Löwenzahn-Bällchen mit Pfefferoni-Knoblauchsoße

Löwenzahn-Bällchen mit Pfefferoni-Knoblauchsoße

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Löwenzahn-Bällchen mit Pfefferoni-Knoblauchsoße.

Zubereitung

  1. 5 kg Löwenzahn mit Wurzeln sammeln, waschen und halbieren.
  2. In einem Kochtopf gut 30 Minuten weich kochen und abseihen.
  3. Den Löwenzahn nun zu kleinen Bällchen pressen, sodass das ganze Wasser herausgepresst ist. Kaltstellen.
  4. 5 Knoblauchzehen mit Salz in einem Mörser zu Brei stoßen, 2 EL Pfefferonipaste dazugeben.
  5. Nun den Saft von 3 Zitronen untermischen.
  6. 2 oder 3 Bällchen zerreißen und mit der Soße vermischen, etwas Olivenöl dazumischen, als Salat genießen.

Viel Spaß beim Nachmachen.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


2
#1
17.10.14, 06:58
Das Endergebnis ist dann Löwenzahn-Salat. Die Bällchen sind nur ein Zwischenergebnis zur besseren Lagerung, oder?
Hat da wieder die Obermutti die Überschrift geschrieben?
1
#2
17.10.14, 10:25
5 kg ?????? Wen willst du denn damit versorgen?? Ansonsten sicher mal eine interessante Geschichte, wobei Löwenzahn ja relativ herb ist...muss man im Frühjahr mal probieren...
mit 500 g!
#3
17.10.14, 16:41
Hört sich gut an,
aber ist das nicht eher ein Rezept für den Frühling,? Jetzt ist der Löwenzahn ja schon abgeblüht und die Blätter zäh und die Wurzeln viel zu bitter.
Jetzt kann man die Wurzeln sammeln und trocknen, sind gut zur Entwässerung und Entschlackung

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen