Die besten Gummibänder - Eine Auswahl

Gummiband online kaufen - Unsere Produktempfehlungen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,00 von 5 Sternen
auf der Grundlage von 4 Stimmen
4
Gummiband

Es gibt Dinge, die sind ganz unscheinbar und dabei doch so hilfreich, dass sie im Bedarfsfall kaum durch etwas anderes ersetzt werden können. Zu nennen wären Schrauben, Muttern, Nägel und noch viele andere Kleinigkeiten wie Zahnstocher und Wattestäbchen. Einige dieser kleinen Helfer können zudem hervorragend alternative Verwendung finden. Sogenannte Lifehacks, die praktische und manchmal ungewöhnliche Lösungen für alltäglich kleinere und größere Probleme bieten, sind in aller Munde. Dabei kommen Gegenstände des Alltags zu ungewöhnlichen Einsätzen und erfüllen damit einen doppelten Zweck. Eines dieser unscheinbaren und sehr vielseitig verwendbaren Produkte ist das Gummiband. Worin der große Wert in dem kleinen Gummiband liegt, erfährst du in diesem Ratgeber.

Produktübersicht Gummiband

Elastisch und vielseitig

Dieses Gummiband überzeugt durch seine drei unterschiedlichen Breiten. Es wird in einem Set geliefert, in welchem sich Stärken von 10 mm, 20 mm und 30 mm befinden. Jede Rolle ist 5 m lang. Die Bänder eignen sich für Arbeiten im Haushalt, beim Handwerken oder auch zum Nähen. Sie sind äußerst robust, geschmeidig und flexibel. Das Gummiband passt sich der Naht optimal an und hinterlässt keine Streifen auf der Haut. Vielfältige Einsatzmöglichkeiten, unter anderem für Perücken, Strümpfe, Ärmel, Handschuhe, Hosen oder Hüte lassen eine universale Verwendung zu. Das Band ist in Weiß gehalten und kann hinter jeder Naht verborgen werden.

  • Gummiband in drei Größen
  • vielseitig einsetzbar
  • Farbe: weiß
  • robust

Kosten sparen mittels Heimwerken

Besonders zum Nähen verschiedener Dinge eignet sich dieses robuste Gummiband. Im Lieferumfang sind insgesamt 13 m des elastischen Produktes enthalten. Die Maße betragen 5 m x 10 mm, 5 m x 15 mm und 3 m x 20 mm. Das extra breite Band bietet sich perfekt für Hosenbünde und Bereiche an, wo es zu mehr Zuglast kommt. Alle Gummibänder können sowohl per Hand, als auch mit der Nähmaschine verarbeitet werden. Hergestellt wird das Material aus 58 % Polyester und 42 % Elastan. Es kann deshalb auch bei höheren Temperaturen in der Maschine gewaschen werden.

  • Gummiband in verschiedenen Größen
  • Material: Polyester und Elastan
  • waschbar
  • insgesamt 13 m

Bessere Organisation von Gegenständen

Bei diesem Angebot ist die große Anzahl der Gummibänder ausgesprochen vorteilhaft. In der Packung befinden sich 95 Stück in fünf unterschiedlichen Farben und Größen. Mit Breiten von 90 mm, 75 mm, 65 mm, 60 mm und 45 mm kann für eine organisierte Ordnung, beispielsweise auf dem Schreibtisch oder auch in der Küche, gesorgt werden. Die kleinen Helfer dienen dabei dem notwendigen Überblick, welcher mitunter im täglichen Durcheinander verloren geht. Als Farben hat der Hersteller weiß, gelb, rot, blau und grün verwendet, wobei jede Farbe einer anderen Größe zugewiesen ist, um entsprechend gut unterscheiden zu können.

  • 95 Stück im Set
  • 5 Größen
  • 5 Farben
  • für Einsätze in Haushalt, Garten und Büro

Was sind Gummibänder?

Unter Gummibändern verstehen sich, genau genommen, jene bis zu 30 mm breiten und meist meterlangen Schnüre, die vorrangig für die Handarbeit benutzt werden, beispielhaft zum Vernähen eines elastischen Saumes. In der Regel bestehen sie aus einer Mischung aus Polyestergarn und Latex, welche für die nötige Flexibilität und Weichheit sorgt. Umgangssprachlich versteht man unter Gummibändern jedoch auch die in verschiedenen Farben erhältlichen elastischen Ringe, die oft, in großen Tüten verpackt, angeboten werden. Beide Arten von Gummis können ganz vielfältig Verwendung finden, wie beispielsweise zum Basteln und für praktische Lifehacks.


Worin besteht der Unterschied zu Gummiringen?

Gummiringe werden im Gegensatz zu Gummibändern zu einem hohen Anteil aus Kautschuk gefertigt. Meist sind sie in größeren Mengen und bunten Ausführungen erhältlich. Kautschukfarbene Ringe sind oft breiter und erstaunlich robust. Da Ringe in sich geschlossen sind, müssen sie nicht verknotet werden, was ihre Handhabung besonders komfortabel macht.

Gummibänder und Gummiringe finden sehr vielfältige Anwendung in Haushalt, Hobby und am Arbeitsplatz.


Wofür werden Gummibänder genutzt?

Gummibänder, sowohl die klassischen Ausführungen als auch jene in Ringform, sind kleine Alleskönner und heimliche Helden des Alltags. Abgesehen von der Herstellung und Instandsetzung eigener Bekleidungsstücke mit Bändern erweisen sich Ringe als äußerst hilfreich, um unter anderem Tüten zu verschließen oder Briefumschläge zusammenzuhalten. Doch es wäre einfach langweilig, würden sie auf ihren ursprünglich angedachten Zweck reduziert. In Zeiten der Lifehacks gibt es für die kleinen Helfer noch deutlich mehr zu tun. Hier ein paar kreative Verwendungsmöglichkeiten:

Kleiderbügel rutschfest machen

Kleider, die einfach immer wieder von den Bügeln rutschen, können mit zwei Gummibändern ganz problemlos daran gehindert werden. Links und rechts Gummis angebracht, bremsen die Stoffe spätestens an der Stelle, an welcher sie die Gummis berühren.

Der Brille besseren Sitz verleihen

Einmal nicht aufgepasst und versehentlich auf die teure Brille gesetzt, schon sind die Bügel verbogen und der Sitz des guten Stückes auf der Nase dahin. Bis zum Termin beim Optiker können zwei Gummibänder das Malheur übergangsweise richten. Im Handumdrehen je rechts und links ein Band an die Bügel gewickelt, hält die Sehhilfe in der Regel wieder gut und sicher.

Schraubgläser einfacher öffnen

Hierzu schlicht Gummibänder über das Glas streifen, jeweils auf den Rand des Deckels sowie an der Stelle, an der das Glas gegriffen wird. Auf diese Weise entsteht der nötige Grip für sehr fest verschlossene Gläser.

Hosenbund erweitern

Ein kleiner Notbehelf für den Fall, dass die Lieblingshose nach den Feiertagen in den Hüften etwas kneift. Einfach einen Gummiring zur Hälfte durch das Knopfloch führen und die dabei entstandene Öse durch die andere ziehen. Die Schlaufe am Hosenknopf befestigen, und schon ist alles erneut im grünen Bereich. Bitte nicht vergessen, das Oberteil wieder über den Hosenbund zu ziehen!

Schnell einmal etwas ausradieren

Ist beim Zeichnen gerade kein Radiergummi zur Hand, so kann ein Gummiring aushelfen. Nicht zu fest und nicht zu locker um den Zeigefinger gewickelt, lassen sich mit ihm feine Striche ausbessern, ohne dabei die Zeichnung oder das Blatt selbst zu beschädigen.


Fazit zum Gummiband

Gummibänder sind kleine, wenngleich feine, Hilfsmittel für den Alltag, sei es im privaten oder beruflichen Umfeld. Wer gerne Ordnung hält und für kreative Lösungsmöglichkeiten offen ist, sollte die praktischen Artikel stets parat haben.