Die besten Babytragen - Eine Auswahl

Babytrage online kaufen - Unsere Produktempfehlungen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
0,00 von 5 Sternen
auf der Grundlage von 0 Stimmen
0
Babytrage

Was in einigen Ländern dieser Erde nach wie vor eine Selbstverständlichkeit ist, hat sich hierzulande erst nach und nach etabliert: Bereits gleich nach der Geburt benötigt das kleine Baby möglichst viel körperliche Nähe zu seinen Eltern, um sich zu einem selbstbewussten Erwachsenen mit dem nötigen Urvertrauen zu entwickeln. Um dies zu gewährleisten, haben nicht nur Geburtshelfer umgedacht, es wurden auch immer mehr Geburtshäuser gegründet und die Natürlichkeit im Umgang mit dem Neugeborenen wieder in den Vordergrund gerückt. Gerne werden Tragetücher oder weitere Babytragesysteme genutzt, um die Bindung zwischen den Eltern und ihrem Jüngsten zu stärken. Welche Arten von Babytragen es gibt und worin ihre Vorteile liegen, verrät Dir dieser Ratgeber.

Produktüberblick Babytrage

Unterwegs jederzeit geborgen von Geburt an

Anzeige

In vielen verschiedenen Designs erhältlich ist die Babytrage bereits ab Geburt geeignet. Praktisch ist hierbei die Gürteltasche, in die Wichtigstes verstaut werden kann. Diese ist bei Bedarf auch abnehmbar. Das Material ist ein angenehmes, die Temperatur regulierendes Mesh, welches gleichzeitig atmungsaktiv ist. Sie besitzt langjährige Nutzung, denn sie ist, wie bereits ab Geburt, bis zum Kleinkindalter geeignet. Alle Ansprüche in Bezug auf die Trageform sind berücksichtigt, ob Hüfte, Bauch, Vorder- oder Rückseite. Ebenso ist die wichtige Anforderung der Anhock-Spreiz-Haltung gegeben. Für den Träger ist mit einem Hüftgurt mit Stütze der Lordose, Schultergurte mit Polster hinsichtlich Komfort gesorgt. Bei sonnigem Wetter unterstützt eine Kapuze mit einem Sonnenschutzfaktor von 50+, die praktisch in der Trage zu verstauen geht.

  • von Geburt bis Kleinkindalter (3,2 bis 20 kg)
  • in mehreren Positionen anwendbar
  • abnehmbare Gürteltasche
  • atmungsaktives Material

 

Wichtig für das erste halbe Jahr

Anzeige

Die Babytrage wird für eine Anwendung von 3,5 bis 15 kg empfohlen, leistet aber speziell in den ersten sechs Monaten einen wichtigen Beitrag zur richtigen Entwicklung der Baby-Hüfte. Dies wird in verschiedenen Positionen, ob beim Tragen am Rücken, rückwärts oder vorwärts gerichtet, gewährleistet. Das clevere Design ermöglicht bei Bedarf einen schnellen Wechsel der Positionen. Einen hohen Tragekomfort bietet außerdem das Material, welches ein 3D-Stoff ist und auch atmungsaktiv. Bei Bedarf ist dieser unbedenklich in der Waschmaschine zu reinigen. Ein gepolsterter Schulter-, sowie breiter Hüftgurt bieten ebenso dem Träger eine angenehme Nutzung.

  • waschbarer, atmungsaktiver 3D-Stoff
  • empfohlen von 3,5 bis 15 kg
  • breiter Hüft-, sowie gepolsterter Schultergurt für komfortables Tragen
  • Erfüllung wichtiger Anforderungen bezüglich Hüftentwicklung bei Babys

 

Flexibel, stabil und angenehm

Anzeige

Aus zertifiziertem Leinengewebe und Bio Baumwolle hergestellt, verleiht es der Babytrage atmungsaktive, stabile, elastische sowie pflegeleichte Eigenschaften. Sie ist waschmaschinengeeignet und bietet sowohl dem Träger als auch dem Baby einen angenehmen Tragekomfort. Die Babytrage ist ab Geburt geeignet, bei Bedarf verfügt sie über eine integrierte, verstellbare Verkleinerung für Neugeborene. Für freie Hände ist sie mit einem Fach ausgestattet, in welchem wichtigste Gegenstände Platz finden. Des Weiteren besitzt sie eine Kopfstütze mit Schutz für den Nacken, sowie Sicht- und Sonnenschutz, die bei Nichtgebrauch in der Babytrage zu verstauen sind.

  • schnell auf verschiedene Nutzer verstellbar
  • integrierter, verstellbare Verkleinerung für Neugeborene
  • angenehmes Leinen-/Baumwollgewebe
  • ab 3,5 bis 15 kg

 

Für die ganz, ganz Kleinen

Anzeige

Bereits ab einer Kleidergröße 44 ist die Babytrage für Frühchen geeignet, die eine extra Portion Geborgenheit benötigen. Sie besteht aus 100 % Baumwolle, die ein weiches, angenehmes und warmes Tragegefühl verleiht. Schnallen an Hüfte und Schultern sind einfach zu verstellen, sodass ein schneller Wechsel der Träger ermöglicht werden kann. Sie erfüllt durch die Entwicklung in Zusammenarbeit mit Trageberater*innen jegliche Anforderungen an die richtige Haltung, speziell für die Hüftentwicklung in den ersten Monaten. Die Auswahl vieler verschiedener Designs ist das einzige Merkmal, was Interessenten die Kaufwahl erschweren könnte.

  • 100 % Baumwolle aus kontrolliertem Anbau
  • bereits ab einer Kleidergröße 44
  • einfach verstellbare Hüft- und Schultergurte
  • viele, niedliche Designs

 

Dem Körper angepasst

Anzeige

Die Babytrage ist ergonomisch entworfen, das bedeutet, dass jeder Elternteil, unabhängig von Körperbau und -größe, die Trage mit einem angenehmen Komfort nutzen kann. Sie ist ab Geburt bis zu einem Maximalgewicht von bis zu 20 kg geeignet. Mit der Herstellung aus Baumwolle ist sie weich und atmungsaktiv, kann allerdings gleichzeitig mit Strapazierfähigkeit überzeugen. Super praktisch ist die Möglichkeit, die Babytrage ohne weitere Hilfe selbstständig anlegen zu können, speziell für den Elternteil, welcher im Alltag auf sich allein gestellt ist.

  • ergonomisch geformt
  • belastbar bis zu einem Körpergewicht von 20 kg
  • aus Baumwolle
  • einfach und selbstständig anzulegen

Was genau ist eine Babytrage?

Eine Babytrage ist eine wunderbare Vorrichtung, die in der Regel mit wenigen Handgriffen zu befestigt ist und es sowohl dem Träger als auch dem Kind ermöglicht, auf bequeme Art unterwegs zu sein. Dabei befindet sich das Jüngste gut befestigt in einer Art hochgeschnittener Stoffhose, die der Anatomie des kleinen Körpers entgegenkommt und auf diese Weise das noch im Wachstum befindliche Skelett schont.

Die Babytrage selbst kann je nach Modell entweder auf dem Rücken oder auf der Brust des Erwachsenen befestigt werden, was ähnlich eines Rucksacks mit zwei gepolsterten Riemen geschieht. Die frischgebackenen Eltern selbst sind inzwischen häufig selbstbewusster als noch vor einigen Jahren und möchten sich nicht mehr einreden lassen, sie würden ihr Kind „verziehen“, indem sie es beispielsweise viel mit sich herumtragen.


Was sind die Vorteile einer Babytrage?

Die Vorteile einer hochwertigen Babytrage sind vielfältig und kommen sowohl dem Träger als auch dem Baby entgegen. Dieses nämlich fühlt sich durch die vorhandene Nähe geborgen und sicher. Es riecht den Duft der ihm vertrauten Person und kann sogar ihren Herzschlag hören. Dies ist besonders in den ersten Lebensmonaten von Wichtigkeit und hilft dem Kleinen mit dabei, das nötige Urvertrauen zu entwickeln, das es gut durchs Leben begleitet.

Und eine weitere praktische Seite spricht für die Verwendung einer Tragehilfe: Eltern, die ihren täglichen Anforderungen nachkommen wollen, ohne dafür ihr Kind zur Seite zu legen, finden in einer passenden Babytrage die perfekte Unterstützung. Da sie beide Hände freihaben, können viele Dinge im Haushalt erledigt werden, die ansonsten liegen bleiben würden. Die Vorteile der praktischen Helfer im Überblick:

  • schenken Nähe und Geborgenheit
  • erleichtern die emotionale Abnabelung nach der Geburt
  • fördern den Schlaf des Babys
  • sind ergonomisch geformt
  • schützen das Köpfchen des Kleinen mit entsprechender Vorrichtung vor einem Kippen nach hinten oder zur Seite
  • hochwertige Modelle sind bei Wind und Wetter nutzbar
  • die Hände des Trägers werden freigehalten

 

Hebammen können hilfreiche Hinweise zur Nutzung einer Babytrage geben.


Unterschiedliche Babytragen für verschiedene Bedürfnisse

Individuelle Bedürfnisse erfordern ein vielfältiges Angebot. Daher gibt es eine inzwischen breite Auswahl an Babytragen, die verschiedenen Ansprüchen gerecht werden. Einige von ihnen eignen sich bereits für Neugeborene, andere legen ihren Fokus vor allem auf Wind- und Wetterfestigkeit oder bestechen durch multifunktionale Elemente.

Die gängigsten Ausführungen werden hier vorgestellt.

Fullbuckle Babytragen

Sie sind einfach an Brust oder Rücken anzulegen und entlasten die Schultern beim Tragen durch den vorhandenen Hüftgurt. Verschlossen werden Modelle wie diese meist mit robusten Schnallen oder Klettverschlüssen an Gurt, Hüfte oder Schultern. Auf diese Weise können sie auch perfekt auf ihren Träger eingestellt werden. Dies zeigt zugleich ihren kleinen Nachteil: Soll das Kind von verschiedenen Personen getragen werden, so muss die Vorrichtung unter Umständen jedes Mal neu auf diese angepasst werden. Erhältlich sind sie sowohl in unbeschichteter Baumwolle als auch in wetterfester Form.

Halfbuckle Babytragen

Bei diesen Tragen genügt das Binden der vorhandenen Gurte über Schultern, Bauch und Rücken, wo sie mit einer robusten Schnalle oder Klettverschlüssen gesichert werden. Auch diese Modelle sorgen dank ihres Hüftgurtes für eine Entlastung der Schultern und sind sowohl auf der Rücken- als auch auf der Brustseite zu tragen. Ebenso können Halfbuckles in wetterfesten Ausführungen erstanden werden.

Das beliebte Tragetuch

Es gilt als der Klassiker unter den Tragesystemen und ist in vielen Traditionen auch das älteste Mittel, mit seinem Jüngsten körperlich eng verbunden unterwegs zu sein. Das Tuch kann auf verschiedenste Arten gebunden werden, wodurch das Baby oder Kleinkind in ganz unterschiedlichen Positionen getragen werden kann. Geschlossen wird das Tuch schließlich mit einem Knoten, der für sicheren Sitz sorgt. Durch den angenehm weichen Stoff stellt diese Tragevariante sowohl für den Erwachsenen als auch für das Kind eine durchaus angenehme Alternative dar. Allerdings bietet sie aufgrund ihrer Beschaffenheit nur wenig Schutz bei feuchtem Wetter, wie es bei entsprechend beschichteten Materialien anderer Ausführungen der Fall ist.


Worauf ist beim Kauf einer Babytrage zu achten?

Wer beim Kauf der passenden Babytrage den Überblick behalten will, der sollte ein paar Aspekte im Auge haben:

  • Größe und Gewicht des Kindes
  • ergonomische Form der stützenden/tragenden Teile
  • gute Polsterung
  • rückenschonendes Design
  • passende Kopfstütze
  • Bauch- oder Rückentrage
  • benötigte oder vorhandene Verstellmöglichkeiten
  • bei einem Tragetuch die Länge beachten
  • Material
  • optionales Cover

Fazit zu Babytrage

Eine Babytrage schenkt Wohlgefühl und Freiheit, indem sie körperliche Nähe ermöglicht und dabei die Hände bzw. Arme des Anwenders freihält. Verschiedene Tragepositionen sorgen dafür, dass das Jüngste entweder auf dem Rücken oder auch auf der Brustseite getragen werden kann, von wo aus es die Umgebung aus einer sicheren Perspektive aus betrachten kann. Für kalte oder verregnete Tage bieten sich optionale Regencover an, die dem Kleinen Schutz bieten.

Da eine solche Tragevorrichtung unbedingt gut passen sollte, empfiehlt es sich, ein Fachgeschäft aufzusuchen und sich den Rat eines Fachverkäufers einzuholen. Auch Hebammen geben wertvolle Hinweise zum Umgang mit Babytragen und können mitunter das am besten geeignete Modell empfehlen.