Lockeres, flockiges Kartoffelpüree - Backpulver

Jetzt bewerten:
1,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mein Tipp für ein Kartoffelpüree, locker-flockig wie Neuschnee, ist Backpulver.

Wenn ihr die Kartoffeln stampft, pro Pfund Kartoffeln einen gestrichenen TL Backpulver unterschlagen. Ansonsten könnt ihr so vorgehen, wie ihr es am liebsten mögt: Milch oder Sahne, Kräuter oder Zwiebeln, ganz nach Geschmack zufügen.

Von
Eingestellt am

26 Kommentare


11
#1
6.9.12, 13:49
Ein gutes Püree, selbst gemacht, ist gesund. Aber Backpulver? Verwende es lieber als Reinigungsmittel!
1
#2
6.9.12, 14:25
Hm, ich kann mir nicht so wirklich vorstellen, was das Backpulver bewirkt außer auf der Zunge zu bizzeln, aber Versuch macht kluch ;-) Wird beim nächsten Mal ausprobiert!
#3
6.9.12, 14:50
Würde mich auch interessieren, wie Backpulver die Zubereitung vereinfacht.
11
#4 Oma_Duck
6.9.12, 14:56
KaPü wird "bei sachgemäßer Handhabung des Schneebesens" auch ohne Fremdmittel locker und luftig. Dem Geschmack wird es auf keinen Fall dienen. Testurteil, auch ohne Test: Weniger empfehlenswert bis abzuraten.
1
#5
6.9.12, 15:03
Wenn man die heißen Kartoffeln zerstampft hat und schnell mit Milch und Schneebesen aufschlägt, wird es fluffig (Kartoffelbreiliebhaberin).
Gehört allerdings genügend Milch dazu. Womöglich eine Hilfe für Lactose-Intolerante?
#6 wurst
6.9.12, 18:30
Achtung:
Backpulver sollte immer getrennt von anderen Zutaten gelagert werden!
Wenn es gelblich oder gar rosa ist kann der gewünschte Erfolg ausbleiben weil die Triebkraft nachgelassen hat

@Ghwenn: zerstampft, KaPü Kartoffeln müssen durch die Presse.
9
#7 Oma_Duck
6.9.12, 19:04
@wurst: "KaPü Kartoffeln müssen durch die Presse" - ein etwas wurschtiger Kommentar, finde ich. Ich habe noch nie eine Kartoffelpresse besessen und mein KaPü war immer genießbar.
5
#8
6.9.12, 19:56
Wenn man Kartoffelpüree mit dem Schneebessen aufschlägt, wird es auch ohne Backpulver locker.
Backpulver schäumt in Verbindung mit der Magensäure im Magen auf und macht das Ganze eher unbekömmlich.
#9 wurst
6.9.12, 20:08
@Oma_Duck:

Wie machst du dann Kartoffelknödel?
7
#10
6.9.12, 20:18
Oje, Backpulver in Kartoffelpüree.
Da hätte uns der Chefkoch die Ohren langgezogen.
8
#11
6.9.12, 20:26
@wurst: Wenn Du Dir einen Kartoffelstampfer mal ansiehst, wirst Du feststellen, daß er auch nicht viel anders aussieht und funktioniert als eine Kartoffelpresse, rein die Handhabung ist halt anders!

Ich "stampfe" seit fast 30 Jahren und kann mich wie Oma Duck auch nicht über ungenießbares Kapü beklagen!

Wißt Ihr übrigens, wie das Reh mit Vornamen heißt? Natürlich Kartoffelpü! Ja ja, ist doof und alt aber immer noch süß! ;o))
1
#12
6.9.12, 20:31
Oha, Wurst gibt einem eine Steilvorlage ... "Wenn die Triebkraft nachgelassen hat ..."
Öhmm. Ich versuche, was im Witz-Thread daraus zu basteln. Gebt mir Wodka.
Im Ernst. Für Püree kann man doch Kartoffel nur stampfen. Die Presse ist doch eher da für Reibekuchen oder Knödel???
;))))
3
#13 Oma_Duck
6.9.12, 20:32
@ # 9 wurst: Gar nicht, ich mag sie nicht. In unserer Region sind sie nicht "landestypisch", erst recht keine selbstgemachten. Das kann man bedauern, so wie ich nicht verstehe, wie Leute, die frische Kartoffeln im Haus haben, trozdem zum Fertigteig für Reibekuchen greifen. Oder gar zum Pfannipulver.
Aber der "Untergang des Abendlandes" ist das nicht . . .
2
#14 wurst
6.9.12, 20:40
Leute wie kann man nur ohne "Seidene Klöße" leben? :-(((

Und gepresstes KaPü ist von vornherein lockerer als gestampftes.
8
#16
6.9.12, 21:30
Agnetha's Kartoffelpü wird auch mit dem Stampfer zerkleinert ... ich mag es nämlich, wenn noch so paar kleine Kartoffelstückchen mit drin sind ... und obendrauf braune Butter und frisch geröstete Zwiebelringe ... da kann man glatt das Steak dazu weglassen
3
#17 Upsi
7.9.12, 10:11
ich hasse die kartoffelpresse, hatte mir eine gekauft weil ich glaubte das kapü wird dann besser. pustekuchen, das ding fiel schon bei der ersten kartoffel auseinander und ich habe mir schnell wieder meinen alten etwas verbogenen stampfer geholt. jetzt endlich im urlaub habe ich mir ein tolles souvenir mitgebracht, einen neuen kartoffelstampfer. der größte fehler bei der zubereitung von kapü ist, wenn man den pürierstab nimmt, dann wird das zeug wie tapetenkleister.
2
#18 Oma_Duck
7.9.12, 12:32
@wurst #14: Was bist Du doch für ein kleines Trotzköpfchen!
Gegenfrage: Wie kannst Du ohne Pannhas und Knockenpott leben?
#19 wurst
7.9.12, 18:29
@Oma_Duck: Pannhas aber selbst gemacht heißt bei uns Gebackenes Blut,

Knockenpott nun ja da ist mir mein Kesselfleisch lieber :-)))

Such mal bei Google: genussregion.oberfranken.de und da auf Rezepte.

Dann suchst und machst du seidene Klöße zu deinen Knockenpott.
1
#20 Oma_Duck
7.9.12, 19:48
Falsch, das ist der Pannhas der feindlichen Stämme jenseits des Rheins! Bei uns im Westmünsterland ist Pannhas in Wurstbrühe (!) gekochtes Buchweizenmehl mit fetten Speckstückchen, nach dem Erkalten in Scheiben geschnitten und gebraten.

Und Dein Gebackenes Blut heißt bei uns Blutkuchen und wird mit Roggenschrot und Speckstückchen gekocht, in Papierdärme gefüllt und ebenfalls in Scheiben geschnitten verkauft. Mit Äpfeln in der Pfanne gebraten - köstlich, wenn man es mag.

Hast du schon mal unseren Knockenpott probiert? Da schmeißte Dein fränkisches Kesselfleisch aber wech, dat sarich Dir! Aber die Seidenklößkes passen ganz gut dabei, dat is wahr! Frisches Brötchen tuts aber auch.

Aber wat hat dat alles mit Stampfkartoffeln zu tun? Nix. Macht aber nix.
1
#21 wurst
7.9.12, 19:54
@Oma_Duck: Kein Blut???
Im Pannhas?
#22 Oma_Duck
7.9.12, 20:06
@wurst: Neiiin! Aber im Blutkuchen, schrieb ich doch. Regionale Bezeichnungen weichen schon mal ab, dafür sind sie regional.
Und jetzt mache ich einen Bayrischen Bocksbeutel auf - oder, nä, die kommen doch aus Franken, oder?
#23 fReady
7.9.12, 21:06
@Oma_Duck

Mit Panhas ohne Lunge muss man ja heutzutage leider leben... :(

Aber ohne Blut ist das ja wie Schnitzel frisch vom Feld...

Merkwürdiges Volk Ihr seid... ;oP
1
#24
8.9.12, 05:15
Alles tolle aus der Knolle.
Und das Beste von der Knolle findet man bei FM.
Nun ist der weltbeste, allereinfachster, schnellster, leckerster Kartoffelsalat wohl gegessen, nun muss das Ka-Pü herhalten.

Ich habe über eure Kommentare teilweise herzhaft lachen müssen. Danke, das ihr mir die Nacht gerettet habt.

Und was das Panhas anbelangt: Das rheinländische ist immer noch das Beste.
2
#25 Oma_Duck
8.9.12, 12:07
@fReady: Jede Region hat ihre Eigenheiten, und das ist gut so. Ich könnte ja beim Metzger auf den Blutkuchen zeigen und "ein Pfund von dem Panhas da" verlangen. Der würde nur blöd kucken. Hier. Da, wo das merkwürdige Volk der Rheinländer siedelt, nicht.
2
#26
27.9.12, 17:50
@Oma_Duck: Ich als Nordlicht komme aus dem Staunen nicht heraus und verstehe nicht wirklich, was Sache ist.
Zum Thema Pü; mache ich mit dem Stampfer und Kartoffelschnee mit der Presse. Kartoffeln für Klöße werden roh gerieben und auch Pellkartoffeln für Halb und Halb Knödel, oder gekochte Knödel werden bei mir gerieben.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen