Die besten Knoblauchpressen - Eine Auswahl

Knoblauchpresse online kaufen - Unsere Produktempfehlungen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
0,00 von 5 Sternen
auf der Grundlage von 0 Stimmen
0
Knoblauchpresse

Knoblauch ist das Wundergewürz in der Küche. Allerdings mag nicht jeder die klein gehackten Stückchen in der Mahlzeit. Die Knoblauchpresse kann diesen Konflikt lösen und dir entspannte Gäste sowie geruchsfreie Finger bescheren.

Knoblauchpresse Produktüberblick

Metallener Unterstützer

Diese Knoblauchpresse zeigt sich schnittig und gleichzeitig mit einem eleganten Design, welches praktisch in den Händen liegt. Edelstahl sorgt hier für das geschmacksneutrale Grundmaterial, das die Presse bestimmt. Im Inneren der Presse ist Platz für bis zu drei Knoblauchzehen vorgesehen. Diese lassen sich mit einem einfachen Hebeldruck nach unten zerdrücken.

  • mit Hebelmechanismus
  • aus Edelstahl
  • einfach zu reinigen
  • handlicher Aufbau

Für die Spülmaschine

Hier kommen Finger kaum noch mit dem Knoblauch in Kontakt. Nach dem Schälen der Zehen sind diese einfach in das Reservoir zu legen und der Hebel gleitet nach unten. Edelstahl sorgt hier für eine metallene Auflage, die Ablagerungen von Knoblauch vermeidet. Zudem ist die Reinigung einfach. Entweder unter fließendem Wasser abspülen oder in der Spülmaschine reinigen. Dies erleichtert den Abwasch.

  • rostfrei
  • hochwertig verarbeitet
  • leicht zu bedienen
  • bietet auch Platz für große Zehen

Die Günstige

Ein guter Preis besticht hier in Kombination mit einer guten Verarbeitung und einer sicheren Funktionsleistung. Durch den einfachen Aufbau kommt die Knoblauchpresse zweckmäßig zum Einsatz. Rostfreier Edelstahl sorgen nicht nur für eine einfache Reinigung, sondern auch für eine glatte Oberfläche, die Anhaftungen der Knoblauchüberreste vermeidet.

  • einfacher Küchenhelfer
  • faire Preis-Leistung
  • leicht zu entleeren
  • stabiler Aufbau

Was bewirkt eine Knoblauchpresse?

Knoblauch hat als Gewürz und Zutat in den unterschiedlichsten Gerichten einen Ruf: Er schmeckt gut, riecht gut, hinterlässt aber bei der Zubereitung unangenehme Spuren an Händen und Fingern. Dies liegt an den ätherischen Ölen, die sich in den Zehen der Pflanze befinden. Sie haften leichter an der Haut und sind nicht einfach zu neutralisieren.


Geschälten oder ungeschälten Knoblauch pressen? – was ist besser?

Viele streiten sich über die Verwendung von Knoblauch und dessen Zubereitung. Eines ist aber sicher: Die Schale ist nicht gut zu essen und sollte daher nicht in der Mahlzeit landen. Daher plädieren die meisten in der Küche für einen geschälten Knoblauch.


Arten der Knoblauchpresse

Da das Prinzip des Pressens immer gleich ist, unterscheiden sich die Modelle der Knoblauchpresse nur in kleinen Bereichen.

Der Griff

Dieser kann bei einfachen Ausführungen nicht so gut in der Hand liegen, da die Griffe stupide in gerader Form gehalten sind. Ausführungen mit einem ergonomischen Griff erleichtern die Hebelbewegung.

Der Behälter

Für die Einlage der Knoblauchzehen sollte der Behälter an der Unterseite durch eine Art Sieb bedeckt sein. Nur so kann der Knoblauch in feinen Teilen entweichen. Viele Pressen haben ein entnehmbares Sieb, was die Reinigung erleichtert. Festverbaute Pressen hingegen benötigen mehr Geduld bei der Reinigung.

Im Grunde genommen gleich und doch so unterschiedlich.


Wie kann ich den Geruch von Knoblauch loswerden?

Durch das Tragen von Handschuhen beim Schälen entsteht kein Kontakt mit der Haut. Aber nach dem Verwenden der Knoblauchpresse und deren Reinigung sind wichtige Punkte zu beachten:

  1. Sieb nur mit einem Handschuh entnehmen.
  2. Sieb nie mit den Fingern entleeren, sondern eher einen Löffel oder Zahnstocher verwenden.
  3. Die Haut auf Edelstahl reiben, das kann den Geruch im Falle des Kontakts neutralisieren.
  4. Vor dem Pressen den Keim aus der Mitte der Knoblauchzehe entnehmen. Dadurch kann Mundgeruch vermieden werden.

Kriterien zum Kauf einer Knoblauchpresse

Anwendung

Wer die Presse nicht oft benötigt, kann auch ein günstiges Modell mit weniger Bedienkomfort erwerben.

Behälter

Dieser sollte mindestens zwei Knoblauchzehen aufnehmen können.

Reinigung

Bei der Reinigung in der Spülmaschine entfällt das Abwaschen per Hand.

Material

Edelstahl oder verchromter Edelstahl sind länger haltbar und können darüber keinen Fremdgeschmack beim Pressen an den Knoblauch abgeben.


Fazit zur Knoblauchpresse

Eine Knoblauchpresse gehört nicht nur in jede Küche, sondern ist auch ein guter Helfer, um den unangenehmen Knoblauchgeruch auf der Haut und an den Fingern zu umgehen. Zudem kann die Presse selbst die Zellen der Zehe so effektiv aufdrücken, dass das Öl besser entweichen kann. Das bedeutet mehr Aroma im Essen selbst.