Die besten Ameisen bekämpfen - Eine Auswahl

Ameisen bekämpfen online kaufen - Unsere Produktempfehlungen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
0,00 von 5 Sternen
auf der Grundlage von 0 Stimmen
0
Ameisen bekämpfen

Wenn kleine Ameisenvölker deine Wohnung in Beschlag genommen haben, dann ist es meist nicht einfach, sie ohne deren Schaden wieder zu entfernen. Dieser Ratgeber zeigt dir unterschiedliche Lösungen, wie du mit einer Ameiseninvasion umgehen kannst.

Produktüberblick

Ameisen mit Granulat bekämpfen

Hier überzeugt die Nestwirkung des Granulats um Ameisen zu bekämpfen. Es funktioniert auf Zuckerbasis und sorgt dafür, dass die Ameisen es direkt in ihr Nest bringen. Die Brut erhält über eine Fütterung den Wirkstoff und stirbt noch im Nest. Dem Granulat sind extra schlechte Geruchsstoffe und Bitterstoffe beigefügt damit es abschreckend auf Haustiere und Kinder wirkt. Das Mittel ist für den Outdoorbereich gedacht, ist für große Flächen in Wasser löslich, oder als Granulat für kleine Ameisenstraßen nutzbar.

  • Granulat um Ameisen zu bekämpfen
  • große Nestwirkung
  • tötet die Brut
  • für den Outdoorbereich

Ameisen mit Köderdosen bekämpfen

Dieser Weg Ameisen zu bekämpfen besticht durch seine flexible Art. Es handelt sich dabei um Köderdosen, die den kleinen Tieren direkt den Weg versperren. Sie sind für drinnen und draußen geeignet. Die eigentliche Wirkung setzt erst einige Stunden nach dem Futterfund ein, sodass der Köder im Nest unter der Brut verteilt wird. Im Set befinden sich vier Köderdosen, die nach und nach, oder gleichzeitig zur Bekämpfung von Ameisen dienen können. Jede Dose reicht für 15 m². Je nach Befall ist die Anzahl der Köder zu erhöhen.

  • Köderdose um Ameisen zu bekämpfen
  • eine Dose reicht für 15 m²
  • Köder wird an Brut verfüttert
  • hoher Befall, mehr Dosen

Spray gegen kleine Insekten

Dieses Spray gegen Ameisen überzeugt durch seine lange Wirkung. Einmal aufgetragen, nutzen die kleinen Tiere den Weg mindestens sechs Wochen nicht mehr. Das Mittel ist Outdoor sowie Indoor anwendbar. Um das Aufsprühen zu vereinfachen, liegt ein Röhrchen bei, welches die punktuelle Bekämpfung ermöglicht. Es ist vollkommen geruchsneutral und tötet die Ameise sowohl bei Kontakt, als auch beim oralen Aufnehmen. In der Dose befinden sich 400 ml die sowohl eine kurzzeitige als auch langzeitige Wirkung aufweisen.

  • Spray gegen Ameisen
  • 400 ml
  • geruchslos, keine Flecken
  • Indoor und Outdoor nutzbar

Wo sind Ameisen unterwegs?

Auf der Suche nach Nahrung, aber auch der Auskundschaftung nach einem geeigneten Brutplatz machen sich Ameisen öfter auf den Weg in Häuser. Da sie nicht nur in der Erde leben, sondern auch in Holz einen Unterschlupf finden können, tauchen sie oft in alten Gebäuden auf. Undichte Fensterrahmen oder kleine Löcher in der Wand bieten hier die perfekten Schlupflöcher.


Ameisen bekämpfen – aber wie?

Wer dem Befall in der Wohnung nicht mehr Herr wird, sollte sich neben professioneller Unterstützung an kleinere Helfer wenden, die den Befall reduzieren können.

Ameisenpuder, -granulat oder -spray setzen den Tieren meist ein schnelles Ende. Durch einen Lockstoff sehen sie die Dinge als Nahrung an und sind dort zu verteilen, wo die Straße ihr Ende hat. Hier sollte besondere Vorsicht im Hinblick auf andere Haustiere walten, die keinen der Stoffe aufnehmen sollten.

Der bekannte Ameisen-Emil ist eine verschlossene Dose, in den die Tiere krabbeln und nicht mehr herauskommen. Dieser stellt eine sichere Variante für alle Bewohner im Haus dar.

Besser dem Befall vorbeugen als die Tiere danach entfernen zu müssen.


Wie kann ich einen Ameisenbefall vermeiden?

Option Beschreibung
Essen wegschließen Offenstehende Essensreste sind der beste Lockstoff für Ameisen. Fest verschlossen oder im Kühlschrank sind sie keine Beute.
Hygiene Tägliches Saugen und/oder Wischen vermeidet, dass Reste von Nahrung auf dem Boden liegen.
Abdichten Fugen oder kleine Ritzen in Rahmen und Wänden sollten abgedichtet werden, um keine Eintrittspforte zu bilden.
Kalk Das Ausstreuen von Kalk hält Ameisen vom Eindringen ab. Hier muss aber eine gründliche Begrenzung erfolgen, da die Tiere weiterhin nach einem Schlupfloch suchen.
Würzige Aromen Gewürznelken, Essig oder Zimt sind bei der Ameisennase unbeliebt. Sie meiden diesen Platz. Am besten kleine Schalen aufstellen oder mit Essig den Boden wischen.

 


Wie kann ich den Tieren helfen?

Wer weiß, wo sich das Nest befindet, kann versuchen, mithilfe eines Blumentopfes die Umsiedlung anzustreben. Sind die Tiere an einem anderen Ort, finden sie sich dort schnell zurecht. So kann ein Lager weit weg von der Haustür einen neuen Platz finden.


Lifehack Ameisen bekämpfen

Sobald vermehrt Ameisenbefall im Außenbereich auftritt, ist es an der Zeit, die Pflanzen nach Blattläusen zu untersuchen. Ameisen haben die Angewohnheit, die Tiere zu schützen und versammeln sich deshalb in deren Nähe. Wenn unmittelbar um den Eingang herum alle Pflanzen frei von Läusen sind und zudem kein Anreiz aus der Wohnung kommt, sind die Tiere schneller wieder weg als gedacht.


Fazit zum Bekämpfen von Ameisen

Eine wirkliche Bekämpfung ist nur dann nötig, wenn der Befall in der Wohnung zu groß ist. Ansonsten sollte eher ein Arrangement mit den Tieren getroffen werden. Eine Umsiedlung oder das Angebot von Nahrung im Außenbereich, weit weg vom Eingang, kann den Stamm in eine andere Richtung lenken. Ausreichend Hygiene im eigenen Haushalt bietet zudem keinen Anreiz für das Eindringen von Ameisen und anderen Insekten.