Lockenwickler selbst herstellen für super gekringelte Löckchen

Jetzt bewerten:
2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man nimmt ein Blatt weißes Papier und schneidet es in 5x5cm große Stücke. Am Anfang wickelt man einen Baumwollfaden in der Länge von ca. 15cm hinein. Dann immer umknicken bis zum Schluss. Darauf Haarsträhnen (mit Zuckerwasser besprüht) wickeln, zubinden und trocknen lassen. Das Ergebnis sind hübsche gekringelte Löckchen. Abends Haare waschen empfehle ich.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


1
#1
29.5.10, 12:39
Zieht das nicht im Sommer einen Haufen Bienen und Wespen an?

Ansonsten ist der Tipp gar nicht mal so übel.
#2
29.5.10, 23:44
geht auch ohne zuckerwasser,und die frisur hält auch einige tage!ich habs halt mit langen streifen gemacht,(und die so in ca, 1/2 cm breite) und das papier selbst zusammengebunden
#3
30.5.10, 00:09
@Eifelgold: Ja, das könnte sein. Man kann ja auch Haarschaum oder einen Festiger nehmen oder gar nichts. Meine Mutter hatte mir das zu meiner Kommunion gemacht. Ich weiß nur noch, dass ich ganz tolle Locken hatte.
1
#4 SoulFire
30.5.10, 01:17
Ich verstehe das mit dem zusammenbinden nicht ganz??? Wo wickelt man einen Baumwollfaden am Anfang rein?
#5
3.8.10, 01:25
Eifelgold, Zapfenlocken für einen Anlass hält am besten mit Zuckerwasser. Das gibt den ganzen Abend stand. Sieht aus wie Lack, nur hält es viel besser.
#6
5.8.10, 18:07
@SoulFire: Also man wickelt den Faden in das Papier. Das Papier ein paar mal um den Faden wickeln (der Faden guckt rechts und links raus)
#7
27.4.11, 21:30
@Mandyx2010: Hat mir meine Mutter auch gemacht und wäre fast ausgetickt als ich mich im Spiegel gesehen habe. Das ist ja schon einige Jahrzehntchen her. Heute wenn ich das Foto ansehe, dann gefällt mir echt diese Frisur

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen