Die besten Kinderhandys - Eine Auswahl

Kinderhandy online kaufen - Unsere Produktempfehlungen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
0,00 von 5 Sternen
auf der Grundlage von 0 Stimmen
0
Kinderhandy

Auf dem Schulweg oder unterwegs mit Freunden ist es für Kinder und Eltern beruhigend zu wissen, dass sie sich bei Bedarf über das Handy kontaktieren können. Dabei muss es kein teures Smartphone mit Internetzugang sein. Schon einfache Modelle reichen aus, auf beiden Seiten für mehr Sicherheit zu sorgen. Worauf es beim Kauf eines Kinderhandys ankommt, erklärt dieser Ratgeber.

Produktüberblick Kinderhandy

Kinderleicht telefonieren


Wer die telefonische Erreichbarkeit des Nachwuchses sicherstellen möchte, ohne jedoch unkontrollierten Zugang zum Internet zu gewähren, wird an diesem Handy Gefallen finden. Vier große Kurzwahltasten erlauben das Abspeichern der wichtigsten Telefonnummern. Diese können bei Bedarf ganz einfach über die Kurzwahltaste angewählt werden. Um das Ganze noch praktischer zu gestalten, besteht die Möglichkeit, ein jeweils passendes Bild des Angerufenen hinzuzufügen. Auf diese Weise sollte bei einem erforderlichen Telefonat, auch für kleine Kinder, kaum etwas schiefgehen.
  • Handy mit leichter Bedienbarkeit
  • ohne Vertrag
  • kein SIM-Lock
  • 4 Kurzwahltasten, 1 Notruftaste
  • Fernwartung möglich

Tolles Telefon für die Jüngsten

Dieses hochwertige Handy ist besonders für etwas ältere Kinder geeignet, die bereits ein wenig Erfahrung im Umgang mit einfacher Technik haben. Es erlaubt nämlich nicht nur Anrufe und das Schreiben von SMS, vielmehr sind noch zahlreiche weitere Funktionen wie unter anderem ein Diktiergerät, einen Musikplayer und eine Foto- und Videoanzeige integriert. Verwendet werden können entweder eine Prepaid-Karte oder zwei SIM-Karten. Durch den leistungsstarken Akku ist das Mobiltelefon bis zu sieben Tage betriebsbereit.

  • einfach zu bedienen
  • leistungsstarker Akku
  • alternativ Nutzung von zwei SIM-Karten
  • Bluetooth integriert
  • mit diversen Extrafunktionen und vorinstallierten Spielen

Telefon fürs Handgelenk

Ein Kinderhandy der etwas anderen Art macht Schluss mit der Sorge, das Kind könnte sein gerade erst erhaltenes Telefon verlieren und nicht mehr erreichbar sein. Hier kommt die ultimative Lösung für kleine und etwas größere Jungs und Mädels, die unterwegs zwar gerne schnell bei Mutti oder Vati anrufen würden, doch hin und wieder ihre Siebensachen verlegen. Einfach am Handgelenk angebracht und dabei sehr farb- und formschön, ist diese Uhr mit Anruffunktion und modernem Touchscreen der perfekte Begleiter. Bis zu zehn Rufnummern sind auf dem Gerät speicherbar, über eine zusätzliche SOS-Taste werden automatisch die ersten beiden Nummern angewählt. Bei eingehenden und ausgehenden Anrufen wird dies durch das Blinken einer Taste angezeigt. Zusätzlich ausgestattet ist diese Handy-Uhr unter anderem mit sechs vorinstallierten Spielen und einer Musikfunktion.

  • einfach zu bedienen
  • speichert bis zu zehn Rufnummern
  • mit SOS-Schaltfläche
  • mit Front- und Selfie-Kamera
  • inkl. sechs vorinstallierter Spiele

Was ist ein Kinderhandy?

Kinderhandys sind mobile Geräte, die den technischen Standards vor Zeiten des Internets entsprechen. Dabei ist die Oberfläche so übersichtlich gestaltet, dass kleine Kinder und ältere Menschen sich darauf gut zurechtfinden. Auf diese Weise wird das Telefonieren einfach und im Notfall von allen Orten aus möglich. Moderne Modelle besitzen zudem eine Ortungsfunktion, über die Eltern bei Bedarf den Aufenthaltsort ihres Kindes in Erfahrung bringen können.


Worüber sollte ein Kinderhandy verfügen?

Das Handy ist idealerweise mit einer SIM-Karte eines renommierten Anbieters ausgestattet, um bestmögliche Erreichbarkeit zu garantieren. Alle wichtigen Funktionen und die Führung durch das Menü sollten einfach gestaltet sein. Wichtig sind hier überschaubare und große Tasten, aber auch ein gut einsehbares Display bei komplizierten Lichtverhältnissen ist von Vorteil.


Lohnt sich der Abschluss eines Vertrages?

Das Handy ist nur für den Notfall gedacht. Daher kann vorerst von Verträgen oder Flatrates abgesehen werden. Durch eine Prepaid-Karte haben nicht nur die Eltern den Überblick über die laufenden Kosten, auch das Kind gerät nicht in die Verlegenheit, ungeplante Kosten zu verursachen. Bestimmte Sperren für Internetleistungen und Abos sollten gegebenenfalls gleich nach Kauf des Handys aktiviert werden.


Ab welchem Alter ist eigenes Handy sinnvoll?

Diese Frage kann pauschal nur schwer beantwortet werden. Während die einen schon bei der Einschulung sicher und verantwortungsbewusst mit solchen Geräten umgehen, haben andere auch später noch ihre Schwierigkeiten damit. Insbesondere der Konsum über das Handy sollte unterbunden werden, was durch ein Modell ohne Internetfunktion ganz einfach zu regeln ist. In den ersten Wochen empfiehlt es sich, mit dem Kind die Funktionen des neuen Handys kennenzulernen. So ist sichergestellt, dass die Kleinen auch allein damit umgehen können, wenn es die Situation erfordert.


Wann macht ein Kinderhandy Sinn?

Bereits mit der Einschulung sind Kinder eine lange Zeit von zu Hause weg. Wenn sie sich eigenständig auf den Schulweg machen oder sich mit Freunden treffen, ist es vorteilhaft, wenn sie im Bedarfsfall ihre Eltern erreichen können. Ein solcher Bedarfsfall kann auch außerhalb der Schule beim Treffen von Freunden eintreten, oder wenn am etwas entfernteren Spielplatz getobt wird.


Fazit zum Kinderhandy

Ein Kinderhandy schenkt Sicherheit und gibt dem Kind die Möglichkeit, sich im Notfall bei seinen Bezugspersonen zu melden. Dabei sollte klar sein, dass es sich um kein Spielzeug, sondern ein wichtiges Tool handelt, das neue Möglichkeiten und vielleicht ein wenig mehr Freiheit schenkt. Da es nur der Erreichbarkeit dient, sind besondere Funktionen überflüssig. Eine Prepaid-Karte sorgt für überschaubare Kosten und schult den Umgang mit Ressourcen.