Linderung von stressbedingten Kopfschmerzen

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn man 20 Dinge auf einmal macht- oder meint, machen zu müssen, hat dieser Stress oft zur Folge, dass einem die Schläfen vor Schmerz pochen.

Abgesehen von den guten Tipps, die hier bei FM stehen zur Behandlung von Kopfschmerzen wie Magnesium, Teebaumöl, etc. habe ich noch einen Tipp, der vielleicht auf den ersten Blick etwas seltsam erscheint:

Man nimmt einen Bleistift zwischen die Zähne. Nicht zubeißen, einfach locker mit den Zähnen festhalten. Dadurch entspannen sich die Kiefermuskeln.

Verspannte Kiefermuskeln führen zu Schmerz in den Schläfen. Wenn man den Bleistift ganz locker hält, ist es nicht mehr möglich, die Kiefermuskulatur zu verkrampfen.

Einen Versuch ist es doch wert - bei mir hilft es!

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


5
#1 donnawetta
29.11.11, 08:20
Man hält mich ohnehin für verschroben, da kann ein Bleistift zwischen den Zaehnen auch nix mehr kaputtmachen ;-) Ich probier das beim nächsten Mal aus - und sag schonmal danke für den Tipp!
#2
29.11.11, 10:14
Das Massieren der Kiefergelenke hilft mir persönlich in solchen Fällen auch weiter. Da aber dort viele Nerven zusammenlaufen, ist das nicht Jedermanns sache, da kommt es auf die persönliche Empfindlichkeit an.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen