscheint der üblicherweise dann.
#11
9.7.14, 16:54
@Backoefele: Danke, dann weiß ich Bescheid!
#12 mikemake
10.7.14, 00:33
Hallo das ist einen gute Idee.
Liebe Grüße Mike
#13
10.7.14, 14:33
mein mann arbeitete auch wechselschichten und war aus anderen gründen fast nie zum essen zu hause. die kinder hatten zu unterschiedl zeiten schulend. essen gab's wenn alle zu hause waren. 3-4 mal kochen an einem tag war nicht vorstellbar.
schwieriger wurde es als die 'kids' älterwurden und auch noch in verschiedene schulen gingen. da gab es eben abends essen wenn nicht gerade training war. alle waren zufrieden. lieber zusammen essen, was allen schmeckte u nicht nur lieblingsgerichte
#14
13.7.14, 00:13
ja, die Idee ist wirklich hilfreich, die hat uns vor 30 Jahren der Kinderarzt sehr empfohlen und zwar so: alle Familienmitglieder an den Tisch und jeder darf 3 Gerichte nennen, die er nicht mag, dieser Zettel wurde an die Pinnwand gesteckt, ansonsten mußte alles zumindest probiert werden. So wurde dann auch wöchentlich ein Essensplan aufgestellt. Als dann die Kinder älter wurden, haben sie beim Kochen mitgeholfen, später wurde beim Erstellen des Essensplan auch entschieden, was jeder kocht. Auf diese Weise wurde immer gekocht, was wir gemeinsam entschieden haben und die Kinder haben so das Kochen gelernt und können heute beide recht gut kochen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen